Die Sprüche Salomos | Kapitel 22

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Die Sprüche Salomos | Kapitel 22
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Die Sprüche Salomos
Proverbia

Spr

Kapitel 22

 

Der Text in 31 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch der Sprüche Salomos sind derzeit nur 18 von 31 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 22

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXII.

 

 

10,1 - 22,16

 

II. LEBENSREGELN

 

 

 

22,17 - 24,34

 

III. WORTE DER WEISEN

 

1

22,1-16

→Salomos Lehren von Weisheit und Frömmigkeit (Teil 13)

2

22,17-29

→Worte der Weisen (Teil 1)

 

 

 

 

Die Sprücĥe Salomo.

 

 
[333b]

 

 
[Spalte 2]

 

XXII.

 

Salomos Lehren von Weisheit und Frömmigkeit
Teil 13

 

FAlſche Wage iſt dem

HERRN ein Grew­el / Aber ein völlig Gewicht iſt ſein wolgefallen.

 

 

1DAs Gerücht iſt köſtlicher denn gros Reichthum / Vnd gonſt beſſer / denn ſilber vnd gold.
2Reiche vnd Arme müſſen vnternander ſein / Der HERR hat ſie alle gemacht.
3Der witzige ſihet das vnglück / vnd verbirgt ſich / Die Albern gehen durch hin vnd werden beſchedigt.
4Wo man leidet in des HERRN furcht / Da iſt reichthum / ehre vnd leben.
5Stachel vnd ſtrick ſind auff dem wege des Verkereten / Wer aber ſich dauon fernet / bewaret ſein Leben.
6Wie man einen knaben gewehnet1 / So leſſt er nicht dauon / wenn er alt wird. Sup. 20.
7Der Reiche herrſchet vber die Armen / Vnd wer borget / iſt des Leheners knecht.
8Wer vnrecht ſeet / Der wird mühe erndten / Vnd wird durch die Rute ſeiner bosheit vmbkomen.
9Ein gut Auge2 wird geſegenet / Denn er gibt ſeines brots den Armen.
10Treibe den Spötter aus / ſo gehet der zanck weg / So höret auff hadder vnd ſchmach.
11Wer ein trew hertz vnd liebliche rede hat / Des Freund iſt der König.
12Die augen des HERRN behüten guten Rat3 / Aber die wort des Verechters verkeret er.
13Der Faule ſpricht / Es iſt ein Lewe drauſſen / Jch möcht erwürget4 werden auff der gaſſen.
14Der Huren mund iſt ein tieffe gruben / Wenn der HERR vngnedig iſt / Der fellet drein.
15Torheit ſteckt dem Knaben im hertzen / Aber die Rute der zucht wird ſie ferne von jm treiben.
16Wer dem Armen vnrecht thut / das ſeines Guts viel werde / Der wird auch eim Reichen geben vnd mangeln.

17NEige deine ohren vnd höre die wort der Weiſen / Vnd nim zu hertzen meine Lere.
18Denn es wird dir ſanfft thun / wo du ſie wirſt bey dir behalten / Vnd werden mit einander durch deinen mund wolgeraten5. [339a]
19Das deine hoffnung ſey auff den HERRN / Jch mus dich ſolchs teglich erinnern / dir zu gut.
20Hab ich dirs nicht manchfeltiglich furgeſchrieben / Mit raten vnd leren?
21Das ich dir zeiget ein gewiſſen grund der warheit / Das du recht antworten6 kündeſt denen / die dich ſenden.
22BEraube den Armen nicht / ob er wol arm iſt / Vnd vnterdrücke den Elenden nicht im Thor.
23Denn der HERR wird jre ſache handeln / Vnd wird jre Vntertretter vntertretten.
24GEſelle dich nicht zum zornigen Man / Vnd halt dich nicht zu eim grimmigen Man.
25Du möchſt ſeinen weg lernen / Vnd deiner Seelen ergernis empfahen.
26SEy nicht bey denen / die jre hand verhefften / Vnd fur ſchuld Bürge werden. Sup. 11.; Sup. 17.
27Denn wo du es nicht haſt zu bezalen / So wird man dir dein Bette vnter dir wegnemen.
28Treibe nicht zu rück die vorigen grentzen / Die deine Veter gemacht haben. Deut. 27.; Jnfr. 23.
29Siheſtu einen Man endelich in ſeinem geſchefft / der wird fur den Königen ſtehen / Vnd wird nicht fur den Vnedlen ſtehen.

1 Jung gewont / Alt gethan.
2 Das iſt ein milder Menſch.
3 Was guts bleibt in leren vnd raten / das behüt Gott / Sonſt iſt der falſchen meuler ſo viel / das es alles verderbet würde.
4 Das ſind / Prediger / Regenten / Geſinde / die des Fuchs nicht beiſſen / gehen nicht durch dicke vnd dünne.
5 Du wirſt dir vnd andern damit nütze ſein vnd helffen.
6 Du kannſt mit guten Gewiſſen ſagen / Ja HErr es iſt geſchehen / was du mir befolhen haſt. Denn du weiſt / das es Gotte gefellet / was du thuſt nach ſeinem wort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
[Spalte 1]

 

 

.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pro.
Prou.
Prouer.
Die Sprüche Salomo.
Sprüche Salominis.
Prouerbiorum.

Biblia Vulgata: Libri salomonis: Proverbia

Die Sprüche Salomos (Sprichwörter)

Das Buch der Sprichwörter

Das Buch der Sprüche

Spr

Spr

Spr

1.Pe.
1.Pet.

 

Die j. Epiſtel S. Peters.

Biblia Vulgata: Epistula Petri I

Der erste Brief des Petrus

1. Petrusbrief

1. Petr

1 Petr

1Petr

Sup.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Infr.
Inf.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 03.03.2019  

 
 
Biblia
1545
Spr
22