Das zweite Buch der Chronik

Kapitel XXXV.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 2. Buch der Chronik

 

C. XXXV.

 

2Chr 35,1-27

 

Der Text in 36 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel 35

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXXV.

 

 

10,1 - 36,13

 

IV. DIE KÖNIGE JUDAS

 

 

 

34,1 - 35,27

 

IV.16 König Josia von Juda
(640 bis 609 v. Chr.)

 

1

35,1-6

→König Josia lässt das Passafest vorbreiten

2

35,7-19

→Die Feier des Passafests in Jerusalem

3

35,20-25

→Pharao Necho und der Tod Josias

4

35,26-27

→Abschlussbemerkung zu König Josia

 

 

 

 

 

Das ander Bucĥ:
Der Chronica.

 

 

 

 

[254b]

 

 

XXXV.

 

 

König Josia lässt das Passafest vorbreiten

→2Kon 23,21-22

VND Jo­ſ­ia hielt dem HER­RN Pa­ſ­ſah zu Je­ru­ſa­lem / vnd ſchlach­tet das Pa­ſ­ſah im vier­ze­hen­den ta­ge des er­ſten mon­den. 2Vnd er ſtel­let die Prie­ſter in jre Hut / vnd ſter­cket ſie zu jrem ampt im Hau­ſe des HER­RN. 3Vnd ſprach zu den Le­ui­ten / die gantz Iſ­ra­el le­re­ten / vnd dem HER­RN ge­hei­li­get wa­ren / Thut die hei­li­ge La­de ins haus / das Sa­lo­mo der ſon Dauid des kö­nigs Iſ­ra­el ge­baw­et hat / Ir ſolt ſie nicht auff den ſchul­dern tra­gen / So die­net nu dem HER­RN ew­rem Gott vnd ſei­nem volck Iſ­ra­el. 4Vnd ſchickt das Haus ewr Ve­ter in ew­er ord­nung / wie ſie be­ſchrie­ben iſt von Da­uid dem kö­ni­ge Iſ­ra­el vnd ſei­nem ſon Sa­lo­mo. 5Vnd ſte­het im Hei­lig­thum nach der ord­nung der Ve­ter heu­ſer vn­ter ewrn brü­dern vom volck ge­born / Auch die or­de­nung der Ve­ter heu­ſer vn­ter den Le­ui­ten / 6Vnd ſchlach­tet das Pa­ſ­ſah / vnd hei­li­get euch / vnd ſchickt ew­er Brü­der / das ſie thun nach dem wort des HER­RN durch Mo­ſe.

Paſſah

gehalten zu Joſia zeiten.

 

 

Die Feier des Passafests in Jerusalem

→2Kon 23,23

 

VND Jo­ſ­ia gab zur He­be fur den ge­mei­nen Man lem­mer vnd jun­ge zi­gen / (al­les zu dem Pa­ſ­ſah / fur al­le die fur han­den wa­ren) an der zal drei­ſſig tau­ſent / vnd drey tau­ſent rin­der / vnd al­les von dem gut des Kö­ni­ges. 8Sei­ne Für­ſten aber ga­ben zur He­be frei­wil­lig fur das Volck vnd fur die Prie­ſter vnd Le­ui­ten (nem­lich Hil­kia / Sa­char­ja vnd Je­hi­el / die für­ſten im hau­ſe Got­tes vn­ter den Prie­ſtern) zum Pa­ſ­ſah / zwey tau­ſent vnd ſechs hun­dert (lem­mer vnd zi­gen) da­zu drey hun­dert rin­der. 9Aber Cha­nan­ja / Se­ma­ja / Ne­tha­ne­el vnd ſei­ne brü­der Ha­ſab­ja / Je­i­el / vnd Jo­ſa­bad der Le­ui­ten öber­ſten / ga­ben zur He­be den Le­ui­ten zum Pa­ſ­ſah / fünff tau­ſent (lem­mer vnd zi­gen) vnd dazu fünff hun­dert rin­der.

ALſo ward der Got­tes­dienſt be­ſchickt / vnd die Prie­ſter ſtun­den an jrer Ste­te / vnd die Le­ui­ten in jrer Ord­nung nach dem ge­bot des Kö­ni­ges. 11Vnd ſie ſchlach­te­ten das Pa­ſ­ſah / vnd die Prie­ſter na­men von jren hen­den vnd

 

 

 

 

[254b | 255a]

 

 

Chronicá.     C. XXXV.

Joſiá

CCLV.

 

 

ſpren­ge­ten / vnd die Le­ui­ten zo­gen jnen die haut abe. 12Vnd the­ten die Brand­opf­fer da­uon / das ſie es ge­ben vn­ter die teil der Ve­ter heu­ſer in jrem ge­mei­nen hau­ffen / dem HER­RN zu opf­fern / wie es ge­ſchrie­ben ſte­het im buch Mo­ſe / So the­ten ſie mit den rin­dern auch. 13Vnd ſie koch­ten das Pa­ſ­ſah am fewr / wie ſichs ge­bürt / Aber was ge­hei­li­get war / ko­che­ten ſie in töpf­fen / keſ­ſeln / vnd pfan­nen / vnd ſie mach­tens ei­lend fur den ge­mei­nen hau­ffen. 14Dar­nach aber be­rei­ten ſie auch fur ſich vnd fur die Prie­ſter / Denn die Prie­ſter die kin­der Aa­ron ſchaf­fe­ten an dem Brand­opf­fer vnd fet­ten bis in die nacht / Dar­umb mu­ſten die Le­ui­ten fur ſich vnd fur die Prie­ſter die kin­der Aa­ron zu­be­rei­ten.

 

15VND die Sen­ger die kin­der Aſ­ſaph ſtun­den an jrer Ste­te nach dem ge­bot Da­uid / vnd Aſ­ſaph / vnd He­man / vnd Je­di­thun des Schaw­ers des Kö­ni­ges vnd die Thor­hü­ter an al­len thoren / Vnd ſie wi­chen nicht von jrem ampt / Denn die Le­ui­ten jre brü­der be­rei­ten zu fur ſie. 16Al­ſo ward be­ſchickt al­ler Got­tes­dienſt des HER­Rn des ta­ges / das man Pa­ſ­ſah hielt / vnd Brand­opf­fer thet auff dem Al­tar des HER­RN / nach dem ge­bot des kö­ni­ges Jo­ſ­ia. 17Al­ſo hiel­ten die kin­der Iſ­ra­el die fur han­den wa­ren / Pa­ſ­ſah zu der zeit / vnd das Feſt der vn­ge­ſeur­ten Brot ſie­ben ta­ge. 18Es war kein Pa­ſ­ſah ge­hal­ten in Iſ­ra­el wie das / von der zeit an Sa­mu­el des Pro­phe­ten / vnd kein kö­nig Iſ­ra­el hat ſolch Pa­ſ­ſah ge­hal­ten / wie Jo­ſ­ia Pa­ſ­ſah hielt / vnd die Prie­ſter / Le­ui­ten / gantz Ju­da / vnd was von Iſ­ra­el fur han­den war / vnd die ein­wo­ner zu Je­ru­ſa­lem. 19Im ach­ze­hen­den jar des Kö­nig­reichs Jo­ſ­ia ward dis Pa­ſ­ſah ge­hal­ten.

 

 

Pharao Necho und der Tod Josias

→2Kon 23,29-30a

NAch dieſem / da Jo­ſia das Haus zu­ge­richt hat­te / zoch Ne­cho der kö­nig in E­gyp­ten er auff zu ſtreit­ten wi­der Char­che­mis am Phrath / Vnd Jo­ſ­ia zoch aus jm ent­ge­gen. 21Aber er ſand­te Bo­ten zu jm vnd lies jm ſa­gen / Was hab ich mit dir zu­thun kö­nig Ju­da? Ich ko­me jtzt nicht wi­der dich / ſon­dern ich ſtreit­te wi­der ein haus / vnd Gott hat ge­ſagt ich ſol ei­len / Hö­re auff von Gott der mit mir iſt / das er dich nicht ver­der­be.

Necho.

→*1)

 

22ABer Jo­ſ­ia wen­det ſein an­ge­ſicht nicht von jm / ſon­dern ſtel­let ſich mit jm zu ſtreit­ten / vnd ge­hor­chet nicht den wor­ten Ne­cho aus dem mun­de Got­tes / vnd kam mit jm zu ſtreit­ten auff der ebe­ne bey Me­gid­do. 23Aber die Schü­tzen ſchoſ­ſen den kö­nig Jo­ſ­ia / vnd der kö­nig ſprach zu ſei­nen knech­ten / Fü­ret mich hin vber / denn ich bin ſeer wund. 24Vnd ſei­ne knech­te the­ten jn von dem wa­gen / vnd fü­re­ten jn auff ſei­nem an­dern wa­gen / vnd brach­ten jn gen Je­ru­ſa­lem / Vnd er ſtarb vnd ward be­gra­ben vn­ter den Gre­bern ſei­ner Ve­ter. Vnd gantz Ju­da vnd Je­ru­ſa­lem tru­gen lei­de vmb Jo­ſ­ia / 25Vnd Je­re­mia klag­te Jo­ſ­ia / vnd al­le Sen­ger vnd Sen­ge­rin re­de­ten jre Kla­ge­lie­de vber Jo­ſ­ia bis auff die­ſen tag. Vnd mach­ten ei­ne ge­won­heit draus in Iſ­ra­el / Si­he / es iſt ge­ſchrie­ben vn­ter den Klag­lie­den.

Joſia

tödlich verwund daran er auch ſtirbt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeremia be-

klaget Joſia.

 

 

Abschlussbemerkung zu König Josia

→2Kon 23,28

 

26WAS aber mehr von Jo­ſ­ia zu ſa­gen iſt / vnd ſei­ne barm­her­tzig­keit nach der Schrifft im Ge­ſetz des HER­RN / 27vnd ſei­ne Ge­ſchich­te / bei­de er­ſten vnd letz­ten / ſi­he / das iſt ge­ſchrie­ben im Buch der kö­ni­ge Iſ­ra­el vnd Ju­da.

 

 

 

 

1) Pharao Necho

Gemeint ist Pharao Necho II. (ägyp­ti­scher Thron­na­me: Wehem-ib-Re; ägyptischer Eigenname: Ne kau), 2. Pha­rao der 26. Dy­nas­tie (Sa­ï­ten­zeit), der von 610 bis 595 v. Chr. re­gier­te.

In der Schlacht der Ägyp­ter ge­gen die mit den Ba­by­lo­ni­ern ver­bün­de­ten Ju­dä­er bei Meg­gi­do starb 609 v. Chr. Jo­sia, Kö­nig von Ju­da.

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

2.Par.
2. Buch der Chronica.
Paralipomenon ij.

Biblia Vulgata:
Verba dierum seu paralipomenon,
II Paralipomenon

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch der Chronik

Das 2. Buch der Chronik

2. Chr

2 Chr

2Chr

4. Reg.
4. Re.
2. Buch von den Königen.
Regum iiij.

Biblia Vulgata:
Malachim seu Regum,
IV Regum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch der Könige

Das 2. Buch der Könige

2. Kön

2 Kön

2Kon

Sup.
Su.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
2Chr
XXXV.