Das zweite Buch der Könige

Kapitel XVI.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 2. Buch der Könige

 

C. XVI.

 

2Kon 16,1-20

 

Der Text in 25 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XVI.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XVI.

 

 

10,28 - 17,41

 

VII. DIE ZEIT NACH DER REVOLUTION JEHUS BIS ZUM UNTERGANG DES NORDREICHS
(841 v.Chr. bis 721 v. Chr.)

 

 

 

16,1-20

 

VII.16 König Ahas von Juda
(736 bis 716 v. Chr.)

 

1

16,1-4

→Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Ahas in Juda

2

16,5

→Pekach, der König von Israel, verbündet sich mit Rezin, dem König der Aramäer, gegen Juda

3

16,6

→Der aramäische König Rezin erobert Elat und vertreibt die jüdische Bevölkerung

4

16,7-9

→König Ahas verbündet sich mit Tiglat-Pileser III., dem König der Assyrer, gegen die Israeliten und Aramäer

5

16,10-18

→König Ahas lässt den Altar Gottes im Tempel durch einen assyrischen Altar ersetzen

6

16,19-20

→Abschlussbemerkung zu König Ahas

 

 

 

 

 

Das Ander Bucĥ:
von den Königen.

 

 

 

 

[214a]

 

 

XVI.

 

 

VII.16

König Ahas von Juda

(736 bis 716 v. Chr.)

 

→2Chr 28,1-27

 

 

16,1-20

 

 

Die sechzehnjährige Regierungszeit von König Ahas in Juda

→2Chr 28,1-4

→2.Par. 28.

 

 

 

 

 

 

 

→Deut. 18.

IM ſie­ben­ze­hen­den jar Pe­kah des ſons Re­mal­ja ward Kö­nig Ahas der ſon Jo­tham des kö­nigs Ju­da. 2Zwen­zig jar war Ahas alt / da er Kö­nig ward / vnd re­gier­te ſech­ze­hen jar zu Je­ru­ſa­lem. Vnd thet nicht was dem HER­RN ſei­nem Gott wol­ge­fiel / wie ſein va­ter Da­uid / 3Denn er wan­delt auff dem we­ge der kö­ni­ge Iſ­ra­el. Da zu lies er ſei­nen Son durchs fewr ge­hen / nach den grew­eln der Hei­den / die der HERR fur den kin­dern Iſ­ra­el vertrie­ben hatte. 4Vnd thet Opffer vnd reu­cher­te auff den Hö­hen / vnd auff allen Hü­geln / vnd vn­ter al­len grü­nen Bew­men.

Ahas

16. jar König in Juda.

 

 

 

 

 

 

→*1)

 

 

Pekach, der König von Israel, verbündet sich mit Rezin, dem König der Aramäer, gegen Juda

→2Chr 28,5-8

DA zu­mal zoch Re­zin der kö­nig zu Sy­ri­en / vnd Pe­kah der ſon Re­mal­ja kö­nig in Iſ­ra­el / hin auff gen Je­ru­ſa­lem zu ſtreit­ten / vnd be­la­ger­ten Ahas / Aber ſie kund­ten ſie nicht ge­win­nen.

Rezin.

Pekah.

 

 

Der aramäische König Rezin erobert Elat und vertreibt die jüdische Bevölkerung

 

6Zur ſel­bi­gen zeit bracht Re­zin kö­nig zu Sy­ri­en / Elath wi­der an Sy­ri­en / vnd ſties die Jü­den aus Elath / Aber die Sy­rer ka­men / vnd wo­ne­ten drin­nen bis auff die­ſen tag.

→*2)

 

 

König Ahas verbündet sich mit Tiglat-Pileser III., dem König der Assyrer, gegen die Israeliten und Aramäer

→2Chr 28,16-21

 

ABer Ahas ſand­te Bo­ten zu Thig­lath­Pil­leſ­ſer dem kö­ni­ge zu Aſ­ſy­ri­en / vnd lies jm ſa­gen / Ich bin dein knecht vnd dein ſon / Kom er auff vnd hilff mir aus der hand des kö­nigs zu Sy­ri­en vnd des kö­nigs Iſ­ra­el / die ſich wi­der mich ha­ben auff­ge­macht. 8Vnd Ahas nam das ſil­ber vnd gold / das in dem Hau­ſe des HER­RN / vnd in den ſche­tzen des Kö­nigs hau­ſe fun­den ward / vnd ſand­te dem kö­ni­ge zu Aſ­ſy­ri­en ge­ſchen­cke. 9Vnd der kö­nig zu Aſ­ſy­ri‌­en ge­horcht jm / vnd zoch er auff gen Da­maſ­con / vnd ge­wan ſie / vnd fü­ret ſie weg gen Kir / vnd töd­tet Re­zin.

Thiglath-

Pilleſſer

→*3)

 

 

König Ahas lässt den Altar Gottes im Tempel durch einen aramäischen Altar ersetzen

→2Chr 28,22-25

 

 

 

 

Vria.

VND der kö­nig Ahas zoch ent­ge­gen Thig­lath­Pil­leſ­ſer dem kö­nig zu Aſ­ſy­ri­en gen Da­maſ­con / Vnd da er ei­nen Al­tar ſa­he der zu Da­maſ­co war / ſand­te der kö­nig Ahas deſ­ſel­ben Al­tars eben­bild / vnd gleich­nis zum Prie­ſter Vria / wie der­ſelb ge­macht war. 11Vnd Vria der Prie­ſter baw­et ei­nen Al­tar / vnd ma­chet jn / wie der kö­nig Ahas zu jm ge­ſand hat­te von Da­maſ­co / bis der kö­nig Ahas von Da­maſ­co kam. 12Vnd da der kö­nig von Da­maſ­co kam / vnd den Al­tar ſa­he / op­f­fer­te er drauff / 13vnd zün­det drauff an ſei­ne Brand­op­f­fer /

 

 

 

 

[214a | 214b]

 

 

II. Bucĥ vón den    C․ XVI.XVII

Ahas․

 

 

Speis­op­f­fer / vnd gos drauff ſei­ne Tranck­op­f­fer / Vnd lies das blut der Danck­op­f­fer / die er op­f­fert / auff den Al­tar ſpren­gen. 14Aber den ehr­nen Al­tar der fur dem HER­RN ſtund / thet er weg das er nicht ſtün­de zwi­ſſchen dem Al­tar / vnd dem Hau­ſe des HER­RN / ſon­dern ſetzt jn an die ecke des Al­tars ge­gen mit­ter­nacht.

 

15VND der kö­nig Ahas ge­bot Vria dem Prie­ſter / vnd ſprach / Auff dem gro­ſſen Al­tar ſol­tu an­zün­den die Brand­op­f­fer des mor­gens / vnd die Speis­op­f­fer des abends / vnd die Brand­op­f­fer des Kö­nigs vnd ſein Speis­op­f­fer / vnd die Brand­op­f­fer alles volcks im Lan­de / ſampt jrem Speis­op­f­fer vnd Tranck­op­f­fer / Vnd al­les blut der Brand­op­f­fer / vnd das blut aller an­der Op­ffer ſol­tu drauff ſpren­gen / Aber mit dem ehr­nen Al­tar wil ich den­cken was ich ma­che. 16Vria der Prie­ſter thet al­les / was jn der kö­nig Ahas hies.

 

17VND der kö­nig Ahas brach ab die ſei­ten an den Ge­ſtü­len / vnd thet die Keſ­ſel oben da­uon / vnd das Meer thet er von den ehr­nen Och­ſen die drun­ter wa­ren / vnd ſetzts auff das ſtei­nern pfla­ſter / 18Da zu die de­cke des Sab­baths / die ſie am Hau­ſe ge­baw­et hat­ten / vnd den gang des Kö­ni­ges hau­ſſen wen­det er zum Hau­ſe des HER­RN / dem kö­ni­ge zu Aſ­ſy­ri­en zu dienſt.

 

 

 

 

(Decke)

Darunter ſie des Sab­baths ſaſ­ſen oder ſtun­den / wie jtzt Für­ſten vnd Herrn vn­ter Tep­pi­chen oder Ge­te­fel­tem ſi­tzen.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Ahas

→2Chr 28,26-27

19WAS aber mehr von Ahas zu ſa­gen iſt / das er ge­than hat / Si­he / das iſt ge­ſchrie­ben in der Chro­ni­ca der kö­ni­ge Ju­da. 20Vnd Ahas ent­ſchlieff mit ſei­nen Ve­tern / vnd ward be­gra­ben bey ſei­ne Ve­ter in der ſtad Da­uid / Vnd His­kia ſein ſon ward Kö­nig an ſei­ne ſtat.

 

 

 

 

1) Da zu lies er ſei­nen Son durchs fewr ge­hen /

König Ahas op­fer­te nach 2Kon 16 ei­nen Sohn im Kin­der­op­fer­ri­tu­al als Men­schen­op­fer dem heid­ni­schen Gott Molech.

Im parallelen Text →2Chr 28,3 ist hin­ge­gen von meh­re­renSöh­nen die Rede.

Siehe auch →2Kon 23,10.

Siehe auch →5Mos 18,9-10.

 

 

2) Rezin war König der Aramäer (Edomiter). Sein Königssitz befand sich in Damaskus.

Zusammen mit König Pekach von Israel (Samaria) wollte er König Ahas von Juda zu einem Bündnis gegen Tiglat-Pileser zwingen. Doch Ahas schlug sich auf die Seite der Assyrer.

Rezin eroberte jedoch Elath (Eilat), die damals jüdische Hafenstadt an der Südspitze Israels am Golf von Akaba. Rezin vertrieb die jüdische Bevölkerung und siedelte Edomiter in der Stadt an.

 

 

3) Tiglat-Pileser III. (akkadisch: Tukulti-apil-Ešarra III.) war assyrischer König in den Jahren 745 bis 726 v. Chr.

In der Bibel wird er auch Pul genannt nach seinem babylonischen Namen Pulu. (→2Kon 15,19, →1Chr 5,26)

Im Syrisch-Eph­ra­i­mi­ti­schen Krieg (um 733 v. Chr.) der Staa­ten Da­mas­kus und Is­ra­el ge­gen das mit As­sy­ri­en ver­bün­de­te Ju­da, der mit dem Sieg Ju­das und da­mit auch As­sy­ri­ens en­de­te, wur­den un­ter Ti­glat-Pil­eser III. gro­ße Tei­le is­ra­e­li­ti­scher Be­woh­ner des Ost­jor­dan­lan­des nach As­sy­ri­en ver­schleppt.

Zunächst eroberte Tiglat-Pileser in diesem Feldzug Damaskus, vertrieb die Einwohner und tötete den aramäischen König Rezin.

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

4. Reg.
4. Re.
2. Buch von den Königen.
Regum iiij.

Biblia Vulgata:
Malachim seu Regum,
IV Regum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch der Könige

Das 2. Buch der Könige

2. Kön

2 Kön

2Kon

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata:
Deuteronomium

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

2.Par.
2. Buch der Chronica.
Paralipomenon ij.

Biblia Vulgata:
Verba dierum seu paralipomenon,
II Paralipomenon

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch der Chronik

Das 2. Buch der Chronik

2. Chr

2 Chr

2Chr

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata:
Isaias

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
2Kon
XVI.