Das Buch der Richter

Kapitel VII.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Buch der Richter

 

C. VII.

 

Ri 7,1-25

 

Der Text in 21 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel 7

 

Nr.

Text 1545

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VII.

 

 

3,6 - 16,31

 

III. DIE RICHTERERZÄHLUNGEN

 

 

 

6,1 - 8,35

 

III.5. Richter Gideon

 

1

7,1-25

→Gideon besiegt mit 300 Mann die Midianiter

B1

Die Auswahl der 300 Kämpfer an der Quelle Harod

→ABBILDUNG:

 

Die Auswahl der 300 Kämpfer an der Quelle Harod

 

 

Ri 7,24

 

Im folgenden Text ist der bezeichnete Vers hervorgehoben.

 

 

 

 

Das Bucĥ
der Ricĥter.

 

 

 

 

[135b]

 

 

VII.

 

 

Gideon besiegt mit 300 Mann die Midianiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deut. 20.

DA macht ſich JerubBaal / das iſt Gi­de­on / früe auff / vnd alles Volck das mit jm war / vnd la­ger­ten ſich an den brun Harod / das er das Heer der Mi­di­a­ni­ter hatte gegen Mit­ter­nacht hinder den hügeln der Warte im grund. 2Der HERR aber ſprach zu Gideon / Des volcks iſt zu viel das mit dir iſt / das ich ſolt Midian in jre hende geben / Iſ­ra­el möchte ſich rhümen wider mich / vnd ſagen / Meine hand hat mich erlöſet. 3So las nu ausſchreien fur den ohren des Volcks vnd ſagen / Wer blöde vnd verzagt iſt / der kere vmb / vnd hebe bald ſich vom gebirge Gilead. Da keret des Volcks vmb / zwey vnd zwen­zig tau­ſent / das nur zehen Tauſent vberblieben.

 

 

Holzschnitt, Bild zum Buch der Richter, Kapitel 7: Die Auswahl der 300 Kämpfer an der Quelle Harod

 

 

 

 

 

[135b | 136a]

 

 

Der Ricĥter․     C․ VII.

Gideon.

CXXXVI.

 

 

VND der HERR ſprach zu Gideon / Des volcks iſts noch zu viel / Füre hinab ans waſſer / da­ſelbs wil ich ſie dir prüfen / Vnd von welchem ich dir ſagen werde / das er mit dir ziehen ſol / der ſol mit dir ziehen / Von welchem aber ich ſagen werde / das er nicht mit dir ziehen ſol / der ſol nicht ziehen. 5Vnd er füret das volck hinab ans Waſſer. Vnd der HERR ſprach zu Gideon / Welcher mit ſeiner Zungen des waſſers lecket / wie ein Hund lecket / den ſtelle beſonders / Deſſelben gleichen welcher auff ſeine knie felt zu trin­cken. 6Da war die zal / dere die geleckt hatten aus der hand zum mund drey hundert Man / das andere volck alles hatte kniend getruncken. 7Vnd der HERR ſprach zu Gideon / Durch die drey hundert Man die geleckt haben / wil ich euch erlöſen / vnd die Midianiter in deine hende geben / Aber das ander Volck las alles gehen an ſeinen ort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pura.

VND ſie namen Fütterung fur das Volck mit ſich / vnd jre Poſaunen / Aber die andern Iſ­ra­eliten lies er alle gehen / einen jg­li­chen in ſeine Hütten / Er aber ſtercket ſich mit drey hundert Man. Vnd das Heer der Midianiter lag drunden fur jm im grunde. 9Vnd der HERR ſprach in der ſelben nacht zu jm / Stehe auff / vnd gehe hinab zum Lager / denn ich habs in deine hende gegeben. 10Fürchſtu dich aber hinab zu gehen / ſo las deinen knaben Pura mit dir hinab gehen zum Lager / 11das du höreſt was ſie reden / Darnach ſoltu mit der macht hinab ziehen zum Lager. Da gieng Gideon mit ſeinem knaben Pura hin ab an den ort der Schiltwechter die im Lager waren. 12Vnd die Midianiter vnd Ama­le­ki­ter vnd alle aus dem Morgenland / hatten ſich nidergelegt im grunde / wie eine menge Hew­ſchre­cken / vnd jre Kamel waren nicht zu zelen fur der menge / wie der ſand am vfer des Meers.

 

DA nu Gideon kam / Sihe / da erzelet einer eim andern einen Trawm vnd ſprach / Sihe / mir hat getrewmet / Mich daucht ein geröſtet gerſten Brot weltzet ſich zum Heer der Midianiter / vnd da es kam an die Gezelte / ſchlug es dieſelbigen / vnd warff ſie nider vnd keret ſie vmb / das öberſt zu vnterſt / das das Gezelt lag. 14Da antwortet der ander / Das iſt nichts anders / denn das ſchwert Gideons / des ſons Joas des Iſ­ra­eliten / Gott hat die Midianiter in ſeine hende gegeben / mit dem gan­tzen Heer.

 

DA Gideon den höret ſolchen Trawm erzelen / vnd ſeine auslegung / betet er an / vnd kam wider ins heer Iſ­ra­el / vnd ſprach / Macht euch auff / Denn der HERR hat das Heer der Midianiter in ewr hende gegeben. 16Vnd er teilete die drey hundert Man in drey Hauffen / vnd gab einem jg­li­chen eine Poſaun in ſeine hand / vnd ledige Krüge vnd Fackeln drinnen. Vnd ſprach zu jnen / 17Sehet auff mich / vnd thut auch alſo / vnd ſihe / wenn ich an den ort des Heers kome / wie ich thue / ſo thut jr auch. 18Wenn ich die Poſaune blaſe / vnd alle die mit mir ſind / So ſolt jr auch die Poſaunen blaſen vmbs gantze Heer / vnd ſprechen / Hie HERR vnd Gideon.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Pſal. 83.

→Jeſa. 9.

19ALſo kam Gideon vnd hundert Man mit jm an den ort des Heers an die erſten Wechter / die da verordenet waren / vnd weckten ſie auff / vnd blieſen mit Poſaunen / vnd zu­ſchlu­gen die Krüge in jren henden. 20Alſo blieſen alle drey Hauffen mit Poſaunen / vnd zubrochen die Krüge / Sie hielten aber die Fackelen in ihrer lincken hand / vnd die Poſaunen in jrer rechten hand das ſie blieſen / vnd rieffen / Hie ſchwert des HER­RN vnd Gideon / 21Vnd ein jg­li­cher ſtund auff ſeinem ort / vmb das Heer her. Da ward das gantze Heer lauffend / vnd ſchrien vnd flohen. 22Vnd in dem die drey hundert Man blieſen die Poſaunen / ſchafft der HERR / das im gan­tzen Heer eines jg­li­chen ſchwert wider den andern war / Vnd das Heer floh bis gen BethSitta Zeredatha / bis an die grentze der breite Mehola bey Tabath. 23Vnd die menner Iſ­ra­el von Naph­tha­li / von Aſſer vnd von gantzem Manaſſe ſchrien vnd jagten den Midianitern nach.

 

 

 

 

 

[136a | 136b]

 

 

Das Bucĥ    C․ VII. VIII

Gideon.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jeſa. 10.

→Pſal. 83.

24VND Gideon ſandte Botſchafft auff das gantze gebirge Ephraim / vnd lies ſagen / Kompt er ab den Midianitern entgegen / vnd verlaufft jnen das waſſer / bis gen BethBara / vnd den Jordan. Da ſchrien alle die von Ephraim waren / vnd verlieffen jnen das waſſer / bis gen BethBara vnd den Jordan. 25Vnd fiengen zween für­ſten der Midianiter / Oreb vnd Seb / vnd er­wür­ge­ten Oreb auff dem fels Oreb / vnd Seb in der kelter Seb / Vnd jagten die Midianiter / vnd brachten die heubter Oreb vnd Seb zu Gideon vber den Jordan.

 

 

 

 

 

 

Holzschnitte der Bibel

Die Holzschnitte der Bibel

Abbildung im Buch der Richter, Kapitel VII.

»Die Auswahl der 300 Kämpfer an der Quelle Harod«

(Ri 7,4-7)

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten!

 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Jud.
Das Buch der Richter.
Der Richter.
Judicum.

Biblia Vulgata:
Judicum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch der Richter

Das Buch der Richter

Ri

Ri

Ri

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata:
Deuteronomium

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata:
Psalmi

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata:
Isaias

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Ri
VII.