Das erste Buch der Könige | Kapitel 17

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das erste Buch der Könige | Kapitel 17
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 1. Buch der Könige

Kapitel 17

 

1Kon 17

 

Der Text in 22 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Hinweis: Aus dem 1. Buch der Könige sind derzeit nur sieben von 22 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 17

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XVII.

 

 

17 - 22

 

VI. KÖNIG AHAB UND DER PROPHET ELIA

 

1

17,1

→Elia kündigt Mißernten und Teuerung an

2

17,2-6

→Elia am Bach Krit

3

17,7-16

→Elia und die Widwe zu Sarepta

4

17,17-24

→Elia macht den verstorben Sohn der Widwe wieder lebendig

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
von den Kònigen.

 

 
[198a]

 

XVII.

 

 
[116a | 116b]

 

 

I. Bucĥ von den    C. XVII.

 

 

 

IV.
KÖNIG AHAB UND DER PROPHET ELIA

 

 

17 - 22

 

 

Elia kündigt Mißernten und Teuerung an

 

 

 

Eccl. 44.

→*1)

VNd es ſprach Elia der Thiſbiter aus den

bürgern Gilead zu Ahab / So war der HERR der Gott Iſrael lebet fur dem ich ſtehe / Es ſol dieſe jar weder Taw noch Regen komen / ich ſage es denn.

Thew-

rung zu Elias zei­ten.

 

 

Elia am Bach Krit

 

VND das wort des HERRN kam zu jm / vnd ſprach / 3Gehe weg von hinnen / vnd wende dich gegen morgen / vnd verbirge dich am bach Crith / der gegen dem Jordan fleuſſt / 4Vnd ſolt vom Bach trincken / vnd ich hab den Raben geboten / das ſie dich daſelbs ſollen verſorgen. 5Er aber gieng hin / vnd thet nach dem wort des HERRN / vnd gieng weg / vnd ſetzt ſich am bach Crith / der gegen dem Jordan fleuſſt. 6Vnd die Raben brachten jm Brot vnd Fleiſch / des morgens vnd des abends / Vnd er tranck des bachs.

 

 

 

Elia und die Widwe zu Sarepta

 

 

 

 

 

 

→Luc. 4.

VVD →*2)es geſchach nach etlichen tagen / das der Bach vertrocknet / denn es war kein Regen im Lande. 8Da kam das wort des HERRN zu jm / vnd ſprach / 9Mach dich auff vnd gehe gen Zarpath / welche bey Zidon ligt / vnd bleibe daſelbs / Denn ich habe daſelbs einer Widwen geboten / das ſie dich verſorge.

Widwe zu

Zarpath.

 

10VND er macht ſich auff / vnd gieng gen Zarpath. Vnd da er kam an die thur der Stad / Sihe / da war eine Widwen / vnd las holtz auff / Vnd er rieff jr / vnd ſprach / Hole mir ein wenig waſſer im Gefeſſe das ich trincke. 11Da ſie aber hin gieng zu holen / rieff er jr / vnd ſprach / Bringe mir auch einen biſſen brots mit. 12Sie ſprach / So war der HERR dein Gott lebet / ich habe nichts gebackens / On ein hand vol melhs im Cad / vnd ein wenig öle im Kruge / Vnd ſihe / ich hab ein holtz oder zwey auffgeleſen / vnd gehe hin ein / vnd wil mir vnd meinem Son zurichten / das wir eſſen / vnd ſterben.

 

 

13ELia ſprach zu jr / fürchte dich nicht / Gehe hin vnd machs / wie du geſagt haſt / Doch mache mir am erſten ein kleines gebackens dauon / vnd bringe mirs er aus / Dir aber vnd deinem Son ſoltu darnach auch machen. 14Denn alſo ſpricht der HERR der Gott Iſrael / Das melh im Cad ſol nicht verzeret werden / vnd dem Olekrug ſol nichts mangeln / Bis auff den tag / da der HERR regen laſſen wird auff Erden. 15Sie gieng hin vnd machet / wie Elia geſagt hatte / Vnd er aſs / vnd ſie auch vnd jr Haus / eine zeit lang. 16Das melh im Cad ward nicht verzeret / vnd dem Olekrug mangelte nichts / nach dem wort des HERRN / das er geredt hatte durch Elia.

 

 

 

Elia macht den verſtorben Sohn der Widwe wieder lebendig

 

VND nach dieſen Geſchichten ward des Weibs /

ſeiner Hauswirtin Son kranck / vnd ſeine kranckheit war ſo ſeer hart / das kein odem mehr in jm bleib. 18Vnd ſie ſprach zu Elia / Was hab ich mit dir zu ſchaffen du man Gottes? Du biſt zu mir her ein komen / das meiner miſſethat gedacht / vnd mein Son getödtet würde. 19Er ſprach zu jr / Gib mir her deinen Son. Vnd er nam jn von jrer ſchos / vnd gieng hin auff auff den Saal da er wonet / vnd legt jn auff ſein Bette / 20vnd rieff den HERRN an / vnd ſprach / HERR mein Gott / Haſtu auch der Widwen bey der ich ein Gaſt bin / ſo vbel gethan / das du jren Son tödteſt?

Elia

macht ſei­ner Wir­tin Son le­ben­dig.

 

21VND er mas ſich vber dem Kinde drey mal / vnd rieff den HERRN an / vnd ſprach / HERR mein Gott / las die ſeele dieſes Kindes wider zu jm komen. 22Vnd der HERR erhöret die ſtim Elia / Vnd die ſeele des Kinds kam wider zu jm / vnd ward lebendig. 23Vnd Elia nam das Kind vnd brachts hin ab vom Saal ins haus / vnd gabs ſeiner Mutter / vnd ſprach / Sihe da / dein Son lebt. 24Vnd das Weib ſprach zu Elia / Nu erkenne ich / das du ein man Gotteſ biſt / vnd des HERRN wort in deinem munde iſt warheit.

 

 

 

 

*1) Fehlerhafter Verweis: Eccl. 44. Korrektur:: Syrach. 48.

Luther benutzt hier versehentlich für das Buch Jesus Syrach (lateinisch: Sirach seu ecclesiasticus) die Abkürzung Eccl.  Die benutzte er allerdings bereits für das Buch Der Prediger Salomo (lateinisch: Libri salomonis: Ecclesiastes).

Zudem ist die Kapitelangabe falsch.

Luthers Verweis Eccl . 44. bezieht sich auchh Sir 48,1ff., wo die Elia-Geschichte aufgegriffen wird.

 

 

*2) Druckfehler: VVD; Korrektur: VND

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

3. Reg.
1. Buch von den Königen.
Regum iij.

Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

Das erste Buch der Könige

Das 1. Buch der Könige

1. Kön

1 Kön

1Kon

Syrach.

 

 

(Eccl.)
Das Buch Jeſus Syrach.

Biblia Vulgata: Sirach seu ecclesiasticus

 

Anm.: in →1Kon 17 benutzt Luther die Abkürzung Eccl.

Das Buch Jesus Sirach

Das Buch Jesus Sirach

Ecclasiasticus

Sir

Sir

Sir

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

MARGINALTEXT (M)

→15. Sonntag nach Trinitatis

1Kon 17,3.7-16

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
1Kon
17