Das 5. Buch Mose (Deuteronomium) | Kapitel 33

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das 5. Buch Mose (Deuteronomium) | Kapitel 33
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 5. Buch Mose
Deuteronomium

Kapitel 33

 

5Mos 33

 

Der Text in 34 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Hinweis: Aus dem 5. Buch Mose (Deuteronomium) sind derzeit nur zwölf von 34 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 33

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXXIII.

 

 

31 - 34

 

VI. NACHFOLGEREGELUNGEN: MOSES LETZTE WORTE UND SEIN TOD

 

 

 

 

29,1 - 33,29

 

Alternative Themeneinteilung

C. DIE DRITTE REDE DES MOSE

 

1

33,1-29

→Mose segnet die Stämme Israels

 

 

 

 

Das Fünffte Bucĥ
Moſe.

 

 
[115b]

 

XXXIII.

 

 

Moſe ſegnet die Stämme Iſraels

Segen

Moſe.

DIS iſt der Segen / da mit Moſe der

man Gottes die kinder Iſrael / vor ſeinem tod ſegenet / 2Vnd ſprach / Der HERR iſt von Sinai komen / vnd iſt jnen auffgangen von Seir / Er iſt erfur gebrochen von dem berge Paran / vnd iſt komen mit viel tauſent Heiligen. Zu ſeiner rechten Hand iſt ein fewrigs Geſetz an ſie. 3Wie hat er die Leute ſo lieb / Alle ſeine Heiligen ſind in deiner hand / Sie werden ſich ſetzen zu deinen füſſen / vnd werden lernen von deinen worten. 4Moſe hat vns das Geſetz geboten / dem Erbe der gemeine Jacob. 5Vnd er verwaltet das a Ampt eines Königes / vnd hielt zuſamen die Heubter des volcks ſampt den ſtemmen Iſrael.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a

Ampt)

Er war nicht Kö­nig / hat­te auch nichts da­uon / vnd hielt doch das Volck zu­ſa­men / als das es ein Heubt het­te / wie ei­nen Kö­nig / vnd nicht zu­ſtrew­et in der jrre gien­ge.

Gen. 49.

RVben lebe vnd ſterbe nicht / Vnd ſein Pöbel ſey gering.

 

7DIs iſt der ſegen Juda / Vnd er ſprach / HERR erhöre die ſtim Ju-

 

 

 
[115b | 116a]

 

 

Moſe     C. XXXIII.

Moẛe

Liede.

CXVI.

 

 

da / mache jn zum Regenten in ſeinem Volck / vnd las ſeine macht gros werden. Vnd jm müſſe wider ſeine Feinde geholffen werden.

 

8VND zu Leui ſprach er / Dein Recht vnd dein Liecht bleibe bey deinem heiligen Man / den du verſucht haſt zu Maſſa / da jr haddertet am Hadderwaſſer. 9Wer zu ſeinem Vater vnd zu ſeiner Mutter ſpricht / Ich ſehe jn nicht / vnd zu ſeinem Bruder / Ich kenne jn nicht / vnd zu ſeinem Son / Ich weis nicht / die halten deine Rede vnd bewaren deinen Bund. 10Die werden Jacob deine Rechte leren / vnd den Iſrael dein Geſetze / Die werden Reuchwerg fur deine Naſen legen / vnd gantze Opffer auff deinen Altar. 11HERR ſegene ſein vermügen / vnd las dir gefallen die werck ſeiner hende / Zuſchlage den rücken dere / die ſich wider jn aufflehnen / vnd dere die jn haſſen / das ſie nicht auffkomen.

(Recht)

Das iſt / wie Exo. 28. ſte­het das Hei­lig­thum auff dem Bruſt­la­tzen. Wil al­ſo ſa­gen / Dein prie­ſter­lich Ampt ſey glück­ſe­lig fur Gott vnd den Men­ſchen / mit be­ten vnd le­ren.

 

12VND zu BenJamin ſprach er / Das liebliche des HERRN wird ſicher wonen / Alle zeit wird er vber jm halten / vnd wird zwiſſchen ſeinen Schuldnern wonen.

(Liebliche)

Das iſt / Der Tem­pel vnd Je­ru­ſa­lem vnd Kö­nig­reich war in Ben­Ja­min.

 

13VND zu Joſeph ſprach er / Sein Land ligt im Segen des HERRN / Da ſind edle Früchte vom Himel / vom taw / vnd von der tieffen die hunden ligt. 14Da ſind edle früchte von der Sonnen / vnd edle reiffe früchte der Monden. 15Vnd von den hohen Bergen gegen morgen / vnd von den Hügeln fur vnd fur / 16Vnd edlen früchten von der Erden / vnd was drinnen iſt. Die gnade des der in dem Buſch wonete / kome auff das heubt Joſeph / vnd auff den ſcheitel des Naſir vnter ſeinen Brüdern. 17Seine herrligkeit iſt wie ein erſtgeborner Ochſe / vnd ſeine Hörner ſind wie Einhörners hörner / Mit den ſelben wird er die Völcker ſtoſſen zu hauff / bis an des Lands ende / Das ſind die tauſent Ephraim / vnd die tauſent Manaſſe.

 

(Edle früchte)

Das iſt vom Kö­nig­reich Iſ­ra­el ge­ſagt / welchs hoch ge­ſe­ge­net ward mit al­lein das / Hi­mel / Sonn / Mond / Er­den / Berg / Tal / Waſ­ſer vnd al­les zeit­lich Gut trug vnd gab / Da­zu auch Pro­phe­ten vnd hei­li­ge Re­gen­ten hat­te.

 

18VND zu Sebulon ſprach er / Sebulon frew dich deines auszogs. Aber Iſaſchar frew dich deiner Hütten. 19Sie werden die Völcker auff den Berg ruffen / vnd daſelbs opffern Opffer der gerechtigkeit. Denn ſie werden die menge des Meers ſaugen / vnd die verſenckte Schetz im ſande.

 

(Auszogs)

Dis hat Di­bo­ra vnd Ba­rac ge­than

Jud. 5.

 

20VND zu Gad ſprach er / Gad ſey geſegenet der Raummacher / Er ligt wie ein Lew / vnd raubet den arm vnd die ſcheitel. 21Vnd er ſahe das jm ein Heubt gegeben war / ein Lerer der verborgen iſt / welcher kam mit den Oberſten des Volcks / vnd verſchafft die Gerechtigkeit des HERRN / vnd ſeine Rechte an Iſrael.

22VND zu Dan ſprach er / Dan ein junger Lewe / Er wird flieſſen von Baſan.

23VND zu Naphthali ſprach er / Naphthali wird gnug haben / was er begerd / vnd wird vol Segens des HERRN ſein / Gegen abend vnd mittag wird ſein Beſitz ſein.

Den Se­gen Gad hat der Kö­nig Je­hu aus­ge­richt. 4. Reg. 10. da er Baal ver­til­get / vnd das volck wi­der zu rech­te bracht / vnd ſchlug zwe­en Kö­ni­ge tod / da­zu auch Iſe­bel. Vnd der Le­rer iſt Elia der Pro­phet der in den Hi­mel ge­nomen vnd ver­bor­gen / Denn er war ein Bür­ger aus Gi­le­ad / im ſtam Gad.

 

24VND zu Aſſer ſprach er / Aſſer ſey geſegenet mit Sönen / Er ſey angenem ſeinen Brüdern / vnd tuncke ſeinen fus in öle / 25Eiſen vnd ertz ſey an ſeinen ſchuhen / Dein alter ſey wie deine jugent.

 

ES iſt kein Gott / als der Gott des Gerechten / Der im Himel ſitzt der ſey deine hülffe / Vnd des herrligkeit in wolcken iſt / 27Das iſt die Wonung Gottes von anfang / vnd vnter den Armen ewiglich. Vnd er wird fur dir her deinen Feind austreiben / vnd ſagen / Sey vertilget. 28Iſrael wird ſicher alleine wonen / Der brun Jacob wird ſein auff dem Lande da korn vnd moſt iſt / dazu ſein Himel wird mit taw trieffen. 29Wol dir Iſrael / wer iſt dir gleich? O Volck / das du durch den HERRN ſelig wirſt / der deiner hülffe Schilt / vnd das ſchwert deines Siegs iſt / Deinen Feinden wirds feilen / Aber du wirſt auff jrer Höhe einher tretten.

Gottes wo­nung iſt im volck Iſ­ra­el von an­fang / vn­ter wel­cher ſie blei­ben ewig­lich / als die Hün­lin vn­ter den Ar­men oder Flü­geln der Hen­nen.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Jud.
Das Buch der Richter.
Der Richter.
Judicum.

Biblia Vulgata: Judicum

Das Buch der Richter

Das Buch der Richter

Ri

Ri

Ri

4. Reg.
4. Re.
2. Buch von den Königen.
Regum iiij.

Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, IV Regum

Das zweite Buch der Könige

Das 2. Buch der Könige

2. Kön

2 Kön

2Kon

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
5Mos
33