Das Evangelium nach Johannes | Kapitel 1

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Das Evangelium nach Johannes | Kapitel 1
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Das Evangelium nach
Johannes

Kapitel 1

 

Joh 1

 

Der Text in 21 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 1

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel I.

 

 

1,1 - 18

 

I. PROLOG

 

1

1,1-18

→Das Wort ward Fleisch

 

 

1,19 - 3,21

 

II. DAS ERSTE OSTERFEST

 

 

 

1,19 - 2,12

 

II.j. DIE VORBEREITUNGSWOCHE

 

2

1,19-28

→Des Täufers Zeugnis von sich selbst

3

1,29-34

→Des Täufers Zeugnis vom Lamm Gottes

4

1,35-51

→Die ersten Jünger

 

 

Joh 1,23

 

Im folgenden Text ist der bezeichnete Vers hervorgehoben.

 

 

 

Euangelium
S. Johannes.

 

 
[296a | 296b]

 

 

Euangelium S. Johannis.

 

CCLXXVI.

 

I.

Holzschnitt, Titelbild zum Evangelium nach Johannes

 

 

I. PROLOG

 

 

Joh 1,1-18

 

 

Das Wort ward Fleiſch

Gen.1.

IM anfang war das ❧

Wort / Vnd das wort war bey Gott / vnd Gott war das Wort. 2Das ſelbige war im anfang bey Gott. 3Alle ding ſind durch dasſelbige gemacht / vnd on dasſelbige iſt nichts gemacht / was gemacht iſt. 4In jm war das Leben / vnd das Leben war das Liecht der Menſchen / 5vnd das Liecht ſcheinet in der Finſternis / vnd die Finſternis habens nicht begriffen.

Matt.3.

Mar .1.

Luc.3.

ES ward ein Menſch von Gott geſand / der hies Johannes. 7Derſelbige kam zum zeugnis / das er von dem Liecht zeugete / auff das ſie alle durch jn gleubten. 8Er war nicht das Liecht / ſondern das er zeugete von dem Liecht. 9Das war das warhafftige Liecht / welchs a alle Menſchen erleuchtet / die in dieſe Welt komen. 10Es war in der Welt / vnd die Welt iſt durch dasſelbige gemacht / vnd die Welt kandte es nicht.

a

(Alle Menſchen)

Das iſt / Chriſtus iſt das Liecht der welt / derſelbige erleuchtet durchs Euangelium alle Menſchen. Denn es wird allen Crea­turen gepre­digt vnd allen fur­ge­tragen / die Men­ſchen ſind vnd werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mat.1.

Luc.2.

11ER kam in ſein eigenthum / Vnd die ſeinen namen jn nicht auff. 12Wie viel jn aber auffnamen / denen gab er macht / Gottes Kinder zu werden / die an ſeinen Namen gleuben / 13Welche nicht von dem Geblüt / noch von dem willen des Fleiſches / noch von dem willen eines Mannes / Sondern von Gott geboren ſind. 14Vnd das Wort ward Fleiſch / vnd wonet vnter vns / Vnd wir ſahen ſeine Herrligkeit / eine herrligkeit / als des eingeboren Sons vom Vater / voller Gnade vnd Warheit.

JOhannes zeuget von jm / rüffet vnd ſpricht / Dieſer war es / von dem ich geſagt habe / Nach mir wird komen / der vor mir geweſen iſt / denn er war ehe denn ich. 16Vnd von ſeiner Fülle haben wir alle genomen / b Gnade vmb gnade / 17Denn das Geſetz iſt durch Moſen gegeben / Die Gnade vnd

 

 

 

 

 

 

 

b

(Gnade vmb gnade)

Vnſer gnade iſt vns gegeben vmb Chriſtus gnade / die jm gegeben iſt. Das wir durch jn das Geſetz erfül­len / vnd den Va­ter erkennen / damit heucheley auffhöre / vnd wir wa­re recht­ſchaffene Men­ſchen werden.

 

 
[296b | 297a]

 

 

S. Johannes.     C. I.

CCXCVII.

 

 

Warheit iſt durch Jheſum Chriſt worden. 18Niemand hat Gott je geſehen / der eingeborne Son / der in des Vaters ſchos iſt / der hat es vns verkündiget.

 

 

II. DAS ERSTE OSTERFEST

II.j. DIE VORBEREITUNGSWOCHE

 

 

1,19 - 3,21
1,19 - 2,12

 

 

Des Täufers Zeugnis von ſich ſelbſt

→Mt 3,1-12    ↑ →Mk 1,1-8    ↑ →Lk 3,1-18

Matt.3.

Mar.1.

Luc.3.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jeſa.40.

VND dis iſt das zeugnis Johannis / Da die Jüden ſandten von Jeruſalem Prieſter vnd Leuiten / das ſie jn fragten / Wer biſtu? 20Vnd er bekandte vnd leugnet nicht / vnd er bekandte / Ich bin nicht Chriſtus. 21Vnd ſie fragten jn / Was denn? Biſtu Elias? Er ſprach / ich bins nicht. Biſtu ein Prophet? Vnd er antwortet / Nein. 22Da ſprachen ſie zu jm / Was biſtu denn? Das wir antwort geben / denen / die vns geſand haben. Was ſageſtu von dir ſelbs? 23Er ſprach / Ich bin eine ſtimme eines Predigers in der Wüſten / Richtet den weg des HERRN / wie der Prophet Iſaias geſagt hat.

 

24VND die geſand waren / die waren von den Phariſeern. 25Vnd fragten jn / vnd ſprachen zu jm / Warumb teuffeſtu denn / ſo du nicht Chriſtus biſt / noch Elias / noch ein Prophet? 26Johannes antwortet jnen / vnd ſprach / Ich teuffe mit waſſer / Aber er iſt mitten vnter euch getretten / den jr nicht kennet. 27Der iſts / der nach mir komen wird / welcher vor mir geweſen iſt / Des ich nicht werd bin / das ich ſeine Schuchriemen aufflöſe. 28Dis geſchach zu Betharaba jenſeid des Jordans / da Johannes teuffet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oder / Beth­ba­ra / Jud. 7. vt myſte­ri­um con­ſo­net.

→*1)

 

 

Des Täufers Zeugnis vom Lamm Gottes

→Mt 3,13-17    ↑ →Mk 1,9-11    ↑ →Lk 3,21-22

 

DES andern tages / ſihet Johannes Jheſum zu jm komen / vnd ſpricht / Sihe / Das iſt Gottes Lamb / welchs der Welt ſünde tregt. 30Dieſer iſts / von dem ich euch geſagt habe / Nach mir kompt ein Man / welcher vor mir geweſen iſt / denn er war ehe denn ich / 31vnd ich kandte jn nicht / Sondern auff das er offenbar würde in Iſrael / darumb bin ich komen zu teuffen mit Waſſer.

Math.3.

Mar.1.

Luc.3.

32VND Johannes zeugete / vnd ſprach / Ich ſahe das der Geiſt er ab fuhr wie eine Taube / vom Himel / vnd bleib auff jm / 33vnd ich kandte jn nicht. Aber der mich ſandte zu teuffen mit Waſſer / der ſelbige ſprach zu mir / Vber welchem du ſehen wirſt den Geiſt erab faren / vnd auff jm bleiben / derſelbige iſts / der mit dem heiligen Geiſt teuffet. 34Vnd ich ſahe es / vnd zeugete / Das dieſer iſt Gottes ſon.

 

 

Die erſten Jünger

 

DES andern tags ſtund abermal Johannes / vnd zween ſeiner Jünger. 36Vnd als er ſahe Jheſum wandeln / ſprach er / Sihe / das iſt Gottes Lamb. 37Vnd zween ſeiner Jünger höreten jn reden / vnd folgeten Jheſu nach. 38Jheſus aber wandte ſich vmb / vnd ſahe ſie nach folgen / vnd ſprach zu jnen / Was ſuchet jr? Sie aber ſprachen zu jm / Rabbi (das iſt verdolmetſcht / Meiſter) Wo biſtu zur herberge? 39Er ſprach zu jnen / Kompt vnd ſehets. Sie kamen vnd ſahens / vnd blieben denſelbigen tag bey jm. Es war aber vmb die zehende ſtunde.

 

40EIner aus den Zween / die von Johanne höreten / vnd Jheſu nachfolgeten / war Andreas der bruder Simonis Petri. 41Derſelbige findet am erſten ſeinen bruder Simon / vnd ſpricht zu jm / Wir haben den Meſſias funden (welches iſt verdolmetſcht / der Geſalbete) 42Vnd füret jn zu Jheſu. Da jn Jheſus ſahe / ſprach er / Du biſt Simon Jonas ſon / du ſolt Kephas heiſſen / das wird verdolmetſcht / ein fels.

 

 

 

 

 

 

(Meſſias)

Chriſtus Griech­iſch / Geſalbe­ter deudſch / vnd Meſſias Ebre­iſch / iſt ein ding.

 

DES andern tages / wolte Jheſus wider in Galilean ziehen / vnd findet Philippum / vnd ſpricht zu jm / Folge mir nach. 44Philippus aber war von Bethſaida aus der ſtad Andreas vnd Peters. 45Philippus findet Nathanael / vnd ſpricht zu jm / Wir haben den funden / von welchem Moſes im Geſetz vnd die Propheten geſchrieben haben / Jheſum Joſephs ſon von Nazareth. 46Vnd Nathanael ſprach zu jm / Was kan von Nazareth gutes komen? Philippus ſpricht zu jm / Kom / vnd ſihe es.

 

47JHEſus ſahe Nathanael zu ſich komen / vnd ſpricht von jm / Sihe / ein rechter Iſraeliter / in welchem kein falſch iſt. 48Nathanael ſpricht zu jm / Wo her

 

 
[297a | 297b]

 

 

Euangelium.     C. I.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Gen.28.

kenneſtu mich? Jheſus antwortet / vnd ſprach zu jm / Ehe denn dir Philippus rieff / da du vnter dem Feigenbawm wareſt / ſahe ich dich. 49Nathanael antwortet vnd ſpricht zu jm / Rabbi / Du biſt Gottes ſon / du biſt der König von Iſrael. 50Jheſus antwortet / vnd ſprach zu jm / Du gleubeſt weil ich dir geſagt habe / das ich dich geſehen habe vnter dem Feigenbawm / Du wirſt noch gröſſers denn das ſehen. 51Vnd ſpricht zu jm / Warlich warlich / ſage ich euch / Von nu an werdet jr den Himel offen ſehen / vnd die Engel Gottes hinauff vnd erab faren / auff des menſchen Son.

 

 

 

*1) lat.: ut mysterium consonet.

dt.: »damit das Mysterium übereinstimme.«

Luther gibt an, dass in Vers 28 seine Übersetzung Betharaba auch mit Bethbara wiedergegeben werden könne. Dieser Name taucht im Buch der Richter auf (Ri 7,24). Dies geschehe dann in der Absicht, die beiden geheimnisvollen, unklaren Ortsangaben in Übereinstimmung zu bringen.

 

 

 

Hinweis zur Abbildung in Joh 1: Klicken Sie auf das Bild oben, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Bildsprechung finden Sie in diesem Artikel:

Titelbild zum Evangelium nach Johannes

→Das Titelbild zum Evangelium nach Johannes

Johannes sitz auf einem Hügel oberhalb der Stadt. Aus den Wolken heraus spricht Christus zu ihm. Vor Johannes steht am Boden ein Adler mit ausgebreiteten Schwingen und weit geöffnetem Schnabel. Was bedeuten diese Symbole?

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Jud.
Das Buch der Richter.
Der Richter.
Judicum.

Biblia Vulgata: Judicum

Das Buch der Richter

Das Buch der Richter

Ri

Ri

Ri

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata: Isaias

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Marc.
Mar.

 

Euangelium S. Marcus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Marcum

Das Evangelium nach Markus

Markusevangelium

Mk

Mk

Mk

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

SPRUCH

→Christvesper (Heiligabend)

→Christnacht (Heilige Nacht)

→Christfest (1. Weihnachtstag)

→Christfest II (2. Weihnachtstag)

Joh 1,14a

 

Das Wort ward Fleiſch / vnd wonet vnter vns / Vnd wir ſahen ſeine Herrligkeit.

 

SP

WOCHENSPRUCH

→1. Sonntag nach dem Christfest

Joh 1,14a

 

Das Wort ward Fleiſch / vnd wonet vnter vns / Vnd wir ſahen ſeine Herrligkeit.

 

SP

PREDIGTTEXT

→4. Sonntag im Advent

4. Advent

Joh 1,19-23(24-28)

V

LESUNG AUS DEN EVANGELIEN UND PREDIGTTEXT

→Christfest II

2. Weihnachtstag · 26. Dezember

Joh 1,1-5(6-8)9-14

EV
I

PREDIGTTEXT

→2. Sonntag nach dem Christfest

Joh 1,43-51

III

PREDIGTTEXT

→Epiphanias

Joh 1,15–18

III

PREDIGTTEXT

→1. Sonntag nach Epiphanias

Joh 1,29-34

V

PREDIGTTEXT

→5. Sonntag nach Trinitatis

Joh 1,35-42

III

LESUNG AUS DEN EVANGELIEN

→Tag des Apostels Andreas

30. November

Joh 1,35-42

EV

 

In den Kirchenjahren ab 2018/2019

LESUNG AUS DEN EVANGELIEN UND PREDIGTTEXT

→Tag des Apostels Andreas

30. November

Joh 1,35-42

EV
I
IV

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Joh
1