Das Buch Hiob (Ijob)
Kapitel XVIII.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Bücher der Dichtung | ►Das Buch Hiob (Ijob) | Kapitel XVIII.
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Das Buch Hiob
Ijob

 

C. XVIII.

 

Hiob

Kapitel 18

 

Der Text in 42 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Das Buch Hiob (Ijob)

 

Gliederung Kapitel 18

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XVIII.

 

 

15 - 21

 

III. DER DIALOG: ZWEITER GESPRÄCHSGANG

 

 

 

18,1-21

 

III.3 Die zweite Rede des Bildad

 

1

18,1-5

→Unwillen über Hiobs anmaßendes Reden

→Der unvermeidliche Untergang der Gottlosen

 

 

 

 

Das Bucĥ Hiob.

 

 
[279b | 280a]

 

 

Hiob.     C. XVIII. XIX.

CCLXXX.

 

 

 

III.3
Die zweite Rede des Bildad

 

 

 

19,1-29

 

XVIII.

 

 

Unwillen über Hiobs anmaßendes Reden
Der unvermeidliche Untergang der Gottloſen

 

DA antwortet Bildad von Suah / vnd

ſprach / 2Wenn wolt jr der rede ein ende machen? Mercket doch / darnach wöllen wir reden. 3Warumb werden wir geachtet wie Vieh / vnd ſind ſo vnrein fur ewren augen? 4Wiltu fur bosheit berſten? Meinſtu / das vmb deinen willen die Erden verlaſſen werde / vnd der fels von ſeinem ort verſetzt werde? 5Auch wird das Liecht der Gottloſen verleſſchen / vnd der funcke ſeines fewrs wird nicht leuchten. 6Das Liecht wird finſter werden in ſeiner Hütten / vnd ſeine Leuchte vber jm verleſſchen. 7Die zugenge ſeiner Habe werden ſchmal werden / vnd ſein Anſchlag wird jn fellen. 8Denn er iſt mit ſeinen füſſen in ſtrick bracht / vnd wandelt im Netze. 9Der ſtrick wird ſeine ferſen halten / vnd die Dürſtigen werden jn erhaſſchen. 10Sein Strick iſt gelegt in die erden / vnd ſeine Falle auff ſeinem gang. 11Vmb vnd vmb wird jn ſchrecken plötzliche furcht / das er nicht weis / wo er hin aus ſol.

Bildad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Verſetzt)

Das iſt / Gott wirds mit dir nicht anders machen denn mit allen andern / vnd ſeine weiſe nicht laſſen vmb deinet willen.

 

12HVnger wird ſeine habe ſein / vnd vnglück wird jm bereit ſein vnd anhangen. 13Die ſterck ſeiner haut wird verzehret werden / vnd ſeine ſtercke wird verzehren der fürſt des Tods. 14Seine hoffnung wird aus ſeiner Hütten gerottet werden / vnd ſie werden jn treiben zum Könige des ſchreckens. 15In ſeiner Hütten wird nichts bleiben / vber ſein Hütten wird ſchwefel geſtrewet werden. 16Von vnten werden verdorren ſeine a Wurtzel / vnd von oben abgeſchnitten ſein Erndte. 17Sein gedechtnis wird vergehen in dem Lande / Vnd wird keinen namen haben auff der gaſſen. 18Er wird vom liecht ins finſternis vertrieben werden / vnd vom Erdboden verſtoſſen werden. 19Er wird keine Kinder haben vnd keine Neffen vnter ſeinem volck / Es wird jm keiner vberbleiben in ſeinen Gütern. 20Die nach jm komen / werden ſich vber ſeinen tag entſetzen / Vnd die vor jm ſind / wird eine furcht ankomen. 21Das iſt die wonung des Vngerechten / vnd dis iſt die ſtete des / der Gott nicht achtet.

 

 

 

 

(Für˟t)

Das iſt / Die macht vnd gewalt des todtes. Alſo auch König des ſchreckens / iſt die gewalt des ſchreckens / das er mus vnterliegen vnd nicht entrinnen kan.

 

a

(Wutzel)

Wurtzel heiſſt er alles was in der Erden gepflantzet iſt. Erndten alles was oben aus wechſt / es ſey korn / öle / wein etc.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Hiob
Iob.
Das Buch Hiob.

Biblia Vulgata: Iob

Das Buch Hiob (Ijob)

Das Buch Ijob

Hiob

Ijob

Hiob

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Buch Hiob

→Vorrede auf das Buch Hiob

Luthers sieht als Thema des Buches Hiob das Gottesbild unter dem Eindruck von Leid, Schmerz und Trauer. Sind Zweifel an Gott, sind Unmut und Zorn gerechtfertigt?

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 12.10.2019  

 
 
Biblia
1545
Hiob
18