Das Buch Josua

Kapitel VI.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Buch Josua

 

C. VI.

 

Jos 6,1-27

 

Der Text in 24 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel 6

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VI.

 

 

2,1 - 12,24

 

II. DIE EROBERUNG DES WESTJORDANLANDS

 

 

 

5,13 - 6,27

 

II.3. Die Eroberung Jerichos

 

1

6,1-5

→Gott instruiert Josua für die Eroberung Jerichos

2

6,6-14

→Die sechstägigen Vorbereitungen für die Eroberung der Stadt

3

6,15-19

→Josua gibt letzte Anweisungen und spricht den Bann über Jericho

B1

Die Eroberung Jerichos

→ABBILDUNG:

 

Die Eroberung Jerichos

4

6,20-21

→Der Fall der Stadtmauern Jerichos am siebten Tag

5

6,22-25

→Die Stadt wird zerstört, doch Rahab und ihre Familie werden geschont

6

6,26-27

→Der Fluch Josuas über den, der Jericho wieder aufbaut

 

 

 

 

 

Das Bucĥ
Jóſua.

 

 

 

 

[119b]

 

 

VI.

 

 

Gott instruiert Josua für die Eroberung Jerichos

 

IEriho aber war verſchloſſen vnd ver­wa­ret fur den kin­dern Iſ­ra­el / das niemand aus oder ein­ko­men kundte. 2Aber der HERR ſprach zu Joſua / Sihe da / Ich hab Je­ri­ho ſampt jrem Könige vnd Kriegs­leu­ten in deine hand gegeben. 3Las alle Kriegsmenner rings vmb die Stad her gehen ein mal / vnd thu ſechs tage alſo. 4Am ſie­ben­den tage aber / las die Prie­ſter ſieben Poſaunen des Halliars nemen / fur der Laden her / vnd gehet deſſelben ſie­ben­den tages / ſieben mal vmb die Stad / vnd las die Prie­ſter die Poſaunen blaſen. 5Vnd wenn man das Halliars horn bleſet vnd denet / das jr die Poſaunen höret / So ſol das gantze volck ein gros Feldgeſchrey machen / So werden der Stadmauren vmbfallen / Vnd das volck ſol hinein fallen / ein jg­li­cher ſtracks fur ſich.

Je­ri­ho.

 

 

Die sechstägigen Vorbereitungen für die Eroberung der Stadt

 

DA rieff Joſua der ſon Nun den Prie­ſtern / vnd ſprach zu jnen / Traget die Lade des Bunds / vnd ſieben Prie­ſter laſſet ſieben Halliars poſaunen tragen fur der Lade des HER­RN. 7Zum volck aber ſprach er / Ziehet hin / vnd gehet vmb die ſtad / vnd wer gerüſt iſt / gehe fur der Laden des HER­RN her. 8Da Joſua ſolchs dem volck geſagt hatte / Trugen die ſieben Prie­ſter ſieben Halliars poſaunen fur der Laden des HER­RN her / vnd giengen vnd blieſen die Poſaunen / vnd die Lade des Bunds des HER­RN folgete jnen

 

 

 

 

[119b | 120a]

 

 

Jóſua.     C․ VI.

Jerihó

eröbert.

CXX.

 

 

nach / 9Vnd wer gerüſt war gieng fur den Prie­ſtern her / die die Poſaunen blieſen / vnd der Hauffe folgete der Laden nach / vnd blies Poſaunen. 10Joſua aber gebot dem volck / vnd ſprach / Ir ſolt kein Feldgeſchrey machen / noch ewr ſtimme hören laſſen / noch ein wort aus ewrem mund geben / bis auff den tag wenn ich zu euch ſagen werde / Macht ein Feldgeſchrey / ſo macht denn ein Feldgeſchrey.

 

11ALſo gieng die Lade des HER­RN rings vmb die Stad ein mal / vnd kamen in das Lager / vnd blieben drinnen. 12Denn Joſua pflegte ſich des mor­gens früe auff zu machen / vnd die Prie­ſter trugen die Lade des HER­RN. 13So trugen die ſieben Prie­ſter die ſieben Halliars poſaunen fur der Lade des HER­RN her / vnd giengen vnd blieſen Poſaunen / Vnd wer gerüſt war / gieng fur jnen her / Vnd der Hauffe folget der Laden des HER­RN / vnd blies Poſaunen. 14Des andern tages giengen ſie auch ein mal vmb die Stad / vnd kamen wider ins Lager / Alſo the­ten ſie ſechs tage.

 

 

Josua gibt letzte Anweisungen und spricht den Bann über Jericho

 

AM ſie­ben­den tage aber / da die Morgenröte auffgieng / machten ſie ſich früe auff / vnd giengen nach der ſelben weiſe / ſieben mal vmb die ſtad / das ſie deſſelben einigen tags ſieben mal vmb die Stad kamen. 16Vnd am ſie­ben­den

 

 

Holzschnitt, Bild zu: Das Buch Josua, Kapitel 6, Die Eroberung Jerichos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Joſu. 2.

mal / da die Prie­ſter die Poſaunen blieſen / ſprach Joſua zum volck / Machet ein Feldgeſchrey / Denn der HERR hat euch die Stad gegeben. 17Aber dieſe ſtad vnd alles was drinnen iſt / ſol dem HER­RN verbannet ſein / Alleine die Hu­re Rahab ſol leben bleiben / vnd alle die mit jr im hauſe ſind / Denn ſie hat die Boten verborgen / die wir ausſandten. 18Allein hütet euch fur dem Verbanten / das jr euch nicht verbannet / ſo jr des verbanten etwas nemet / vnd machet das Lager Iſ­ra­el verbannet / vnd bringts in vnglück. 19Aber alles Silber vnd Gold / ſampt dem ehrnen vnd eiſern Gerete / ſol dem HER­RN geheiliget ſein / das zu des HER­RN ſchatz kome.

 

 

Der Fall der Stadtmauern Jerichos am siebten Tag

 

20DA machet das volck ein Feldgeſchrey / vnd blieſen Poſaunen / Denn als das volck den hal der Poſaunen höret / macht es ein gros Feldgeſchrey / Vnd die mauren fielen vmb / Vnd das volck erſteig die Stad / ein jg­li­cher ſtracks fur ſich. Alſo gewonnen ſie die Stad / 21vnd verbanten alles was in der Stad war / mit der ſcherffe des ſchwerts / beide Man vnd Weib / jung vnd alt / ochſen / ſchafe vnd eſel.

 

 

 

 

[120a | 120b]

 

 

Dás Bucĥ     C․ VI.VII

Je­ri­ho

eröbert.

 

 

 

Die Stadt wird zerstört, doch Rahab und ihre Familie werden geschont

 

 

 

 

 

 

 

 

Rahab.

→Joſu. 2.

ABer Joſua ſprach zu den zween Men­nern / die das Land ver­kund­ſchafft hat­ten / Gehet in das haus der Hu­ren / vnd füret das Weib von dannen eraus mit allem das ſie hat / wie jr ge­ſchwo­ren habt. 23Da giengen die Jüng­lin­ge die Kundſchaffer hin ein / vnd füreten Rahab eraus / ſampt jrem Vater vnd Mutter / vnd Brüdern / alles was ſie hatte / vnd alle jr Ge­ſchlecht / vnd lieſſen ſie hauſſen auſſer dem Lager Iſ­ra­el.

 

24ABer die Stad verbranten ſie mit fewr / vnd alles was drinnen war / Allein das Silber vnd Gold / vnd ehern vnd eiſern Gerete the­ten ſie zum Schatz in das Haus des HER­RN. 25Rahab aber die Hu­re / ſampt dem hauſe jres Vaters / vnd alles was ſie hatte / lies Joſua leben / Vnd ſie wonet in Iſ­ra­el / bis auff dieſen tag / Darumb das ſie die Boten verborgen hatte / die Joſua zu verkundſchaffen geſand hatte gen Je­ri­ho.

 

 

 

 

Rahab.

 

 

Der Fluch Josuas über den, der Jericho wieder aufbaut

 

 

 

 

 

 

 

 

→3.Reg. 16.

ZV der zeit ſchwur Joſua / vnd ſprach / Ver­flucht ſey der Man fur dem HER­RN / der dieſe ſtad Je­ri­ho auffrichtet vnd bawet. Wenn er jren Grund legt / das koſte jn ſeinen erſten Son / vnd wenn er jr thor ſetzt / das koſte jn ſeinen jüngſten Son. 27Alſo war der HERR mit Joſua / das man von jm ſaget in allen Landen.

 

 

 

 

 

Holzschnitte der Bibel

Die Holzschnitte der Bibel

Holzschnitt im Buch Josua, Kapitel VI.

»Die Eroberung Jerichos«

Klicken Sie auf das Bild oben, um eine größere Ansicht zu erhalten.

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Joſua
Joſu.
Das Buch Joſua.
Josua.

Biblia Vulgata:
Iosue

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch Josua

Das Buch Josua

Jos

Jos

Jos

3. Reg.
1. Buch von den Königen.
Regum iij.

Biblia Vulgata:
Malachim seu Regum,
III Regum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das erste Buch der Könige

Das 1. Buch der Könige

1. Kön

1 Kön

1Kon

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Jos
VI.