Das Buch Hiob (Ijob) | Kapitel 32

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Das Buch Hiob (Ijob) | Kapitel 32
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Das Buch Hiob
Ijob

Kapitel 32

 

Hiob 32

 

Der Text in 42 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 32

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXXII.

 

 

32 - 37

 

V. DIE REDEN ELIHUS

 

 

 

32,1 - 33,33

 

V.1 Elihus erste Rede

 

1

32,1-5

→Begründung der Rede

→Elihus bisherige Zurückhaltung und Unparteilichkeit

→Elihus Aufforderung an Hiob zur Stellungnahme

 

 

 

 

Das Bucĥ Hiob.

 

 
[284b]

 

 

V.
DIE REDEN ELIHUS

 

 

 

32 - 37

 

 

V.1
Elihus erste Rede

 

 

 

32,1-22

 

XXXII.

 

 

Begründung der Rede

Elihus bisherige Zurückhaltung und Unparteilichkeit

Elihus Aufforderung an Hiob zur Stellungnahme

 

DA höreten die drey Menner auff Hiob zu

antworten / weil er ſich fur gerecht hielt. 2Aber Elihu der ſon Baracheel von Bus / des geſchlechts Ram / ward zornig vber Hiob / das er ſeine Seele gerechter hielt denn Gott. 3Auch ward er zornig / vber ſeine drey Freunde / das ſie keine antwort funden / vnd doch Hiob verdampten. 4Denn Elihu hatte geharret / bis das ſie mit Hiob geredt hatten / weil ſie Elter waren denn er. 5Darumb da er ſahe / das kein antwort war im munde der dreier Menner / ward er zornig / 6Vnd ſo antwortet Elihu der ſon Baracheel von Bus / vnd ſprach.

Elihu.

 

 

ICh bin jung / jr aber ſeid alt / Darumb hab ich mich geſchewet / vnd gefurcht meine Kunſt an euch zu beweiſen. 7Ich dacht / Las die jar reden / vnd die menge des alters las weisheit beweiſen. 8Aber der geiſt iſt in Leuten / vnd der odem des Allmechtigen macht ſie verſtendig. 9Die Groſſen ſind nicht die weiſeſten / vnd die Alten verſtehen nicht das Recht. 10Darumb wil ich auch reden / Höre mir zu / ich wil meine kunſt auch ſehen laſſen. 11Sihe / ich habe geharret / das jr geredt habt / Ich habe auffgemerckt auff ewren verſtand / bis jr treffet die rechte rede. 12Vnd habe acht gehabt auff euch / Aber ſihe / da iſt keiner vnter euch / der Hiob ſtraffe oder ſeiner rede antworte.

 

 

13IR werdet vieleicht ſagen / Wir haben die weisheit troffen / das Gott jn verſtoſſen hat / vnd ſonſt niemand. 14Die rede thut mir nicht genug / Ich wil jm nicht ſo nach ewr rede antworten. 15Ah / ſie ſind verzagt / können nicht mehr antworten / Sie können nicht mehr reden. 16Weil ich denn geharret habe / vnd ſie kundten nicht reden (Denn ſie ſtehen ſtill / vnd antworten nicht mehr) 17Wil doch ich mein teil antworten / vnd wil meine kunſt beweiſen. 18Denn ich bin der Rede ſo vol / das mich der odem in meinem Bauche engſtet. 19Sihe mein bauch iſt wie der Moſt der zugeſtopfft iſt / der die newen faſſe zureiſſet. 20Ich mus reden / das ich a odem hole / Ich mus meine lippen auffthun vnd antworten. 21Ich wil niemands Perſon anſehen / vnd wil keinen Menſchen rhümen. 22Denn ich weis nicht (wo ichs thet) ob mich mein Schepffer vber ein kleins hin nemen würde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a

Ich erſticke ſonſt fur groſſer weis­heit.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Hiob
Iob.
Das Buch Hiob.

Biblia Vulgata: Iob

Das Buch Hiob (Ijob)

Das Buch Ijob

Hiob

Ijob

Hiob

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Buch Hiob

→Vorrede auf das Buch Hiob

Luthers sieht als Thema des Buches Hiob das Gottesbild unter dem Eindruck von Leid, Schmerz und Trauer. Sind Zweifel an Gott, sind Unmut und Zorn gerechtfertigt?

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 08.07.2019  

 
 
Biblia
1545
Hiob
32