Das erste Buch Samuel

Kapitel XII.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 1. Buch Samuel

 

C. XII.

 

1Sam 12,1-25

 

Der Text in 31 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XII.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XII.

 

 

8 - 15

 

III. SAUL WIRD KÖNIG · SEIN UNGEHORSAM

 

1

12,1-25

→Samuels Abschied

 

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
Samuel.

 

 

 

 

[155a]

 

 

XII.

 

 

Samuels Abschied

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eccl. 46.

DA ſprach Samuel zum gan­tzen Iſ­ra­el / Sihe / Ich hab ewr ſtimme ge­horcht / in allem das jr mir ge­ſagt habt / vnd hab einen König vber euch gemacht. 2Vnd nu ſihe / da zeucht ewer König fur euch her / Ich aber bin alt vnd graw worden / vnd meine Söne ſind bey euch / vnd ich bin fur euch her gegangen von meiner jugent auff bis auff dieſen tag. 3Sihe / hie bin ich / Ant­wor­tet wider mich fur dem HER­RN vnd ſei­nem Ge­ſalb­ten / Ob ich jemands Ochſen oder Eſel ge­no­men hab? Ob ich jemand hab gewalt oder vn­recht ge­than? Ob ich von je­mands hand ein ge­ſchenck ge­no­men ha­be / vnd mir die Augen blen­den laſ­ſen? So wil ichs euch wider geben.

 

4SIe ſpra­chen / Du haſt vns kein gewalt noch vn­recht ge­than / vnd von niemands hand etwas ge­no­men. 5Er ſprach zu jnen / Der HERR ſey Zeuge wider euch vnd ſein Geſalbter heutes tags / das jr nichts in meiner hand funden habt. Sie ſpra­chen / Ja / Zeugen ſollen ſie ſein. 6Vnd Samuel ſprach zum volck / Ja / der HERR der Moſe vnd Aaron ge­macht hat / vnd ewre Ve­ter aus Egyp­ten­land ge­fürt hat. 7So trettet nu her / das ich mit euch rech­te fur dem HER­RN / vber aller Wolthat des HER­RN / die er an euch vnd ewren Ve­tern ge­than hat.

 

 

 

 

 

→Ju. 4.

→Ju. 17.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Ju 6.

→Ju. 11.

ALs Jacob in Egyp­ten komen war / ſchrien ewre Ve­ter zu dem HER­RN Vnd er ſandte Moſe vnd Aaron / das ſie ewre Ve­ter aus Egyp­ten füreten / vnd ſie an dieſem Ort wonen lieſſen. 9Aber da ſie des HER­RN jres Gottes vergaſſen / verkaufft er ſie vnter die gewalt Siſſera / des Heubtmans zu Hazor / vnd vnter die gewalt der Phi­li­ſter / vnd vnter die gewalt des Königs der Moabiter / die ſtrit­ten wi­der ſie. 10Vnd ſchrien aber zum HER­RN / vnd ſpra­chen / Wir haben ge­ſün­di­get / Das wir den HER­RN verlaſſen / vnd Baalim vnd Aſtharoth gedienet haben / Nu aber errette vns von der hand vnſer Feinde / ſo wollen wir dir dienen. 11Da ſandte der HERR Jerubaal / Bedan / Jeph­thah vnd Sa­mu­el / vnd errettet euch von ewr Feinde hende vmbher / vnd lies euch ſicher wonen.

 

12DA jr aber ſahet / das Nahas der König der kin­der Ammon wider euch kam / ſpracht jr zu mir / Nicht du / ſon­dern ein König ſol vber vns herrſchen / So doch der HERR ewer Gott ewr König war. 13Nu da habt jr ewrn König / den jr erwelet vnd gebeten habt / Denn ſihe / der HERR hat einen König vber euch geſetzt. 14Werdet jr nu den HER­RN fürchten / vnd jm dienen / vnd ſeiner ſtimme gehorchen / vnd dem Munde des HER­RN nicht vn­ge­hor­ſam ſein / ſo werdet beide jr vnd ewr König / der vber euch herrſchet / dem HERRn ewrem Gott folgen. 15Werdet jr aber des HER­RN ſtimme nicht gehorchen / ſon­dern ſeinem Munde vn­ge­hor­ſam ſein / So wird die Hand des HER­RN wider euch vnd wider ewr Ve­ter ſein.

AVch trettet nu her / vnd ſehet das gros ding / das der HERR fur ewren augen thun wird. 17Iſt nicht jtzt die Weitzenerndte? Ich wil aber den HER­RN anruffen / das er ſol donnern vnd regen laſſen / Das jr innen werdet vnd ſehen ſolt / das gros vbel / das jr fur des HER­RN augen ge-

a

Gott be­ſte­ti­get den Kö­nig / vnd zör­net doch / das ſie jn er­we­let hat­ten. Das iſt ſo viel Sie the­ten vbel / das ſie jr ver­traw­en von Gott auff ei­nen Men­ſchen / vnd ſich ſelbs ſatz­ten / ſo ſie biſ­her ſo offt on Kö­nig durch Gott er­ret­tet wa­ren. Da­zu weil jnen ver­ſpro­chen war Kö­ni­ge zu­haben / leſſt es Gott nicht zu / das ſie jn we­len / ſon­dern er ſelbs we­let. Auff das be­ſte­he / Das al­les was Gott nicht an­fe­het vnd thut / nichts gel­te fur Gott.

 

 

 

 

[155a | 155b]

 

 

I․ Bucĥ    C. XIIXIII.

Sául.

 

 

than habt / das jr euch einen König gebeten habt. 18Vnd da Samuel den HER­RN anrieff / Lies der HERR donnern vnd regen deſſelben tags. Da furchte das gantze volck ſeer den HER­RN vnd Samuel / 19Vnd ſpra­chen alle zu Samuel / Bitte fur deine Knechte den HERRn deinen Gott / das wir nicht ſterben. Denn vber alle vnſer ſünde / haben wir auch das vbel ge­than / das wir vns einen König gebeten haben.

 

20SAmuel aber ſprach zum volck / Fürchtet euch nicht / jr habt zwar das vbel alles ge­than / Doch weichet nich hinder dem HER­RN ab / ſon­dern dienet dem HER­RN von gantzem hertzen / 21Vnd weichet nicht dem Eiteln nach / denn es nützet nicht / vnd kan nicht erretten / weil es ein eitel ding iſt. 22Aber der HERR verleſſt ſein Volck nicht / vmb ſeines groſſen Namens willen / Denn der HERR hat angefangen euch jm ſelb zum Volck zu machen.

 

23Es ſey aber auch ferne von mir / mich alſo an dem HER­RN zu verſün­di­gen / das ich ſolt ablaſſen fur euch zu Beten / vnd euch zu Leren den guten vnd richtigen weg. 24Furchtet nur den HER­RN / vnd dienet jm trewlich von gantzem hertzen / Denn jr habt geſehen / wie groſſe ding er mit euch thut. 25Wetdet jr aber vbel handeln / So werdet jr vnd ewr König verloren ſein.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

1. Reg.
j. Re.
1. Sam.
1. Samu.
I. Buch Samuel.
Das Erſte Buch Samuel
Regum j.

Biblia Vulgata:
Samuhel, I Regum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das erste Buch Samuel

Das 1. Buch Samuel

 

1. Sam

1 Sam

1Sam

Jud.
Das Buch der Richter.
Der Richter.
Judicum.

Biblia Vulgata:
Judicum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch der Richter

Das Buch der Richter

Ri

Ri

Ri

Syrach.
Eccl.
Ecc.
Das Buch Jeſus Syrach.

Biblia Vulgata:
Sirach seu ecclesiasticus

 

Anm.: An vielen Stellen benutzt Luther die Abkürzung Eccl. gemäß den lateinischen Bibeln.
Hier steht Eccl. oder Ecc.für das Buch Jesus Sirach, nicht für den Prediger Salomo (Ecclesiastes).

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Buch Jesus Sirach

Das Buch Jesus Sirach

Ecclasiasticus

Sir

Sir

Sir

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
1Sam
XII.