Das Buch Hiob (Ijob) | Kapitel 38

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Das Buch Hiob (Ijob) | Kapitel 38
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Das Buch Hiob
Ijob

Kapitel 38

Info

mit Worterklärungen
Luther-Deudſch | Deutsch

 

Hiob 38

 

Der Text in 42 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch Hiob sind derzeit nur zehn von 42 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 38

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXXVIII.

 

 

38 - 41

 

VI. GOTT ANTWORTET HIOB

 

1

38,1-3

→Hiob wird zur Rechenschaft aufgefordert

2

38,4-38

→Gottes Hinweise auf die Wunder der unbelebten Welt

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

Das Bucĥ Hiob.

 

 
[286b]

 

XXXVIII.

 

 

VI.
GOTT ANTWORTET HIOB

 

 

38 - 41

 

 

Hiob wird zur Rechenſchaft aufgefordert

 

VND der HERR antwortet Hiob aus

einem wetter / vnd ſprach / 2Wer iſt der / der ſo feilet in der weisheit / vnd redet ſo mit vnuerſtand? 3Gürte deine lenden wie ein Man / Ich wil dich fragen / Lere mich.

Gott.

 

 

Gottes Hinweiſe auf die Wunder der unbelebten Welt

 

4Wo wareſtu / da ich die Erden gründet? ſage mirs / biſtu ſo klug. 5Weiſſeſtu / wer jr das mas geſetzt hat? oder wer vber ſie ein Richtſchnur gezogen hat? 6Oder wor auff ſtehen jre Füſſe verſencket? oder wer hat jr einen Eckſtein gelegt? 7Da mich die Morgenſterne mit einander lobeten / vnd jauchzeten alle kinder Gottes. 8Wer hat das Meer mit ſeinen thüren verſchloſſen / da es eraus brach wie aus mutterleibe. 9Da ichs mit Wolcken kleidet / vnd in tunckel einwickelt wie in windeln. 10Da ich jm den laufft brach mit meinem Tham / vnd ſetzet jm riegel vnd thür / 11vnd ſprach / Bis hie her ſoltu komen vnd nicht weiter / Hie ſollen ſich legen deine ſtoltzen wellen.

 

12HAſtu bey deiner zeit dem Morgen geboten / vnd der Morgenröte jren ort gezeigt? 13Das die ecken der Erden gefaſſet / vnd die Gottloſen er ausgeſchüttelt würden. 14Das ſiegel wird ſich wandeln wie leimen / Vnd ſie ſtehen wie ein Kleid. 15Vnd den Gottloſen wird jr liecht genomen werden / vnd der arm der Hoffertigen wird zubrochen werden. 16Biſtu in den grund des Meers komen / vnd haſt in den fuſſtapffen der Tieffen gewandelt? 17Haben ſich dir des Todes thor je auffgethan? oder haſtu geſehen die thor der finſternis? 18Haſtu vernomen wie breit die Erde ſey? ſage an / weiſtu ſolchs alles? 19Welchs iſt der weg da das Liecht wonet / vnd welchs ſey der Finſternis ſtet? 20Das du mügeſt abnemen ſeine grentze / vnd mercken den pfad zu ſeinem Hauſe? 21Wuſteſtu / das du zu der zeit ſolteſt geboren werden? vnd wie viel deiner tage ſein würden.

 

 

 

 

 

(Das ſiegel)

Das iſt / jr ſtand vnd we­ſen / des ſie ge­wis ſein wöl­len als ver­ſie­gelt.

 

22BIſtu geweſen da der Schnee her kompt? oder haſtu geſehen / wo der Hagel her kompt? 23Die ich habe verhalten bis auff die zeit der trübſal / vnd auff den tag des ſtreits vnd kriegs. 24Durch welchen weg teilet ſich das Liecht? vnd aufferet der Oſtwind auff erden? 25Wer hat dem Platzregen ſeinen laufft ausgeteilet? vnd den weg dem Blitzen vnd Donner. 26Das es regent auffs Land da niemand iſt / in der wüſten da kein Menſch iſt. 27Das er füllet die einöden vnd wildnis / vnd macht das gras wechſet. 28Wer iſt des Regens vater? wer hat die tropffen des Tawes gezeuget? 29Aus wes Leib iſt das Eys gegangen? vnd wer hat den Reiffen vnter dem Himel gezeuget? 30Das das Waſſer verborgen wird wie vnter ſteinen / Vnd die Tieffe oben geſtehet. 31Kanſtu die bande der ſieben Sterne*1) zuſamen binden? oder das band des Orion*2) aufflöſen? 32Kanſtu den Morgenſtern*3) erfur bringen zu ſeiner zeit? oder den Wagen*4) am himel vber ſeine Kinder füren? 33Weiſſeſtu wie der Himel zu regirn iſt? oder kanſtu jn meiſtern auff Erden?

 

34KAnſtu deinen Donner in der wolcken hoch her füren / Oder wird dich die menge des Waſſers verdecken? 35Kanſtu die Blitzen auslaſſen / das ſie hin faren / vnd ſprechen / Hie ſind wir? 36Wer gibt die Weisheit ins verborgen? wer gibt verſtendige gedancken? 37Wer iſt ſo weiſe / der die Wolcken erzelen könde? wer kan die Waſſerſchleuche am Himel verſtopffen? 38Wenn der ſtaub begoſſen wird / das er zu hauff leufft / vnd die Klöſſe an einander kleben.

 

 

 

 

 

 

(Verborgen)

Das iſt / ins hertz.

 

 

 

*1-3) Zu den Bezeichnungen der Gestirne (vgl auch →Hiob 9,9):

*1) die bande der ſieben Sterne: der Sternhaufen der Plejaden im Sternbild Stier, bestehend aus sieben Sternen, die mit dem bloßen Auge sichtbar sind.

*2) das band des Orion: der Gürtel im Zentrum des Sternbilds Orion, bestehend aus drei Sternen, die auf einer annähernd geraden Linie stehen, und den sog. »Jakobsstab« bilden (ζ, ε und δ Orionis).

*3) Morgenstern: der Planet Venus.

*4) Wagen: »der große Wagen« (Großer Bär, Ursa Major), Sternbild am Nordhimmel.

 

Die heu­ti­gen Ver­se 38,39-41 ge­hö­ren in die­ser Aus­ga­be zu Ka­pi­tel 39!

 

Worterklärungen: Übersicht

Die folgenden Begriffe aus dem Text Hiob 38 werden hier erläutert.

Versnummer: Luthers Wort

31: Orion

31: Band des Orion

31: die bande der ſieben Sterne

 

Klick auf ein Wort führt zum Eintrag mit den Erklärungen.

Das vollständige Verzeichnis findet sich hier: →Das große Stilkunst.de–Wörterbuch zur Lutherbibel von 1545

 
Aus dem Stilkunst.de-Wörterbuch zur Lutherbibel von 1545

Worterklärungen: Seltene Namen, Wörter und Begriffe im Text

Vers

Luther-Deutsch

Deutsch   |   Erläuterungen

31

Orion

 

Band des Orion

 

Jacobsſtab

Orion (Name eines Sternbilds)

Oriongürtel, der

Jakobsstab, der

Orion ist ein Sternbild, das über dem Äquator liegt und im Mittelmeerraum gut zu sehen ist.

 

Orion
Vorkommen in der Lutherbibel von 1545

 

Gesamt AT Apokryphen NT
5* 5 0 0

 

* In diesem Artikel sind alle Fundstellen zitiert.

Jacobsſtab
Vorkommen in der Lutherbibel von 1545

 

Gesamt AT Apokryphen NT
1* 1 0 0

 

* In diesem Artikel sind alle Fundstellen zitiert.

 

Die Bezeichnung Orion steht in der Lutherbibel 1545 für

 

a) das Sternbild Orion

b) den Oriongürtel

c) ein Sternbild (als Gattungsbegriff)

 

 

 

Das Sternbild Orion

 

Sternbild Orion

Creative Commons Attribution-ShareAlike

 

Abbildung:

Das Sternbild Orion.

Die roten Verbindungslinien kennzeichnen den sog. Jakobsstab, der fast genau über dem Äquator steht.

 

Grafik: ©by Sabrina, 2018, CC BY-SA

 

 

Band des Orion

 

der Oriongürtel

 

Im Zentrum des Sternbilds Orion befinden sich drei, fast in einer Linie dicht beieinanderstehende Sterne namens Alnitak, Alnilam und Mintaka (ζ, ε und δ Orionis), der Oriongürtel, das Band des Orion, bzw. der Oriongürtel.

 

Jakobsſtab

 

Der Oriongürtel wurde im Mittelalter oft Jacobsstab genannt.

 

Der Jakobsstab war ein gerader Wanderstab für Pilger, der drei markante Merkmale besaß: eine kräftige, eiserne Spitze unten, einen kugelförmigen oberen Abschlussknauf und in der Mitte ein Griffstück mit verdickter Handauflage.

 

Mit einer gedachten Linie zwischen den drei Sternen entsteht für den Betrachter die Grundform des Jakobsstabs.

 

Das Wort Jacobsſtab kommt in deer Lutherbibel 1545 nur in einer Anmerkung Luthers zu Hiob 9,9 vor.

 

 

Fundstellen

 

→Hiob 9,9

 

Er machet den Wagen am himel vnd Orion vnd die Glucken vnd die Stern gegen mittag.

 

a) Er machte den Wagen am Himmel, und Orion, und die Glucken, und die Sterne gegen Mittag.

b) Er machte den großen Wagen am Himmel, und das Sternbild Orion, und die Plejaden, und die Sterne über dem Äquator.

 

 

Luther in seiner Anmerkung (Marginalspalte) zu →Hiob 9,9

 

(Orion) Iſt das hel­le Ge­ſtir­ne ge­gen mit­tag / das die Bau­ern den Ja­cobs­ſtab heiſ­ſen. Die Glu­cken oder die Hen­ne / ſind die ſie­ben klei­ne Ge­ſtir­ne.

 

a) Orion ist die helle Sternansammlung über dem Äquator, die die Bauern den Jakobsstab nennen. Die Glucken oder die Henne sind der Sternhaufen der sieben kleinen Sterne.

b) Orion ist das Sternbild über dem Äquator, dessen Gürtelsterne die Bauern den Jakobsstab nennen. Die Plejaden sind der Sternhaufen der sieben kleinen Sterne.

 

 

→Hiob 38,31

 

Kanſtu die bande der ſieben Sterne zuſamen binden? oder das band des Orion aufflöſen?

 

a) Kannst du das Band der sieben Sterne zusammenbinden? Oder das Band des Orion auflösen?

b) Kannst das Band der Plejaden zusammenbinden? Oder das Band des Oriongürtels auffösen?

 

 

→Jes 13,10

 

Denn die Sterne am Himel vnd ſein Orion ſcheinen nicht helle /

 

a) Denn die Sterne am Himmel und sein Orion scheinen nicht hell.

b) Denn die Sterne am Himmel und sein Sternbild scheinen nicht hell.

 

 

→Amos 5,8

 

Er macht die Glucken vnd Orion /

 

a) Er macht die Glucken und Orion.

b) Er machte die Plejaden und das Sternbild Orion.

 

 

 

SK Rev 24.01.2018  

→Register

31

Glucken

 

Bande der ſieben Sterne

Plejaden, die

 

1) Glucke (oder: Gluckhenne): Henne (weibliches Haushuhn), die brühtet oder ihre Küken führt.

 

2) Glucken: Bezeichnung für die Plejaden, ein loser Sternhaufen innerhalb unserer Galaxie im Sternbild Stier.

 

Das Wort Glucken kommt in der Lutherbibel 1545 nur in der übertragenen Bedeutung für die Plejaden vor.

 

Glucken
Vorkommen in der Lutherbibel von 1545

 

Gesamt AT Apokryphen NT
3* 3 0 0

 

* In diesem Artikel sind alle Fundstellen zitiert.

 

Die Plejaden

 

Im Mittelalter trug der Sternhaufen der Plejaden Bezeichnungen wie »Glucken«, »Henne« oder »Gluckhenne«. Dahinter verbirgen sich die Bilder des Nests einer Henne mit den Eiern bzw. einer Henne mit Küken (also einer Glucke), die unter ihren Flügeln die Schar ihrer Küken versammelt.

 

 

Die Bezeichnung »Plejaden« kommt in der Lutherbibel 1545 nicht vor. Sie fand erst in späteren Auflagen Einzug. So ersetzt sie bereits in der Lutherbibel 1912 in Hiob 9 und Amos 5 das Wort Glucken.

 

 

Plejaden

Creative Commons Attribution-ShareAlike

 

Abbildung:

Plejaden (roter Kreis) im Sternbild Stier, das Sternbild links unten ist Orion.

Links unten ist im Sternbild Orion der Oriongürtel, »das Band des Orion« zu sehen.

 

Credits:

Grafik ©by fatso at the German language Wikipedia,

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz "Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert" lizenziert.

 

 

 

Bande der ſieben Sterne

 

Aus dem Sternhaufen der Plejaden, der mehr als 1200 Sterne umfasst, sind sechs bis neun Sterne mit bloßem Auge sichtbar. Meist werden sieben Sterne erkannt, weshalb der Sternhaufen auch den den Namen »Siebengestirn« erhielt.

 

Die Plejaden als Ansammlung von sieben Sternen zählen zu den Gebilden am Himmel, die bereits für den frühen Menschen Bedeutung in Religionen und Naturbeobachtungen gewannen. Bekannt ist beispielsweise die Himmelsscheibe von Nebra, die u.a. die sieben hellsten Sterne der Plejaden als Sternhaufen zeigt.

 

 

Himmelsscheibe von Nebra

Creative Commons Attribution-ShareAlike

 

Abbildung:

Himmelsscheibe von Nebra (ca. 2000 v. Chr.)

Zwischen Vollmond und Mondsichel ist das Siebengestirn der Plejaden zu sehen.

 

Credits:

Foto ©by Dbachmann aus der englischsprachigen Wikipedia

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz "Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert" lizenziert.

 

 

Fundstellen

 

→Hiob 9,9

 

Er machet den Wagen am himel vnd Orion vnd die Glucken vnd die Stern gegen mittag.

 

a) Er machte den Wagen am Himmel, und Orion, und die Glucken, und die Sterne gegen Mittag.

b) Er machte den großen Wagen am Himmel, und das Sternbild Orion, und die Plejaden, und die Sterne über dem Äquator.

 

 

Luther in seiner Anmerkung (Marginalspalte) zu →Hiob 9,9

 

(Orion) Iſt das hel­le Ge­ſtir­ne ge­gen mit­tag / das die Bau­ern den Ja­cobs­ſtab heiſ­ſen. Die Glu­cken oder die Hen­ne / ſind die ſie­ben klei­ne Ge­ſtir­ne.

 

a) Orion ist die helle Sternansammlung über dem Äquator, die die Bauern den Jakobsstab nennen. Die Glucken oder die Henne sind der Sternhaufen der sieben kleinen Sterne.

b) Orion ist die helle Sternansammlung über dem Äquator, dessen Gürtelsterne die Bauern den Jakobsstab nennen. Die Plejaden sind der Sternhaufen der sieben kleinen Sterne.

 

 

→Amos 5,8

 

Er macht die Glucken vnd Orion /

 

a) Er macht die Glucken und Orion.

b) Er machte die Plejaden und das Sternbild Orion.

 

 

→Hiob 38,31

 

Kanſtu die bande der ſieben Sterne zuſamen binden? oder das band des Orion aufflöſen?

 

a) Kannst du das Band der sieben Sterne zusammenbinden? Oder das Band des Orion auflösen?

b) Kannst das Band der Plejaden zusammenbinden? Oder das Band des Oriongürtels auffösen?

 

 

 

SK Rev 05.02.2018  

→Register

Erläuterungen siehe →Das große Stilkunst.de–Wörterbuch zur Lutherbibel von 1545

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

CONTINUATEXT

→Palmsonntag

Sechster Sonntag der Passionszeit

→Hiob 38,1-11;

→Hiob 42,1-2

 

C

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Hiob
38