Das zweite Buch der Könige

Kapitel XV.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 2. Buch der Könige

 

C. XV.

 

2Kon 15,1-38

 

Der Text in 25 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XV.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XV.

 

 

10,28 - 17,41

 

VII. DIE ZEIT NACH DER REVOLUTION JEHUS BIS ZUM UNTERGANG DES NORDREICHS
(841 v.Chr. bis 721 v. Chr.)

 

 

 

15,1-7

 

VII.9 König Asarja (Usija) von Juda
(781 bis 740 v. Chr.)

 

1

15,1-4

→Die zweiundfünfzigjährige Regierungszeit von König Asarja (Usija) in Juda

2

15,5

→König Asarja erkrankt an Lepra

3

15,6-7

→Abschlussbemerkung zu König Asarja

 

 

15,8-12

 

VII.10 König SEcharja von Israel
(6 Monate im Jahr 743 v. Chr.)

 

4

15,8-9

→Die sechsmonatige Regierungszeit von König Secharja in Israel

5

15,10

→Schallum tötet König Secharja und gewinnt gewinnt den Thron

6

15,11-12

→Abschlussbemerkung zu König Secharja

 

 

15,13-16

 

VII.11 König Schallum von Israel
(Ein Monat im Jahr 743 v. Chr.)

 

7

15,13

→Die einmonatige Regierungszeit von König Schallum in Israel

8

15,14

→Menahem tötet König Schallum und gewinnt den Thron

9

15,15

→Abschlussbemerkung zu König Schallum

10

15,16

→Notiz über die gewaltsame und grausame Machtergreifung Menahems

 

 

15,17-22

 

VII.12 König Menahem von Israel
(743 bis 738 v. Chr.)

 

11

15,17-18

→Die zehnjährige Regierungszeit von König Menahem in Israel

12

15,19-20

→König Menahem rettet Israel mit Tributzahlungen vor der gewaltsamen Erorberung durch die Assyrer

13

15,21-22

→Abschlussbemerkung zu König Menahem

 

 

15,23-26

 

VII.13 König Pekachja von Israel
(738 bis 737 v. Chr.)

 

14

15,23-24

→Die zweijährige Regierungszeit von König Pekachja in Israel

15

15,25

→Pekach tötet Pekachja und gewinnt den Thron

16

15,26

→Abschlussbemerkung zu König Pekahja

 

 

15,27-31

 

VII.14 König Pekach von Israel
(737 bis 732 v. Chr.)

 

17

15,27-28

→Die zwanzigjährige Regierungszeit von König Pekach in Israel

18

15,29

→Tiglath-Pileser III., König der Assyrer, erobert israelische Gebiete und deportiert die Bewohner

19

15,30

→Hoschea tötet König Pekach und gewinnt den Thron

20

15,31

→Abschlussbemerkung zu König Pekach

 

 

15,32-38

 

VII.15 König Jotam von Juda
(740 bis 736 v. Chr.)

 

21

15,32-35

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Jotam in Juda

22

15,36-38

→Abschlussbemerkung zu König Jotam

 

 

 

 

 

Das Ander Bucĥ:
von den Königen.

 

 

 

 

[213a]

 

 

XV.

 

 

VII.9

König Asarja (Usija) von Juda

(781 bis 740 v. Chr.)

 

→2Chr 26,1-23

 

 

15,1-7

 

 

Die zweiundfünfzigjährige Regierungszeit von König Asarja (Usija) in Juda

→2Chr 26,1-5

 

IM ſieben vnd zwen­zig­ſten jar Je­ro­be­am des kö­nigs Iſ­ra­el ward kö­nig Aſar­ja der ſon Amaz­ja des kö­nigs Ju­da. 2Vnd war ſech­ze­hen jar alt da er Kö­nig ward / vnd re­gier­te zwey vnd funff­zig jar zu Je­ru­ſa­lem / Sei­ne mut­ter hies Je­chal­ja von Je­ru­ſa­lem. 3Vnd thet das dem HER­RN wol­ge­fiel / al­ler ding wie ſein va­ter

Aſaria

52. jar König in Juda.

 

 

 

 

[213a | 213b]

 

 

II․ Bucĥ von den    C․ XV

Aẛaria․

 

 

Amazja. 4On das ſie die Hö­hen nicht ab­the­ten / Denn das volck op­f­fer­te vnd reu­cher­te noch auff den Hö­hen.

 

 

König Asarja erkrankt an Lepra

→2Chr 26,16-21

 

5Der HERR plagt aber den Kö­nig / das er auſ­ſe­tzig war / bis an ſei­nen tod / vnd wo­net in ei­nem ſon­dern hau­ſe / Jo­tham aber des Kö­nigs ſon re­giert das Haus / vnd rich­tet das volck im Lan­de.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Asarja

→2Chr 26,22-23

6WAS aber mehr von Aſar­ja zu ſa­gen iſt / vnd al­les was er ge­than hat / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Ju­da. 7Vnd Aſar­ja ent­ſchlieff mit ſei­nen Ve­tern / vnd man be­grub jn bey ſei­ne Ve­ter in der ſtad Da­uid / Vnd ſein ſon Jo­tham ward Kö­nig an ſei­ne ſtat.

 

 

VII.10

König Secharja von Israel

(6 Monate im Jahr 743 v. Chr.)

 

 

15,8-12

 

 

Die sechsmonatige Regierungszeit von König Secharja in Israel

 

IM acht vnd drei­ſſig­ſten jar Aſar­ja des kö­nigs Ju­da / ward Kö­nig Sa­char­ja der ſon Je­ro­be­am vber Iſ­ra­el zu Sa­ma­ria ſechs mon­den. 9Vnd thet das dem HER­RN vbel ge­fiel / wie ſei­ne Ve­ter ge­than hat­ten / Er lies nicht ab von den ſün­den Je­ro­be­am des ſons Ne­bat / der Iſ­ra­el ſün­di­gen mach­te.

 

Sacharja

6 monden König vber Iſ­ra­el.

 

 

Schallum tötet König Secharja und gewinnt gewinnt den Thron

 

10Vnd Sal­lum der ſon Ja­bes macht ei­nen Bund wi­der jn / vnd ſchlug jn fur dem volck / vnd töd­tet jn / vnd ward Kö­nig an ſei­ne ſtat.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Secharja

 

 

→Sup. 10.

11WAS aber mehr von Sa­char­ja zu ſa­gen iſt / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Iſ­ra­el. 12Vnd das iſts / das der HERR Je­hu ge­redt hat­te / Dir ſol­len Kin­der ins vier­de ge­lied ſi­tzen auff dem ſtuel Iſ­ra­el / Vnd iſt al­ſo ge­ſche­hen.

 

 

VII.11

König Schallum von Israel

(Ein Monat im Jahr 743 v. Chr.)

 

 

15,13-16

 

 

Die einmonatige Regierungszeit von König Schallum in Israel

 

SAllum aber der ſon Ja­bes ward Kö­nig im neun vnd drei­ſſig­ſten jar a Aſar­ja des kö­nigs Ju­da / vnd re­giert ei­nen mon­den zu Sa­ma­ria.

Sallum

1. monden König vber Iſ­ra­el.

a

Alij Vſia.

→*1)

 

 

Menahem tötet König Schallum und gewinnt den Thron

 

14Denn Me­na­hem der ſon Ga­di zoch er auff von Thir­za vnd kam gen Sa­ma­ria / vnd ſchlug Sal­lum den ſon Ja­bes zu Sa­ma­ria vnd töd­tet jn / vnd ward Kö­nig an ſei­ne ſtat.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Schallum

 

15WAS aber mehr von Sal­lum zu­ſa­gen iſt / vnd ſei­nem Bund den er an­rich­tet / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Iſ­ra­el.

 

 

Notiz über die gewaltsame und grausame Machtergreifung Menahems

 

16Da zu mal ſchlug Me­na­hem Tiph­ſah / vnd al­le die drin­nen wa­ren / vnd jre gren­tze von Thir­za / Dar­umb / das ſie jn nicht wol­ten ein­laſ­ſen / vnd ſchlug al­le jre Schwan­ge­re vnd zu­reis ſie.

 

 

VII.12

König Menahem von Israel

(743 bis 738 v. Chr.)

 

 

15,17-22

 

 

Die zehnjährige Regierungszeit von König Menahem in Israel

 

IM neun vnd drei­ſſig­ſten jar Aſar­ja des kö­nigs Ju­da ward kö­nig Me­na­hem der ſon Ga­di vber Iſ­ra­el ze­hen jar zu Sa­ma­ria. 18Vnd thet das dem HER­RN vbel ge­fiel / Er lies ſein le­ben lang nicht von den ſün­den Je­ro­be­am des ſons Ne­bat / der Iſ­ra­el ſün­di­gen mach­te.

Menahem

10. jar König vber Iſ­ra­el.

 

 

König Menahem rettet Israel mit Tributzahlungen vor der gewaltsamen Erorberung durch die Assyrer

Phul.

→*2)

19Vnd es kam Phul der kö­nig von Aſ­ſy­ri­en ins Land / Vnd Me­na­hem gab dem Phul tau­ſent Cent­ner ſil­ber / das ers mit jm hiel­te / vnd be­kreff­ti­get jm das Kö­nig­reich. 20Vnd Me­na­hem ſatzt ein geld in Iſ­ra­el auff die rei­che­ſten funff­zig ſe­kel ſil­bers auff einen jg­li­chen Man / das er dem kö­ni­ge von Aſ­ſy­ri­en ge­be / Al­ſo zoch der kö­nig von Aſ­ſy­ri­en wi­der heim / vnd bleib nicht im Lan­de.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Menahem

 

21WAS aber mehr von Me­na­hem zu ſa­gen iſt / vnd al­les was er ge­than hat / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Iſ­ra­el. 22Vnd Me­na­hem ent­ſchlieff mit ſei­nen Ve­tern / vnd Pe­kah­ja ſein ſon ward Kö­nig an ſei­ne ſtat.

 

 

VII.13

König Pekachja von Israel

(738 bis 737 v. Chr.)

 

 

15,23-26

 

 

Die zweijährige Regierungszeit von König Pekachja in Israel

 

IM funff­zig­ſten jar Aſar­ja des kö­ni­ges Ju­da / ward kö­nig Pe­kah­ja der ſon Me­na­hem vber Iſ­ra­el zu Sa­ma­ria zwey jar. 24Vnd thet das dem HER­RN vbel ge­fiel / Denn er lies nicht von der ſün­de Je­ro­be­am des ſons Ne­bat / der Iſ­ra­el ſün­di­gen mach­te.

Pekahja

2. jar König vber Iſ­ra­el.

 

 

Pekach tötet Pekachja und gewinnt den Thron

 

25Vnd es macht Pe­kah der ſon Re­mal­ja ſeins Rit­ters / ei­nen Bund wi­der jn / vnd ſchlug jn zu Sa­ma­ria im Pal­laſt des Kö­nigs hau­ſe / mit Ar­gob vnd Arie / vnd funff­zig Man mit jm von den kin­dern Gi­le­ad / vnd töd­tet jn / vnd ward König an ſei­ne ſtat.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Pekahja

 

26WAS aber mehr von Pe­kah­ja zu ſa­gen iſt / vnd al­les was er ge­than hat / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Iſ­ra­el.

 

 

VII.14

König Pekach von Israel

(737 bis 732 v. Chr.)

 

 

15,27-31

 

 

Die zwanzigjährige Regierungszeit von König Pekach in Israel

 

IM zwey vnd funff­zig­ſten jar Aſar­ja des kö­nigs Ju­da / ward kö­nig Pe­kah der ſon Re­mal­ja vber Iſ­ra­el zu Sa­ma­ria zwen­zig jar. 28Vnd thet das dem HER­RN vbel ge­fiel / Denn er lies nicht von der ſün­de Je­ro­be­am des ſons Ne­bat / der Iſ­ra­el ſün­di­gen mach­te.

Pekah

20. jar König vber Iſ­ra­el.

 

 

 

 

[213b | 214a]

 

 

Koniǵen.     C․ XVXVI.

CCXIIII.

Jotham.

 

 

 

Tiglath-Pileser III., König der Assyrer, erobert israelische Gebiete und deportiert die Bewohner

 

ZV den zei­ten Pe­kah des kö­nigs Iſ­ra­el / kam Thig­lath­Pil­leſ­ſer / der kö­nig zu Aſ­ſy­ri­en / vnd nam Hi­on / Abel­Beth­Ma­e­cha / Ja­no­ha / Ke­des / Ha­zor / Gi­le­ad / Ga­li­lea / vnd das gan­tze land Naph­tha­li / vnd fü­ret ſie weg in Aſ­ſy­ri­en.

Thiglath-

Pilleſſer.

→*2)

 

 

Hoschea tötet König Pekach und gewinnt den Thron

 

30VNd Ho­ſea der ſon Ela macht ei­nen Bund wi­der Pe­kah den ſon Re­mal­ja / vnd ſchlu­ge jn tod / vnd ward Kö­nig an ſei­ne ſtat / im zwen­zig­ſten jar Jo­tham des ſons Vſia.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Pekach

 

31WAS aber mehr von Pe­kah zu ſa­gen iſt / vnd al­les was er ge­than hat / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Iſ­ra­el.

 

 

VII.15

König Jotam von Juda

(740 bis 736 v. Chr.)

 

→2Chr 27,1-9

 

 

15,32-38

 

 

Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Jotam in Juda

→2Chr 27,1-2

Im an­dern jar Pe­kah des ſons Re­mal­ja des kö­nigs Iſ­ra­el / ward kö­nig Jo­tham der ſon Vſia des kö­nigs Ju­da. 33Vnd war fünff vnd zwen­zig jar alt da er Kö­nig ward / vnd re­gier­te ſech­ze­hen jar zu Je­ru­ſa­lem / Sei­ne mut­ter hies Je­ru­ſa / ei­ne toch­ter Za­dok. 34Vnd thet das dem HER­RN wol­ge­fiel al­ler din­ge wie ſein va­ter Vſia ge­than hat­te. 35On das ſie die Hö­hen nicht abe­the­ten / Denn das Volck op­f­fer­te vnd reu­cher­te noch auff den Hö­hen / Er baw­e­te das ho­he­thor am Hau­ſe des HER­RN.

Jotham

16. jar König in Juda.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Jotam

→2Chr 27,7-9

 

36WAS aber mehr von Jo­tham zu ſa­gen iſt / vnd al­les was er ge­than hat / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Ju­da.

 

ZV der Zeit hub der HERR an zu ſen­den in Ju­da / Re­zin den Kö­nig zu Sy­ri­en / vnd Pe­kah den ſon Re­mal­ja. 38Vnd Jo­tham ent­ſchlieff mit ſei­nen Ve­tern / vnd ward be­gra­ben bey ſei­ne Ve­ter in der ſtad Da­uid ſei­nes va­ters / vnd Ahas ſein ſon ward Kö­nig an ſei­ne ſtat.

 

 

 

 

1) lat.: Alii Vsia.

dt.: »Andere Usia.«

Luther verweist darauf, dass in man­chen (an­de­ren) Quel­len als Na­me statt Asar­ja hier Usia steht.

 

 

2) Phul und ThiglathPilleſſer

Beide Namen meinen Tiglat-Pileser III. (akkadisch: Tukulti-apil-Ešarra III.), der assy­ri­scher Kö­nig in den Jah­ren 745 bis 726 v. Chr. war.

Phul (bzw. Pul) ist die Schreibweise nach dessen ba­by­lo­ni­schen Na­men Pu­lu (so auch →1Chr 5,26).

Im Syrisch-Eph­ra­i­mi­ti­schen Krieg (um 733 v. Chr.) der Staa­ten Da­mas­kus und Is­ra­el ge­gen das mit As­sy­ri­en ver­bün­de­te Ju­da, der mit dem Sieg Ju­das und da­mit auch As­sy­ri­ens en­de­te, wur­den un­ter Ti­glat-Pil­eser III. gro­ße Tei­le is­ra­e­li­ti­scher Be­woh­ner des Ost­jor­dan­lan­des nach As­sy­ri­en ver­schleppt.

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

4. Reg.
4. Re.
2. Buch von den Königen.
Regum iiij.

Biblia Vulgata:
Malachim seu Regum,
IV Regum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch der Könige

Das 2. Buch der Könige

2. Kön

2 Kön

2Kon

2.Par.
2. Buch der Chronica.
Paralipomenon ij.

Biblia Vulgata:
Verba dierum seu paralipomenon,
II Paralipomenon

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch der Chronik

Das 2. Buch der Chronik

2. Chr

2 Chr

2Chr

Sup.
Su.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
2Kon
XV.