Das erste Buch der Könige | Kapitel XII.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das erste Buch der Könige | Kapitel XII.
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 1. Buch der Könige

 

C. XII.

 

1Kon

Kapitel 12,1-33

 

Der Text in 22 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Das erste Buch der Könige

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
von den Kònigen.

 

 

 

 

[194b]

 

 

IV.
DIE TRENNUNG ISRAELS UND JUDAS

 

 

12 - 13

 

 

XII.

 

 

Das Nordreich Iſraels fordert durch Jerobeam als Gegenleiſtung für die Gefolgſchaft von König Rehabeam eine gerechtere Führung

vgl. →2Chr 10,1-5

→2.Par. 10.

 

 

 

→*1)

VND Rehabeam zoch gen Sichem /

Denn das gantz Iſrael war gen Sichem komen jn zum König zu­ma­cheu. 2Vnd Jerobeam der ſon Nebat höret / da er noch in Egypten war (dahin er fur dem könige Salomo geflohen war) vnd bleib in Egypten. 3Vnd ſie ſandten hin vnd lieſſen jm ruffen / Vnd Jerobeam ſampt der gantzen gemeine Iſrael kamen vnd redeten mit Rehabeam / vnd ſpra­chen / 4Dein Vater hat vnſer Joch zu hart gemacht / So mache du nu den harten Dienſt vnd das ſchwere Joch leichter / das er vns auffgeleget hat / So wollen wir dir vnterthenig ſein. 5Er aber ſprach zu jnen / Gehet hin bis an den dritten tag / ſo kompt wider zu mir. Vnd das volck gieng hin.

Rehabe-

am König in Ju­da etc.

 

 

Rehabeam holt ſich den Rat der Älteſten, die Nachgiebigkeit und Diplomatie empfehlen

vgl. →2Chr 10,6-7

 

VND der könig Rehabeam hielt einen rat mit den Elteſten die fur ſeinem vater Salomo ſtunden / da er lebet / vnd ſprach / Wie ratet jr / das wir dieſem Volck ein antwort geben? 7Sie ſprachen zu jm / Wirſtu heute dieſem Volck einen dienſt thun / vnd jnen zu willen ſein vnd ſie erhören / vnd jnen gute wort geben / So werden ſie dir vn­ter­the­nig ſein dein leben lang.

 

 

Rehabeam holt den Rat ſeiner Freunde ein, die auf die Dreiſtigkeit der Forderung hin eine harte Reaktion empfehlen

vgl. →2Chr 10,8-11

 

8Aber er verlies der El­te­ſten rat / den ſie jm gegeben hatten / vnd hielt einen Rat mit den Jungen die mit jm auff gewachſen waren vnd fur jm ſtunden.

 

9VND er ſprach zu jnen / Was ratet jr / das wir antworten dieſem Volck die zu mir geſagt haben / Mache das Joch leichter / das dein Vater auff vns ge­legt hat? 10Vnd die Jungen die mit jm auff­ge­wach­ſen waren / ſprachen zu jm /

 

 

 

 

[194b | 195a]

 

 

Kónigen.     C. XII.

Aſſa.

CXCV.

→*2)

 

 

 

Eccl. 47.

Du ſolt zu dem Volck / das zu dir ſagt / Dein Vater hat vnſer Joch zu ſchweer gemacht / mache du es vns leichter / alſo ſagen / Mein kleineſter finger ſol dicker ſein / denn meines Vaters lenden. 11Nu mein vater hat auff euch ein ſchweer Joch geladen / Ich aber wils noch mehr vber euch machen. Mein Vater hat euch mit Peitzſchen gezüchtiget / Ich wil euch mit Scorpion züchtigen.

 

 

König Rehabeam folgt dem Rat ſeiner Freunde und droht den Iſraeliten eine harte Führung an

vgl. →2Chr 10,12-15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Sup. 11.

ALſo kam Jerobeam ſampt dem gantzen volck zu Rehabeam am dritten tage / wie der König geſagt hatte / vnd geſprochen / Kompt wider zu mir am dritten tage. 13Vnd der König gab dem Volck eine harte antwort / vnd verlies den Rat / den jm die Elteſten gegeben hatten / 14vnd redet mit jnen nach dem Rat der Jungen / vnd ſprach / Mein Vater hat ewer Joch ſchweer gemacht / Ich aber wils noch mehr vber euch machen / Mein Vater hat euch mit Peitzſchen gezüchtiget / Ich aber wil euch mit Scorpion züchtigen. 15Alſo gehorcht der König dem volck nicht / Denn es war alſo gewand von dem HERRN / Auff das er ſein wort bekrefftiget / das er durch Ahia von Silo geredt hatte zu Jerobeam dem ſon Nebat.

 

 

Iſrael verweigert König Rehabeam die Gefolgſchaft

vgl. →2Chr 10,16a

 

DA aber das gantz Iſrael ſahe / das der König ſie nicht hören wolt / gab das volck dem König ein antwort / vnd ſprach / Was haben wir denn teils an Da­uid / oder erbe am ſon Iſai? Iſrael heb dich zu deinen hütten / So ſihe nu du zu deinem hauſe Dauid. Alſo gieng Iſrael in ſeine hütten /

 

 

Die Teilung des Reichs / Der Abfall Iſraels von Juda

vgl. →2Chr 10,16b-19

 

17Das Re­ha­be­am regierte nur vber die kinder Iſrael in den ſtedten Juda woneten. 18Vnd da der könig Rehabeam hin ſandte Adoram den Rentmeiſter / warff jn gantz Iſrael mit ſteinen zu tod / Aber der könig Rehabeam ſteig friſch auff einen wagen / das er flöhe gen Je­ru­ſa­lem. 19Alſo fiel ab Iſrael vom Hauſe Dauid / bis auff dieſen tag.

 

 

 

Adoram.

Abfal Iſra-

els von Juda.

 

 

Jerobeam wird König der zehn Stämme des Nordreich Iſrael

 

DA nu gantz Iſrael höret / das Jerobeam war widerkomen / ſandten ſie hin vnd lieſſen jn ruffen zu der gantzen Gemeine / vnd mach­ten jn zum Könige vber das gantze Iſrael Vnd folget niemand dem hauſe Dauid / on der ſtam Juda alleine.

Jerobeam

König vber Isſra­el.

 

 

Rehabeam unterläſſt auf Anraten von Schemaja einen Feldzug gegen Jerobeam

vgl. →2Chr 11,1-4

 

 

→2.Par. 11.

VND da Rehabeam gen Jeruſalem kam / ſamlet er das gantze haus Juda / vnd den ſtam Ben­Ja­min hundert vnd achzig tauſent junge ſtreitbare Manſchafft wider das haus Iſrael zu ſtreitten / vnd das Königreich wider an Rehabeam den ſon Salomo zu bringen. 22Es kam aber Gottes wort zu Semaja dem man Gottes / vnd ſprach / 23Sage Rehabeam dem ſon Salomo / dem könige Juda / vnd zum gan­tz­en hauſe Juda vnd BenJamin / vnd dem andern Volck / vnd ſprich / 24So ſpricht der HERR / Ir ſolt nicht hin auff ziehen vnd ſtreitten wider ewre Brüder die kinder Iſrael / Ein jederman gehe wider heim / Denn ſolchs iſt von mir geſchehen. Vnd ſie gehorchten dem wort des HERRN / vnd kereten vmb / das ſie hin giengen / wie der HERR geſagt hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Semaja

der Prophet.

 

 

Jerobeam errichtet Städte im Nordreich

Sichem

 

 

Pnuel.

IErobeam aber bawete Sichem auff dem gebirge Ephraim / vnd wonete drinnen / vnd zoch von dannen eraus / vnd bawete Pnuel.

 

 

Jerobeam führt Götzendienſt ein und errichtet die Heiligtümer in Bethel und Dan

vgl. →2Chr 11,14-15

 

IErobeam aber gedacht in ſeinem hertzen / Das Königreich wird nu wider zum hauſe Dauid fallen / 27ſo dis Volck ſol hin auff ge­hen Opffer zu thun in des HERRN Hauſe zu Jeruſalem / Vnd wird ſich das hertz des volcks wenden zu jrem Herrn Rehabeam dem könige Juda / vnd wird mich erwürgen / vnd wider zu Rehabeam dem könige Juda fallen. 28Vnd der König hielt einen Rat / vnd macht zwey güldene Kelber / vnd ſprach zu jnen / Es iſt euch zu viel hin auff gen Jeruſalem zu gehen / Sihe / Da ſind deine Götter Iſrael / die dich aus Egyptenlande gefürt haben. 29Vnd ſetzet eins zu BethEl / vnd das ander thet er gen Dan / 30Vnd das geriet zur ſunde / Denn das Volck gieng hin fur dem einen bis gen Dan.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jerobeams

Kelber.

 

31ER macht auch ein haus der Höhen / vnd machet Prieſter von den geringſten im Volck / die nicht von den kindern Leui waren. 32Vnd er macht ein Feſt

 

 

 

 

[195a | 195b]

 

 

I․ Bucĥ von den    C. XIII.XIIII.

Aſſa.

 

 

 

 

 

→*2)

→*3)

Jero

beam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→*4)

am funffzehenden tag des achten monden / wie das Feſt in Juda / vnd opfferte auff dem Altar / So thet er zu BethEl / das man den Kelbern opfferte die er ge­macht hatte / Vnd ſtifftet zu BethEl die Prieſter der Hö­hen / die er gemacht hatte. 33Vnd opfferte auff dem Altar (den er gemacht hatte) zu BethEl / am fünff­ze­hen­den tage des achten monden / welchen er aus ſeinem heetzen erdacht hatte / Vnd macht den kin­dern Iſrael Feſte / vnd opfferte auff den Altar das man reuchern ſolt.

 

 

 

*1) Druckfehler: zumacheu; korrekt: zumachen.

 

*2) Druckfehler in der Seitenüberschift:Aſſa.

Gemeint ist: Rehabeam.

Das 1. Buch der Könige zeigt gleich mehrere Fehler in den Sei­ten­über­schrif­ten, die wohl durch die Übernahme bestehnder Let­ter­rei­hen ent­stan­den sind. Vergessen wurde, die Reihen an die neu zu setzende Seite anzupassen.

 

*3) Druckfehler in der Seitenüberschift (Kapitelnummern): XIII.XIIII.

Gemeint ist: XII.XIII.

 

*4) Druckfehler: heetzen; korrekt: hertzen.

 

 

 

Wörtersuche

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

3. Reg.
1. Buch von den Königen.
Regum iij.

Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

Das erste Buch der Könige

Das 1. Buch der Könige

1. Kön

1 Kön

1Kon

2.Par.
2. Buch der Chronica.
Paralipomenon ij.

Biblia Vulgata: Verba dierum seu paralipomenon, II Paralipomenon

Das zweite Buch der Chronik

Das 2. Buch der Chronik

2. Chr

2 Chr

2Chr

Syrach.

 

 

(Eccl.)
(Ecc.)
Das Buch Jeſus Syrach.

Biblia Vulgata: Sirach seu ecclesiasticus

 

Anm.: in →2Mos 28,→Jos 10, →Jos 14, →1Kon 4, →1Kon 12, →1Kon 17, →2Kon 23 und →Spr 27 benutzt Luther die Abkürzung Eccl. gemäß den lateinischen Bibeln.
Hier steht Eccl. oder Ecc.für das Buch Jesus Sirach, nicht für den Prediger Salomo (Ecclesiastes).

Das Buch Jesus Sirach

Das Buch Jesus Sirach

Ecclasiasticus

Sir

Sir

Sir

Sup.
Su.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.11.2019  

 
 
Biblia
1545
1Kon
12