Das Buch Hiob (Ijob)
Kapitel IIII.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Bücher der Dichtung | ►Das Buch Hiob (Ijob) | Kapitel IIII.
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Das Buch Hiob
Ijob

 

C. IIII.

 

Hiob

Kapitel 4

 

Der Text in 42 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Das Buch Hiob (Ijob)

 

Gliederung Kapitel IIII.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel IĨII.

 

 

3 - 14

 

II. DER DIALOG: ERSTER GESPRÄCHSGANG

 

 

 

4,1 - 5,27

 

II.2 Die erste Rede des Elifas

 

1

4,1-21

→Kein Leiden ohne Schuld, kein Schuldloser Gott

 

 

 

 

Das Bucĥ Hiob.

 

 

 

 

[275b]

 

 

II.2
Die erste Rede des Elifas

 

 

 

 

4,1 - 5,27

 

 

IIII.

 

 

Kein Leiden ohne Schuld, kein Schuldloſer vor Gott

 

DA antwortet Eliphas von Theman / vnd

ſprach / 2Du haſts vieleicht nicht gern / ſo man verſucht mit dir zu reden / Aber wer kan ſichs enthalten? 3Sihe / du haſt viel vnterweiſet / vnd laſſe hende geſterckt. 4Deine Rede hat die Gefallene auffgerichtet / vnd die bebende knie haſtu bekrefftiget. 5Nu es aber an dich kompt / wirſtu weich / vnd nu es dich trifft / erſchrickſtu. 6Iſt das deine (Gottes) furcht / dein troſt / deine hoffnung / vnd deine frömkeit? 7Lieber gedenck / Wo iſt ein Vnſchüldiger vmbkomen? Oder wo ſind die Gerechten je vertilget? 8Wie ich wol geſehen habe / die da mühe pflügeten / vnd vnglück ſeeten / vnd erndten ſich auch ein. 9Das ſie durch den odem Gottes ſind vmbkomen / vnd vom Geiſt ſeines zorns vertilget. 10Das brüllen der a Lewen / vnd die ſtimme der groſſen Lewen / vnd die zeene der jungen Lewen ſind zubrochen. 11Der Lewe iſt vmbkomen / das er nicht mehr raubet / vnd die Jungen der Lewin ſind zuſtrewet.

Eliphas.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

/(Iſt das)

Das iſt / Da ſihet man nu / wie from du ſeieſt / das dich Gott ſo ſtrafft.

 

 

 

 

a

Dieſe Lewen vnd Lewin ſind die Reichen vnd Gewaltigen auff Erden / ſo die Armen vnterdrücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→2.Pet. 2.

12VND zu mir iſt komen ein heimlich wort / vnd mein ohre hat ein wörtlin aus dem ſelben empfangen. 13Da ich Geſichte betrachtet in der nacht / wenn der ſchlaff auff die Leute fellet. 14Da kam mich furcht vnd zittern an / vnd alle mein gebein erſchracken. 15Vnd da der geiſt fur mir vbergieng / ſtunden mir die har zu berge an meinem Leibe. 16Da ſtund ein Bilde fur meinen augen / vnd ich kandte ſeine geſtalt nicht / es war ſtille / vnd ich höret eine ſtimme. 17Wie mag ein Menſch gerechter ſein / denn Gott? Oder ein Man reiner ſein / denn der jn gemacht hat? 18Sihe / vnter ſeinen Knechten iſt keiner on taddel / vnd in ſeinen b Boten findet er torheit. 19Wie viel mehr die in den leimen Heuſern wonen / vnd welche auff Erden gegründet ſind / werden von den Würmen gefreſſen werden? 20Es weret von Morgen bis an den Abend / ſo werden ſie ausgehawen / vnd ehe ſie es gewar werden / ſind ſie gar da hin. 21Vnd jr vbrigen vergehen vnd ſterben auch vnuerſehens.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

b

Oder / Engeln.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Hiob
Iob.
Das Buch Hiob.

Biblia Vulgata: Iob

Das Buch Hiob (Ijob)

Das Buch Ijob

Hiob

Ijob

Hiob

2.Pet.
Die Ander Epiſtel S. Peters.

Biblia Vulgata: Epistula Petri II

Der zweite Brief des Petrus

2. Petrusbrief

2. Petr

2 Petr

2Petr

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Buch Hiob

→Vorrede auf das Buch Hiob

Luthers sieht als Thema des Buches Hiob das Gottesbild unter dem Eindruck von Leid, Schmerz und Trauer. Sind Zweifel an Gott, sind Unmut und Zorn gerechtfertigt?

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 24.10.2019  

 
 
Biblia
1545
Hiob
4