Das zweite Buch der Chronik | Kapitel 8

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das zweite Buch der Chronik | Kapitel 8
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 2. Buch der Chronik

 

C. VIII.

Kapitel 8

 

2Chr 8

 

Der Text in 36 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Hinweis: Aus dem 2. Buch der Chronik sind derzeit nur 17 von 36 Kapiteln verfügbar!

     

    Gliederung Kapitel 8

     

    Nr.

    Textstelle

    Abschnitt | Link zum Text

    Kapitel VIII.

     

     

    1 - 9

     

    III. SALOMO UND DER TEMPELBAU

     

    1

    8,1-6

    →Salomo baut Städte und Getreidelager

    2

    8,7-10

    →Salomo ordnet Zinsabgaben für Äusländer in Israel an, stellt ein Heer auf und setzt eine Verwaltung ein

    3

    8,11

    →Salomo errichtet für seine ägyptische Frau einen Wohnsitz

    4

    8,12-13

    →Salomo legt die Tage für Brandopfer im Tempel fest

    5

    8,14-16

    →Salomo verpflichtet die Priester, Leviten und Torwächter in ihrem Amt

    6

    8,17-18

    →Salomo holt gemeinsam mit Hiram von Tyrus Gold aus dem Goldland Ophir

     

    Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

     

     

     

     

    Das ánder Bucĥ:
    Der Chronicá.

     

     
    [240a]

     

    VIII.

     

     
    [240a | 240b]

     

     

    II. Bucĥ der     C․ VIII. IX.

    Salomo

     

     

    Salomo baut Städte und Getreidelager

    vgl. →1Kon. 9,17-19

    VND nach zwenzig jaren / in welchen

    Salomo des HERRN Haus vnd ſein haus bawete / 2bawete er auch die ſtedte / die Huram Salomo gab / vnd lies die kinder Iſrael drinnen wonen. 3Vnd Salomo zoch gen HemathZoba vnd befeſtiget ſie / 4vnd bawete Thadmor in der wüſten / vnd alle Kornſtedte / die er bawete in Hemath. 5Er bawet auch obern vnd nidern BethHoron / das feſte Stedte waren mit mauren / thüren vnd rigeln. 6Auch Baelath / vnd alle Kornſtedte / die Salomo hatte / vnd alle Wagenſtedte / vnd Reuter / vnd alles wo zu Salomo luſt hatte zu bawen / beide zu Jeruſalem vnd auff dem Libanon / vnd im gantzen Lande ſeiner Herrſchafft.

     

     

    Salomo ordnet Zinsabgaben für Äusländer in Iſrael an, ſtellt ein Heer auf und ſetzt eine Verwaltung ein

    vgl. →1Kon. 9,20-23

     

    ALles vbrige volck von den Hethitern / Amoritern / Phereſitern / Heuitern vnd Jebuſitern / die nicht von den kindern Iſrael waren / 8vnd jre Kinder / die ſie hinder ſich gelaſſen hatten im Lande / die die kinder Iſrael nicht vertilget hatten / machte Salomo zinsbar / bis auff dieſen tag. 9Aber von den kindern Iſrael machte Salomo nicht Knechte zu ſeiner erbeit / Sondern ſie waren Kriegsleute / vnd vber ſeine Fürſten vnd vber ſeine Wagen vnd Reuter. 10Vnd der öberſten Amptleute des königs Salomo / waren zwey hundert vnd funffzig / die vber das Volck herrſcheten.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Oberſten

    Amptleute Salo­mos 250.

     

     

    Salomo errichtet für ſeine ägyptiſche Frau einen Wohnſitz

    vgl. →1Kon. 9,24-25

     

    VND die tochter Pharao lies Salomo er auff holen aus der ſtad Dauids / ins Haus / das er fur ſie gebawet hatte / Denn er ſprach / Mein Weib ſol mir nicht wonen im hauſe Dauid des königs Iſrael / Denn es iſt geheiliget / weil die Lade des HERRN drein komen iſt.

     

     

    Salomo legt die Tage für Brandopfer im Tempel feſt

     

    VON dem an opfferte Salomo dem HERRN Brandopffer auff dem Altar des HERRN / den er gebawete hatte fur der Halle / 13ein jglichs auff ſeinen tag zu opffern nach dem gebot Moſe / auff die Sabbath / Newmonden / vnd beſtimpten zeiten des jars drey mal / nemlich / Auffs feſt der vngeſewrten Brot / auffs feſt der Wochen / vnd auffs feſt der Laubhütten.

     

     

    Salomo verpflichtet die Prieſter, Leviten und Torwächter in ihrem Amt

     

    14VND er ſtellet die Prieſter in jrer ordenung zu jrem Ampt / wie es Dauid ſein Vater geſetzt hatte / vnd die Leuiten auff jre Hut zu loben vnd zu dienen fur den Prieſtern / jgliche auff jren tag / vnd die Thorhüter in jrer ordenung / jgliche auff jr thor / Denn alſo hatte es Dauid der man Gottes befolhen. 15Vnd es ward nicht gewichen vom gebot des Königes vber die Prieſter vnd Leuiten / an allerley ſachen vnd an den ſchetzen. 16Alſo ward bereit alles geſcheffte Salomo vom tage an / da des HERRN Haus gegründet ward bis ers volendet / das des HERRN Haus gantz bereit ward.

     

     

    Salomo holt gemeinſam mit Hiram von Tyrus Gold aus dem Goldland Ophir

    vgl. →1Kon. 9,26-28

     

    DA zoch Salomo gen EzeonGeber vnd gen Eloth an dem vfer des meeres im lande Edomea. 18Vnd Huram ſandte jm Schiffe durch ſeine Knechte / die des Meers kündig waren / vnd furen mit den knechten Salomo in Ophir / vnd holeten von dannen vier hundert vnd funffzig Centner goldes / vnd brachtens dem könige Salomo.

     

     

     

     
    Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

    Luthers Verweise auf biblische Bücher

     Kürzel

     Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

     Moderne Bibel

     Kürzel

    2.Par.
    2. Buch der Chronica.
    Paralipomenon ij.

    Biblia Vulgata: Verba dierum seu paralipomenon, II Paralipomenon

    Das zweite Buch der Chronik

    Das 2. Buch der Chronik

    2. Chr

    2 Chr

    2Chr

    3. Reg.
    1. Buch von den Königen.
    Regum iij.

    Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

    Das erste Buch der Könige

    Das 1. Buch der Könige

    1. Kön

    1 Kön

    1Kon

    Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

     

     

    Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

    Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

    Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

     
     
    Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
    Vorrede auf das Alte Testament

    →Vorrede auf das Alte Testament

    Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

     

    Sabrina

    Text | Grafik | Webdesign | Layout:

    ©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
    ©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

    SK Version 18.07.2019  

     
     
    Biblia
    1545
    2Chr
    8