Der Prophet Sacharja | Kapitel 13

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Sacharja | Kapitel 13
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Sacharja

Kapitel 13

 

Sach 13

 

Der Text in 14 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 13

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XIII.

 

 

9,1 - 14,21

 

V. DAS KÜNFTIGE HEIL JERUSALEMS

 

1

13,1-6

→Das Ende von Götzendienst und Prophetie

2

13,7-9

→Der geläuterte Rest

 

 

 

 

Der Próphet SácĥárJá.

 

 
[152b]

 

XIII.

 

 

Das Ende von Götzendienſt und Prophetie

 

ZV der zeit / wird das haus Dauid vnd die bürger zu Jeruſalem einen frey offenen Born haben wider die Sünde vnd Vnreinigkeit.

2ZV der zeit / ſpricht der HERR Zebaoth / Wil ich der Götzen namen ausrotten aus dem Lande / das man jr nicht mehr gedencken ſol / Da zu wil ich auch die Propheten vnd vnreinen Geiſter aus dem

 

 
[152b | 153a]

 

 

SácĥárJá.     C. XIII.

CLIII.

 

 

Lande treiben. 3Das alſo gehen ſol / Wenn jemand weiter weiſſaget / ſollen ſeine Vater vnd Mutter / die jn gezeuget haben / zu jm ſagen / Du ſolt nicht leben / Denn du redeſt falſch im Namen des HERRN / Vnd werden alſo Vater vnd Mutter / die jn gezeuget haben / jn zuſtechen / wenn er weiſſaget.

 

 

 

 

 

3. Reg. 18.

4DEnn es ſol zu der zeit geſchehen / das die Propheten mit ſchanden beſtehen / mit jren Geſichten / wenn ſie dauon weiſſagen / Vnd ſollen nicht mehr ein rauchen Mantel anziehen / damit ſie betriegen / 5Sondern wird müſſen ſagen / Ich bin kein Prophet / ſondern ein Ackerman / Denn ich habe Menſchen a gedienet von meiner Jugent auff. 6So man aber ſagen wird zu jm / Was ſind das fur Wunden in deinen Henden? Wird er ſagen / So bin ich geſchlagen im Hauſe dere / die mich lieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

a

In Ebre. →*1)

Ich bin Leibeigen von mei­ner Ju­gent auff ei­nes Men­ſchen.

 

 

Der geläuterte Reſt

 

 

 

 

→Mat. 26.

→Mar. 14.

SChwert / mach dich auff / vber meinen Hirten / vnd vber den Man / der mir der Neheſte iſt / ſpricht der HERR Zebaoth / Schlahe den Hirten / ſo wird die Herd ſich zuſtrewen / So wil ich meine hand keren zu den kleinen. 8Vnd ſol geſchehen / In welchem Lande (ſpricht der HERR) zwey Teil ſind / die ſollen ausgerottet werden vnd vntergehen / Vnd das dritte Teil ſol drinnen vberbleiben. 9Vnd wil daſſelbige dritte Teil durchs Fewr füren vnd leutern / wie man Silber leutert / vnd fegen / wie man Gold feget. Die werden denn meinen Namen anruffen / vnd ich wil ſie erhören / Ich wil ſagen / Es iſt mein Volck / Vnd ſie werden ſagen / HERR mein Gott.

 

 

 

*1) lat.: In Ebre.

dt..: »Im Hebräischen.«

Luther erklärt, dass seine Übersetzung »Denn ich habe Menſchen gedienet von meiner Jugent auff« vom hebräischen Originaltext bewußt abweicht. Wörtlich übersetzt lautet der Versteil: »Ich bin Leibeigen von mei­ner Ju­gent auff ei­nes Men­ſchen.«.

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Zach.
Der Prophet SacharJa.
Der Prophet Sacharja.

Biblia Vulgata: Zaccharias

Der Prophet Sacharja

Das Buch Sacharja

Sach

Sach

Sach

3. Reg.
1. Buch von den Königen.
Regum iij.

Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

Das erste Buch der Könige

Das 1. Buch der Könige

1. Kön

1 Kön

1Kon

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Marc.
Mar.

 

Euangelium S. Marcus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Marcum

Das Evangelium nach Markus

Markusevangelium

Mk

Mk

Mk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Sach
13