Das Evangelium nach Matthäus | Kapitel 15

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Das Evangelium nach Matthäus | Kapitel 15
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Das Evangelium nach
Matthäus

Kapitel 15

 

Mt 15

 

Der Text in 28 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 15

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XV.

 

 

13,53 - 17,27

 

IX. DAS WIRKEN JESU IN GALILÄA

 

1

15,1-9

→Menschensatzungen und Gottes Gebot

2

15,10-20

→Eine Belehrung über Rein und Unrein

3

15,21-31

→Die kanaanäische Frau

Heilungen

4

15,32-39

→Die Speisung der Viertausend

Die zweite Brotvermehrung

 

 

 

 

Euangelium
S. Mattheus.

 

 
[254a]

 

XV.

 

 

Menſchenſatzungen und Gottes Gebot

|| →Mk 7,1-13

Mar. 7.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Exo. 20.

Levi. 19.

Deut. 5.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jeſa. 29.

 

DA kamen zu jm die Schrifftgelerten vnd

Phariſeer von Jeruſalem / vnd ſprachen / 2Warumb vbertretten deine Jünger der elteſten Auffſetze? Sie waſſchen jre Hende nicht / wenn ſie Brot eſſen. 3Er antwortet / vnd ſprach zu jnen / Warumb vbertrettet denn jr Gottes gebot / vmb ewer Auffſetze willen? 4Gott hat geboten / Du ſolt Vater vnd Mutter ehren. Wer aber vater vnd mutter fluchet / Der ſol des Tods ſterben. 5Aber jr leret / Wer zum Vater oder zur Mutter ſpricht (a wenn ichs opffere / ſo iſts dir viel nützer) der thut wol / 6Da mit geſchicht es / das niemand hinfurt ſeinen Vater oder ſeine Mutter ehret / Vnd habt alſo Gottes gebot auffgehaben vmb ewer Auffſetze willen. 7Ir Heuchler / Es hat wol Iſaias von euch geweiſſaget / vnd geſprochen / 8Dis Volck nahet ſich zu mir mit ſeinem Munde / vnd ehret mich mit ſeinen Lippen / Aber jr Hertz iſt ferne von mir / 9Aber vergeblich dienen ſie mir / die weil ſie leren ſolche Lere / die nichts den menſchen Gebot ſind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a

(Alij ſic)

Sol dir das nu­tzen / das ich op­ffern mus ?

(Nützet)

Das iſt / Gott wird dir viel an­ders dafur beſche­ren.

 

 

 

 

Eine Belehrung über Rein und Unrein

|| →Mk 7,14-23

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luc. 6.

 

 

 

Mar. 7.

VND er rieff das Volck zu ſich / vnd ſprach zu jm / Höret zu / vnd vernemets . 11Was zum munde eingehet / das verunreiniget den Menſchen nicht / Sondern was zum munde ausgehet / das verunreiniget den Menſchen. 12Da tratten ſeine Jünger zu jm / vnd ſprachen / Weiſtu auch / das ſich die Phariſeer ergerten / da ſie das wort höreten? 13Aber er antwortet vnd ſprach / Alle Pflantzen die mein himliſcher Vater nicht pflantzet / die werden ausgereut. 14Laſſet ſie faren / Sie ſind blind / vnd Blindeleiter. Wenn aber ein Blinder den anderen leitet / ſo fallen ſie beide in die Gruben.

DA antwortet Petrus / vnd ſprach zu jm / Deute vns dieſe Gleichnis. 16Vnd Jheſus ſprach zu jnen / Seid jr denn auch noch vnuerſtendig? 17Mercket jr noch nicht? Das / alles was zum munde eingehet / das gehet in den Bauch / vnd wird durch den natürlichen Gang ausgeworffen. 18Was aber zum munde eraus gehet / das kompt aus dem Hertzen / vnd das verunreiniget den Menſchen. 19Denn aus dem hertzen komen arge Gedancken / Mord / Ehebruch / Hurerey / Dieberey / falſche Gezeugnis / Leſterung. 20Das ſind die ſtück / die den Menſchen verunreinigen. Aber mit vngewaſſchen Henden eſſen / verunreiniget den Menſchen nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Alle Pflantzen)

Alle lere vnd werck die Gott nicht wircket im Menſchen / ſind ſünde. Vnd hie ſi­het man / wie gar nichts der Frey wille ver­mag.

 

 

Die kanaanäiſche Frau
Heilungen

|| →Mk 7,24-30

Mar. 7.

VND Jheſus gieng aus von dannen / vnd entweich in die gegend Tyro vnd Sidon / 22Vnd ſihe / ein Cananeiſch weib gieng aus derſelbigen grentze vnd ſchrey jm nach vnd ſprach / AH HErr / don ſon Dauid / erbarm dich mein / Meine Tochter wird vom Teufel vbel geplaget. 23Vnd er antwortet jr kein wort. Da traten zu jm ſeine Jünger / baten jn / vnd ſprachen / Las ſie doch von dir / denn ſie ſchreiet vns nach. 24Er antwortet aber / vnd ſprach / Ich bin nicht geſand / denn nur zu den verloren Schafen / von dem hauſe Iſrael. 25Sie kam aber / vnd fiel fur jm nider / vnd ſprach / HErr hilff mir. 26Aber er antwortet vnd ſprach / Es iſt nicht fein / das man den Kindern jr Brot neme / vnd werff es fur die Hunde. 27Sie ſprach / Ja HErr / Aber doch eſſen die Hündlin von den broſſamlen / die von jrer Herrn tiſch fallen. 28Da antwortet Jheſus / vnd ſprach zu jr / O weib / Dein glaube iſt gros / Dir geſchehe wie du wilt. Vnd jre Tochter ward geſund zu der ſelbigen ſtunde.

Mar. 8.

VNd Jheſus gieng von dannen furbas / vnd kam an das Galileiſche meer / vnd gieng auff einen Berg / vnd ſatzte ſich alda. 30Vnd es kam zu jm viel Volcks / die hatten mit ſich Lamen / Blinden / Stummen / Krüpler / vnd viel andere / vnd wurffen ſie Jheſu fur die füſſe / vnd er heilet ſie / 31Das ſich das Volck verwunderte / da ſie ſahen / das die Stummen redeten / die Krüpler geſund waren / die Lamen giengen / die Blinden ſahen / Vnd preiſeten den Gott Iſrael.

 

 

Die Speiſung der Viertauſend
Die zweite Brotvermehrung

|| →Mk 8,1-10

Mar. 8.

VND Jheſus rieff ſeine Jünger zu ſich / vnd ſprach / Es jamert mich des Volcks / Denn ſie nu wol drey tage bey mir beharren / vnd haben nichts zu eſſen / Vnd ich wil ſie nicht vngeſſen von mir laſſen / Auff das ſie nicht verſchmachten auff dem wege. 33Da ſprachen zu jm ſeine Jüngere / Wo her mügen wir ſo viel Brots nemen in der wüſten / das wir ſo viel Volcks ſettigen? 34Vnd Jheſus ſprach zu jnen / Wie viel Brots habt jr? Sie ſprachen / ſieben / vnd ein wenig Fiſchlin. 35Vnd er hies das Volck ſich lagern auff die erden / 36Vnd nam die ſieben Brot / vnd die Fiſche / dancket / brach ſie / vnd gab ſie ſeinen Jüngern / Vnd die Jünger gaben ſie dem Volck. 37Vnd ſie aſſen alle / vnd worden ſat / Vnd huben auff / was vberbleib von Brocken / ſieben Körbe vol. 38Vnd die da geſſen hatten / der war vier tauſent Man / ausgenomen weiber vnd kinder. 39Vnd da er das Volck hatte von ſich gelaſſen / trat er in ein Schiff / vnd kam in die grentze Magdala.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Le.
Lev.
Leu.
Leui.
Leuit.
Das dritte Buch Moſe.
Leviticus.

Biblia Vulgata: Leviticus

Das dritte Buch Mose (Levitikus)

Levitikus

3. Buch Mose

3. Mose

Lev

3Mos

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata: Deuteronomium

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata: Isaias

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Marc.
Mar.

 

Euangelium S. Marcus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Marcum

Das Evangelium nach Markus

Markusevangelium

Mk

Mk

Mk

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

LESUNG AUS DEN EVANGELIEN UND PREDIGTTEXT

→17. Sonntag nach Trinitatis 2017

Mt 15,21-28

EV
I

MARGINALTEXT (M)

→21. Sonntag nach Trinitatis 2017

Mt 15,1-11a.18-20

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Mt
15