Das erste Buch der Könige | Kapitel II.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das erste Buch der Könige | Kapitel II.
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 1. Buch der Könige

 

C. II.

 

1Kon

Kapitel 2,1-46

 

Der Text in 22 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Das erste Buch der Könige

 

Gliederung Kapitel 2

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel II.

 

 

1,1 - 5,14

 

I. SALOMO ALS NACHFOLGER DAVIDS

 

1

2,1-9

→Davids letzter Wille

2

2,10-12

→Davids Tod nach vierzig Jahren Regentschaft und sein Nachfolger Salomo

3

2,13-25

→Das Ende der Feinde Salomos: Adonia

4

2,26-27

→Das Ende der Feinde Salomos: Der Priester Abjatar

5

2,28-35

→Das Ende der Feinde Salomos: Joab

6

2,36-46

→Das Ende der Feinde Salomos: Schimi (Simei)

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
von den Kònigen.

 

 

[185b]

 

II.

 

 

Davids letzter Wille

 

 

 

Deut. 17.

ALS nu die zeit er bey kam / das Dauid

ſterben ſolt / gebot er ſeinem ſon Salomo / vnd ſprach / 2Ich gehe hin den weg aller Welt. So ſey getroſt / vnd ſey ein Man / 3vnd warte auff die Hut des HErrn deines Gottes / das du wandelſt in ſeinen wegen vnd halteſt ſeine Sitten / Gebot / Rechte / Zeugniſſe / wie geſchrieben ſtehet im geſetze Moſe / Auff das du klug ſeieſt in allem das du thuſt / vnd wo du dich hin wendeſt. 4Auff das der H E R R ſein wort erwecke / das er vber mich geredt hat / vnd geſagt / Werden deine Kinder jre wege behüten / da ſie fur mir trewlich vnd von gantzem hertzen vnd von gantzer ſeelen wandeln / So ſol von dir nimer gebrechen ein Man auff dem Stuel Iſrael.

 

 

Dauids

befehl an Salo­mo fur ſeinem ende.

→2.Reg. 3.

2.Reg. 20.

AVch weiſtu wol / was mir gethan hat Joab der ſon ZeruJa / was er thet den zweyen Feld­heubt­men­ner Iſrael / Abner der ſon Ner / vnd Amaſa dem ſon Jether / die er erwürget hat / vnd vergos Kriegſblut im frieden / vnd thet Kriegsblut an ſeinen gürtel / der vmb ſeine Lenden war / vnd an ſeine ſchuch die an ſeinen füſſen waren. 6Thu nach deiner weisheit / das du ſeine grawe Har nicht mit frieden hinunter zur Helle bringeſt.

Joab.

2.Reg. 16.

2.Reg. 19.

AVch den kindern Barſillai des Gileaditers ſoltu barmhertzigkeit beweiſen das ſie auff dei­nem Tiſch eſſen / Denn alſo theten ſie ſich zu mir / da ich fur Abſalom deinem Bruder floh.

Barſillai

2.Reg. 16.

2.Reg. 19.

VND ſihe / Du haſt bey dir Simei den ſon Gera des ſons Jemini von Bahurim / Der mir ſchendlich flucht zur zeit / da ich gen Mahanaim gieng. Er aber kam er ab mir entgegen am Jordan / Da ſchwur ich jm bey dem HERRN / vnd ſprach / Ich wil dich nicht tödten mit dem Schwert. 9Du aber las jn nicht vnſchüldig ſein / Denn du biſt ein weiſer Man / vnd wirſt wol wiſſen / was du jm thun ſolt / Das du ſeine grawe Har mit blut hinunter in die Helle bringeſt.

Simei.

 

 

Davids Tod nach vierzig Jahren Regentſchaft und ſein Nachfolger Salomo

|| →1Chr 3,30-31

1.Par. 3.

ALſo entſchlieff Dauid mit ſeinen Vetern / vnd ward begraben in der Stad Dauid. 11Die zeit aber die Dauid könig geweſen iſt vber Iſrael / iſt vier­zig jar / Sieben jar war er König zu Hebron / vnd drey vnd dreiſſig jar zu Jeruſalem. 12Vnd Salomo ſas auff dem Stuel ſeines vaters Dauid / vnd ſein Kö­nig­reich ward ſeer beſtendig.

 

 

Dauid

hat 70. jar gelebt.

→2.Reg. 5.

vnd 40. jar regirt.

 

 

Das Ende der Feinde Salomos: Adonia

 

ABer Adonia der ſon Hagith kam hin ein zu Bath-

Seba der mutter Salomo. Vnd ſie ſprach / Kompſtu auch mit frieden? Er ſprach / Ja. 14Vnd

Adonia.

 

 

[185b | 186a]

 

 

Von den Königen.

Salomó.

CLXXXVI.

 

 

ſprach / Ich hab mit dir zu reden. Sie ſprach / Sage her. 15Er ſprach / Du weiſſeſt / das das Königreich mein war / vnd gantz Iſrael hatte ſich auff mich gericht / das ich König ſein ſolt / Aber nu iſt das Königreich gewand vnd meines Bruders worden / von dem HERRN iſts jm worden. 16Nu bitte ich eine bitte von dir / du wolteſt mein angeſicht nicht beſchemen. Sie ſprach zu jm / Sage her. 17Er ſprach / Rede mit dem könige Salomo / denn er wird dein angeſicht nicht beſchemen / das er mir gebe Abiſag von Sunem zum weibe. 18BathSeba ſprach / Wol / Ich wil mit dem Könige deinet halben reden.

 

VND BathSeba kam hin ein zum könige Salomo mit jm zu reden Adonias halben. Vnd der König ſtund auff vnd gieng jr entgegen / vnd betet ſie an / vnd ſatzt ſich auff ſeinen Stuel / Vnd es ward des Königs mutter ein Stuel geſetzt / das ſie ſich ſatzt zu ſeiner Rechten. 20Vnd ſie ſprach / Ich bitte eine kleine bitte von dir / du wolteſt mein angeſicht nicht beſchemen. Der König ſprach zu jr / Bitte meine mutter / Ich wil dein angeſicht nicht beſchemen. Sie ſprach / 21Las Abiſag von Sunem deinem bruder Adonia zum weibe geben.

 

22Da antworet der könig Salomo / vnd ſprach zu ſeiner Mutter / Warumb bitteſtu vmb Abiſag von Sunem dem Adonia? Bitte jm das Königreich auch / Denn er iſt mein gröſter Bruder / vnd hat den Prieſter AbJathar vnd Joab den ſon ZeruJa. 23Vnd der könig Salomo ſchwur bey dem HERRN / vnd ſprach / Gott thu mir dis vnd das / Adonia ſol das wider ſein Leben geredt haben. 24Vnd nu / ſo war der HERR lebt / der mich beſtetigt hat / vnd ſitzen laſſen auff dem Stuel meins vaters Dauid / vnd der mir ein Haus gemacht hat / wie er geredt hat / heute ſol Adonia ſterben. 25Vnd der König Salomo ſandte hin durch Benaia den ſon Joiada / der ſchlug jn das er ſtarb.

 

 

 

Adonia.

 

 

Das Ende der Feinde Salomos: Der Prieſter Abjatar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→1.Reg. 2.

VND zu dem Prieſter AbJathar ſprach der König / Gehe hin gen Anathot zu deinem Acker / denn du biſt des tods. Aber ich wil dich heute nicht tödten / Denn du haſt die Lade des HErrn HERRn fur meinem vater Dauid ge­tra­gen / vnd haſt mit gelidden wo mein Vater gelidden hat. 27Alſo verſties Salomo den AbJathar / das er nicht muſte Prieſter des HERRn ſein / Auff das erfüllet würde des HERRN wort / das er vber das Haus Eli geredt hatte zu Silo.

AbJathar.

 

 

Das Ende der Feinde Salomos: Joab

 

VND dis gerüchte kam fur Joab / Denn Joab hatte an Adonia gehangen wiewol nicht an Abſalom. Da floh Joab in die Hütten des HERrn vnd faſſet die hörner des Altars. 29Vnd es ward dem könige Salomo angeſagt / das Joab zur Hütten des HERRN geflohen were / vnd ſihe / er ſtehet am Altar. Da ſandte Salomo hin Benaia den ſon Joiada / vnd ſprach / Gehe / ſchlahe jn. 30Vnd da Benaia zur Hütten des HERRN kam / ſprach er zu jm / So ſagt der König / Gehe er aus. Er ſprach / Nein / hie wil ich ſterben. Vnd Benaia ſagt ſolchs dem Könige wider / vnd ſprach / So hat Jacob geredt / vnd ſo hat er mir geantwortet.

Joab.

 

 

 

 

 

 

 

→1.Reg. 3.

→*1)

1.Reg. 20.

31DEr König ſprach zu jm / Thue wie er geredt hat / vnd ſchlag jn vnd begrabe jn / Das du das blut / das Joab vmb ſonſt vergoſſen hat / von mir thuſt vnd von meines Vaters hauſe / 32vnd der HERR jm bezale ſein Blut auff ſeinen Kopff / Das er zween Men­ner ge­ſchla­gen hat / die gerechter vnd beſſer waren denn er / vnd hat ſie erwürget mit dem Schwert / das mein vater Dauid nichts drumb wuſte / nemlich / Abner den ſon Ner / den Feld­heubt­man vber Iſrael / vnd Amaſa den ſon Jether / den Feldheubtman vber Juda / 33das jr blut bezalet werde auff den kopff Joab vnd ſeins ſamens ewiglich / Aber Dauid vnd ſein ſame / ſein Haus vnd ſein Stuel Friede habe ewiglich von dem HERRN.

 

 

 

 

Inf. 4.

34VND Benaia der ſon Joiada gieng hin auff / vnd ſchlug jn vnd tödtet jn. Vnd er ward begraben in ſeinem hauſe in der wüſten. 35Vnd der König ſetzet Benaia den ſon Joiada an ſeine ſtat vbers Heer / vnd Zadock den Prieſter ſetzet der König an die ſtat AbJathar.

 

 

[186a | 186b]

 

 

I. Bucĥ    C. II.III

Sálómo.

 

 

 

Das Ende der Feinde Salomos: Schimi (Simei)

 

VNd der König ſandte hin vnd lies Simei ruffen / vnd ſprach zu jm / Bawe dir ein haus zu Jeruſalem / vnd wone daſelbs / vnd gehe von dannen nicht eraus / weder hie noch da her. 37Welches tags du wirſt hin aus gehen vnd vber den bach Kidron gehen / So wiſſe / das du des tods ſterben muſt / dein Blut ſey auff deinem kopff. 38Simei ſprach zum Könige / Das iſt eine gute meinung / wie mein Herr der könig geredt hat / ſo ſol dein knecht thun / Alſo wonet Simei zu Jeruſalem lange zeit.

Simei.

 

ES begab ſich aber vber drey jar / das zween knechte dem Simei entlieffen zu Achis dem ſon Maecha dem könige zu Gath / Vnd es ward Simei angeſagt / Sihe / deine knechte ſind zu Gath. 40Da macht ſich Simei auff vnd ſattelt ſeinen Eſel / vnd zoch hin gen Gath zu Achis / das er ſeine knechte ſuchet / Vnd da er hin kam / bracht er ſeine knechte von Gath.

 

VND es ward Salomo angeſagt / das Simei hin gezogen were von Jeruſalem gen Gath / vnd widerkomen. 42Da ſandte der König hin vnd lies Simei ruffen / vnd ſprach zu jm / Hab ich dir nicht geſchworen bey dem HERRN / vnd dir bezeuget vnd geſagt / Welchs tages du würdeſt ausziehen / vnd hie oder dahin gehen / Das du wiſſen ſolteſt / du müſſteſt des tods ſterben? Vnd du ſprachſt zu mir / Ich hab eine gute meinung gehöret. 43Warumb haſtu denn nicht dich gehalten nach dem Eid des HERRN vnd Gebot / das ich dir geboten habe?

1. Reg. 16.

44VND der König ſprach zu Simei / Du weiſt alle die bosheit / der dir dein hertz bewuſt iſt / die du meinem vater Dauid gethan haſt / Der HERR hat deine bosheit bezalet auff deinem Kopff. 45Vnd der könig Salomo iſt geſegenet vnd der Stuel Dauid wird beſtendig ſein fur dem HERRN ewiglich. 46Vnd der König gebot Benaia dem ſon Joiada / Der gieng hin aus vnd ſchlug jn / das er ſtarb / Vnd das Königreich ward beſtetigt durch Salomo hand.

 

 

 

*1) Druckfehler 1.Reg 3.; gemeint ist 2.Reg 3. (2Sam 3,29). Wir haben entsprechend verlinkt.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

3. Reg.
1. Buch von den Königen.
Regum iij.

Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

Das erste Buch der Könige

Das 1. Buch der Könige

1. Kön

1 Kön

1Kon

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata: Deuteronomium

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

1. Reg.
1. Sam.
1. Samu.
I. Buch Samuel.
Das Erſte Buch Samuel
Regum j.

Biblia Vulgata: Samuhel, I Regum

Das erste Buch Samuel

Das 1. Buch Samuel

 

1. Sam

1 Sam

1Sam

2. Reg.
2.Samu.
2. Sam.
II. Buch Samuel.
Das Ander Buch Samuel.
Regum ij.

Biblia Vulgata: Samuhel, II Regum

Das zweite Buch Samuel

Das 2. Buch Samuel

2. Sam

2 Sam

2Sam

1.Par.
1. Buch der Chronica.
Paralipomenon i.

Biblia Vulgata: Verba dierum seu paralipomenon, I Paralipomenon

Das erste Buch der Chronik

Das 1. Buch der Chronik

1. Chr

1 Chr

1Chr

Infr.
Inf.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 19.09.2019  

 
 
Biblia
1545
1Kon
2