Die Sprüche Salomos | Kapitel 11

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Die Sprüche Salomos | Kapitel 11
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Die Sprüche Salomos
Proverbia

Spr

Kapitel 11

 

Der Text in 31 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch der Sprüche Salomos sind derzeit nur sieben von 31 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 11

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XI.

 

 

10 - 22

 

II. LEBENSREGELN

 

1

11,1-31

→Salomos Lehren von Weisheit und Frömmigkeit (Teil 2)

 

 

 

 

Die Sprücĥe Salomo.

 

 
[333b]

 

 
[Spalte 2]

 

XI.

 

Salomos Lehren von Weisheit und Frömmigkeit (Teil 2)

 

FAlſche Wage iſt dem

HERRN ein Grew­el / Aber ein völlig Gewicht iſt ſein wolgefallen.

2Wo ſtoltz iſt / Da iſt auch ſchmach / Aber Weisheit iſt bey den De­mü­ti­gen.

3Vnſchuld wird die Fromen leiten / Aber die bosheit wird die Verechter verſtören.

Infr. 16.

Infr. 20.

 

4Gut hilfft nicht am tage des zorns / Aber Gerechtigkeit errettet vom Tod.

5Die gerechtigkeit des Fromen macht ſeinen weg eben / Aber der Gottloſe wird fallen durch ſein Gottlos weſen.

6Die gerechtigkeit der Fromen wird ſie erretten / Aber die Verechter wer­den gefangen in jrer Bosheit.

7Wenn der gottloſe Menſch ſtirbet / iſt hoffnung verloren / Vnd das harren der Vngerechten wird zu nicht.

8Der Gerechte wird aus der Not erlöſet / Vnd der Gottloſe kompt an ſeine ſtat.

9Durch den mund des Heuchlers wird ſein Neheſter verderbet / Aber die Gerechten merckens vnd werden erlöſet.

10Eine Stad frewet ſich wens den Gerechten wolgehet / Vnd wenn die

Sup. 10.

 

 
[333b | 334a]

 

 

Salomo.

CCCXXXIIII.

 

 

 
[Spalte 1]

 

Gottloſen vmbkomen / wird man fro.

11Durch den ſegen der Fromen wird ein Stad erhaben / Aber durch den mund der Gottloſen wird ſie zubrochen.

(Schendet)

Offen­bart des an­dern ge­brech­en gern. Aber ein wei­ſer deck­et zu vnd ent­ſchül­digts.

12Wer ſeinen Neheſten ſchendet / iſt ein Narr / Aber ein verſtendiger Man ſtillets.

13Ein Verleumbder verrhet was er heimlich weis / Aber wer eins ge­trew­en hertzen iſt / verbirget das­ſelb.

14Wo nicht Rat iſt / Da gehet das Volck vnter / Wo aber viel Rat­ge­ber ſind da gehet es wol zu.

Sup. 6.

15Wer für einen andern Bürge wird / Der wird ſchaden haben / Wer aber ſich fur geloben hütet / iſt ſicher.

 

(Tyrannen)

Ein from Weib er­helt bey eh­ren / obs gleich nicht reich iſt. Ty­ran­nen trach­ten nach Gut vnd ach­ten kei­ner Ehre.

16Ein holdſelig Weib erhelt die Ehre / Aber die Ty­ran­nen er­hal­ten den reich­thum.

17Ein barmhertziger Man thut ſeinem Leibe guts / Aber ein Vn­barm­hertzi­ger be­trü­bet auch ſein fleiſch vnd blut.

18Der Gottloſen erbeit wird feilen / Aber wer Gerechtigkeit ſeet / das iſt ge­wis Gut.

19Denn Gerechtigkeit fordert zum le­ben / Aber dem vbel nachiagen for­dert zum tod.

20Der HERR hat grewel an den ver­ker­ten Hertzen / Vnd wol­ge­fal­len an den Fromen.

21Den Böſen hilfft nichts / wenn ſie auch alle hende zuſamen thetten / Aber der Gerechten ſame wird er­ret­tet werden.

22Ein ſchön Weib on zucht / Iſt wie ein Saw mit einem gülden Harband.

23Der Gerechten wundſch mus doch wol geraten / Vnd der Gottloſen hof­fen wird vnglück.

24Einer teilet aus / vnd hat jmer mehr / Ein ander karget / da er nicht ſol / vnd wird doch ermer.

 

Truncken)

Das iſt / Wer reich­lich gibt / dem wird reich­lich wi­der ge­ge­ben.

25Die Seele die da reichlich ſegenet / wird fett / Vnd wer truncken macht der wird auch truncken werden.

26Wer Korn inhelt / dem fluchen die Leute / Aber ſegen kompt vber den / ſo es verkeufft.

 

 
[Spalte 2]

 

27Wer da Guts ſucht / dem widerferet guts / Wer aber nach Vnglück rin­get / dem wirds begegen.

28Wer ſich auff ſein Reichthum ver­leſſt / Der wird vn­ter­ge­hen / Aber die Gerechten werden grunen wie ein blat.

 

29Wer ſein eigen Haus betrübt / der wird Wind zu erbteil haben / Vnd ein Narr mus ein Knecht des Wei­ſen ſein.

 

(Wind)

Frie­de nee­ret. Vn­frie­de ver­ze­ret.

 

30Die frucht des Gerechten iſt ein bawm des lebens / Vnd ein Weiſer nimpt ſich der Leute hertzlich an.

31So der a Gerecht auff Erden leiden mus / Wie viel mehr der Gottlos vnd Sünder?

 

(Bawm)

Was die Ge­rech­ten thun / das kompt je­der­man zu gut.

a

→1. Pet. 4.

(Gerecht)

So die Fro­men / ſo al­les gu­tes an­dern thun / vnd Gott ge­fal­len / den­noch viel ge­plagt wer­den / Wie wils den Gott­lo­ſen ge­hen?

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pro.
Prou.
Prouer.
Die Sprüche Salomo.
Sprüche Salominis.
Prouerbiorum.

Biblia Vulgata: Libri salomonis: Proverbia

Die Sprüche Salomos (Sprichwörter)

Das Buch der Sprichwörter

Das Buch der Sprüche

Spr

Spr

Spr

1.Pe.
1.Pet.

 

Die j. Epiſtel S. Peters.

Biblia Vulgata: Epistula Petri I

Der erste Brief des Petrus

1. Petrusbrief

1. Petr

1 Petr

1Petr

Sup.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Infr.
Inf.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Spr
11