Das Buch Josua
Kapitel XI.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das Buch Josua | Kapitel XI.
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das Buch Josua

 

C. XI.

 

Jos

Kapitel 11,1-23

 

Der Text in 24 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Das Buch Josua

 

Gliederung Kapitel 11

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XI.

 

 

2,1 - 12,24

 

II. DIE EROBERUNG DES WESTJORDANLANDS

 

 

 

11,1-23

 

II.9. Eroberung des Nordens Kanaans:
Die Schlacht bei Merom

 

1

11,1-5

→Das Bündnis der Könige des Nordens

2

11,6-8

→Josuas Sieg in der Schlacht bei Merom

3

11,9-15

→Die Einnahme von Hazor und aller Städte der Könige des Nordens

4

11,16-20

→Das eroberte Land im Norden

5

11,21-22

→Die Vernichtung der Anakiter

6

11,23

→Zusammenfassung

 

 

 

 

Das Bucĥ
Jóſua.

 

 

II.9.

Eroberung des Nordens Kanaans:
Die Schlacht bei Merom

 

 

 

11,1-23

 

 

[124a]

 

XI.

 

 

Das Bündnis der Könige des Nordens

 

DA aber Jabin der könig zu Hazor ſolchs

höret / ſandte er zu Jobab dem könige zu Madon / vnd zum könige zu Sim­ron / vnd zum könig zu Ach­ſaph / 2vnd zu den Königen / die gegen mitternacht auff dem Gebirge / vnd auff dem Gefilde gegen mittag Cinneroth / vnd in den Grün­den / vnd in NaphothDor am meer / woneten / 3Die Cananiter gegen dem morgen vnd abend / die Amoriter / Hethiter / Phereſiter / vnd Jebuſiter / auff dem Gebirge / dazu die Heuiter vnten am berge Hermon im lande Mizpa. 4Dieſe zogen aus mit alle jrem Heer / ein gros Volck ſo viel als des ſands am Meer / vnd ſeer viel Ros vnd Wagen. 5Alle dieſe Könige verſamleten ſich / vnd kamen vnd lagerten ſich zuhauffe / an das waſſer Merom / zu ſtreiten mit Iſrael.

 

 

Joſuas Sieg in der Schlacht bei Merom

 

VND der HERr ſprach zu Joſua / Fürchte dich nicht fur jnen / Denn morgen vmb dieſe zeit wil ich ſie alle erſchlagen geben / fur den kindern Iſrael / jre Roſſe ſoltu verlemen / vnd jre Wagen mit fewr verbrennen. 7Vnd Joſua kam plötzlich vber ſie / vnd alles Kriegsuolck mit jm am waſſer Merom / vnd vberfielen ſie. 8Vnd der HERR gab ſie in die hende Iſrael / vnd ſchlugen ſie vnd jagten ſie bis gen groſſen Zidon / vnd bis an die Warmewaſſer / vnd bis an die breite zu Mizpe gegen dem morgen / vnd ſchlugen ſie / bis das niemand vnter jnen vberbleib.

 

 

Die Einnahme von Hazor und aller Städte der Könige des Nordens

 

 

 

 

 

Hazor.

DA thet jnen Joſua / wie der HERR jm geſagt hatte / vnd verlemet jre Roſſe / vnd verbrant jre wagen. 10Vnd keret vmb zu derſelbigen zeit / vnd gewan Hazor / vnd ſchlug jren König mit dem ſchwert (Denn Hazor war vorhin die Heubſtad aller dieſer Königreich) 11vnd ſchlugen alle Seelen / die drinnen waren / mit der ſcherffe des ſchwerts / vnd verbanten ſie / vnd lies nichts vberbleiben / das den odem hatte / vnd verbrant Hazor mit fewr. 12Dazu alle Stedte dieſer könige gewan Joſua mit jren Königen / vnd ſchlug ſie mit der ſcherffe des ſchwerts / vnd verbannet ſie / Wie Moſe der knecht des HERRN geboten hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Deut. 7.

13DOch verbranten die kinder Iſrael keine Stedte die auff Hügeln ſtunden / ſondern Hazor alleine ver­bran­te Joſua. 14Vnd allen Raub dieſer Stedte vnd das Vieh teileten die kinder Iſrael vnter ſich / Aber alle Menſchen ſchlugen ſie mit der ſcherffe des ſchwerts / bis ſie die vertilgeten / vnd lieſſen nichts vberbleiben / das den odem hatte / 15Wie der HERR Moſe ſeinem knecht / vnd Moſe Joſua geboten hatte / So thet Joſua / das nicht feilet an allem das der HERR Moſe geboten hatte.

 

 

[124a | 124b]

 

 

Das Bucĥ     C. XI.XII

Land

Canaan von Joſua eingenommen etc.

 

 

 

Das eroberte Land im Norden

 

ALſo nam Joſua alle dis Land ein auff dem Gebirge / vnd alles was gegen Mittag ligt / vnd alles land Goſen / vnd die gründe vnd felder / vnd das gebirge Iſrael mit ſeinen gründen / 17von dem gebirge an / das das Land hin auff gen Seir ſcheidet / bis gen BaalGad / in der breite des berges Libanon vnten am berge Hermon / Alle jre Könige gewan er / vnd ſchlug ſie / vnd tödtet ſie. 18Er ſtreit aber eine lange zeit mit dieſen Königen.

 

 

→Joſu. 9.

19ES war aber keine Stad / die ſich mit frieden ergebe den kindern Iſrael (ausgenomen die Heuiter / die zu Gibeon woneten) ſondern ſie gewonnen ſie alle mit ſtreit. 20Vnd das geſchach alſo von dem HERRN / das jr hertz verſtockt würde / mit ſtreit zu begegnen den kindern Iſrael / Auff das ſie verbannet würden / vnd jnen keine gnade widerfüre / ſondern vertilget würden / wie der HERR Moſe geboten hatte.

 

 

Die Vernichtung der Anakiter

 

ZV der zeit kam Joſua vnd rottet aus die Enakim von dem Gebirge / von Hebron / von Debir / von Anab / von allem gebirge Juda / vnd von allem gebirge Iſrael / vnd verbannet ſie mit jren Stedten. 22Vnd lies keinen Enakim vberbleiben im Lande der kinder Iſrael / on zu Gaſa / zu Gath / zu Asdod / da blieben jr vber.

 

 

Zuſammenfaſſung

 

23ALſo nam Joſua alles Land ein / aller ding / wie der HERR zu Moſe geredt hatte / vnd gab ſie Iſrael zum Erbe / einem jglichen Stam ſein teil / Vnd das Land höret auff zu kriegen.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Joſua
Joſu.
Das Buch Joſua.
Josua.

Biblia Vulgata: Josue

Das Buch Josua

Das Buch Josua

Jos

Jos

Jos

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata: Deuteronomium

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 12.10.2019  

 
 
Biblia
1545
Jos
11