Das zweite Buch der Chronik
Kapitel XIIII.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das zweite Buch der Chronik | Kapitel 14
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 2. Buch der Chronik

 

C. XIIII.

 

2Chr

Kapitel 14

 

Der Text in 36 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Hinweis: Aus dem 2. Buch der Chronik sind derzeit nur 17 von 36 Kapiteln verfügbar!

     

    Gliederung Kapitel 14

     

    Nr.

    Textstelle

    Abschnitt | Link zum Text

    Kapitel XIIII.

     

     

    10 - 36

     

    IV. DIE KÖNIGE JUDAS

     

     

     

    14,1 - 16,14

     

    IV.3 KÖNIG ASA

     

    1

    14,1-5

    →König Asa vernichtet den in Juda verbreiteten Götzenkult

    2

    14,6-7

    →Asa baut Städte und rüstet seine Heere auf

    3

    14,8-10

    →Die Kuschiter bedrohen Juda und Asa bittet Gott um Beistand

    4

    14,11-14

    →Asa siegt über die Kuschiter und plündert die Städte Gerars

     

     

     

     

    Das ánder Bucĥ:
    Der Chronicá.

     

     
    [243a]

     

     

    IV.3
    KÖNIG ASA

     

     

     

    14,1 - 16,14

     

    XIIII.

     

     

    König Aſa vernichtet den in Juda verbreiteten Götzenkult

    3.Reg. 15.

    VND Aſſa thet das recht war vnd dem

    HERRN ſeinem Gott wolgefiel / 2vnd thet weg die frembden Altar / vnd die Höhen / vnd zubrach die Seulen / vnd hieb die Hayne ab. 3Vnd lies Juda ſagen / das ſie den HERRN den Gott jrer Veter ſuchten / vnd theten nach dem Geſetz vnd Gebot. 4Vnd er thet weg aus allen ſtedten Juda / die Höhen vnd die Götzen / Denn das Königreich war ſtill fur jm. 5Vnd er bawet feſte Stedte in Juda / weil das Land ſtill vnd kein ſtreit wider jn war in den ſelben jaren / Denn der HERR gab jm ruge.

    Aſſa.

     

     

    Aſa baut Städte und rüſtet ſeine Heere auf

     

    VND er ſprach zu Juda / Laſt vns dieſe Stedte bawen vnd mauren drumb her füren vnd thürne / thür vnd rigel / weil das Land noch fur vns iſt / Denn wir haben den HERRN vnſern Gott geſucht / vnd er hat vns ruge gegeben vmbher. Alſo baweten ſie / vnd gieng glücklich von ſtaten. 7Vnd Aſſa hatte ein Heerkrafft die Schild vnd Spies trugen / aus Juda drey hundert tauſent / vnd aus BenJamin die Schild trugen / vnd mit den Bogen kundten / zwey hundert vnd achzig tauſent / vnd dieſe waren alle ſtarcke Helden.

     

     

    Die Kuſchiter bedrohen Juda und Aſa bittet Gott um Beiſtand

     

    ES zoch aber wider ſie aus Serah der More mit einer Heerskrafft / tauſent mal tauſent / dazu drey hundert Wagen / vnd kamen bis gen Mareſa. 9Vnd Aſſa zoch aus gegen jm / Vnd ſie rüſteten ſich zum ſtreit im tal Zephatha bey Mareſa. 10Vnd Aſſa rieff an den HERRN ſeinen Gott / vnd ſprach / HERR / Es iſt bey dir kein vnterſcheid / helffen vnter vielen / oder da kein krafft iſt / Hilff vns HERR vnſer Gott / Denn wir verlaſſen vns auff

    Serah.

     

     

     

     

     

     

     

     

    Aſſa Ge-

    bet.

     

     
    [243a | 243b]

     

     

    II․ Bucĥ der     C․ XIIII. XV

    Aſſa

     

    dich / vnd in deinem Namen ſind wir komen / wider dieſe Menge / HERR vnſer Gott wider dich vermag kein Menſch etwas.

     

     

    Aſa ſiegt über die Kuſchiter und plündert die Städte Gerars

     

    11VND der HERR plaget die Moren fur Aſſa vnd fur Juda / das ſie flohen. 12Vnd Aſſa ſampt dem volck / das bey jm war / jaget jnen nach / bis gen Gerar / Vnd die Moren fielen / das jr keiner lebendig bleib / ſondern ſie wurden geſchlagen fur dem HERRN vnd fur ſeinem Heerlager / vnd ſie trugen ſeer viel Raubs dauon. 13Vnd er ſchlug alle Stedte vmb Gerar her / Denn die furcht des HERRN kam vber ſie / Vnd ſie beraubeten alle Stedte / Denn es war viel Raubs drinnen. 14Auch ſchlugen ſie die Hütten des Viehs / vnd brachten ſchafe die menge vnd kamel / vnd kamen wider gen Jeruſalem.

     

     

     

     

    Wunderbar-

    licher Sieg.

     

     

     

     
    Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

    Luthers Verweise auf biblische Bücher

     Kürzel

     Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

     Moderne Bibel

     Kürzel

    2.Par.
    2. Buch der Chronica.
    Paralipomenon ij.

    Biblia Vulgata: Verba dierum seu paralipomenon, II Paralipomenon

    Das zweite Buch der Chronik

    Das 2. Buch der Chronik

    2. Chr

    2 Chr

    2Chr

    3. Reg.
    1. Buch von den Königen.
    Regum iij.

    Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

    Das erste Buch der Könige

    Das 1. Buch der Könige

    1. Kön

    1 Kön

    1Kon

    Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

     

     

    Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

    Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

    Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

     
     
    Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
    Vorrede auf das Alte Testament

    →Vorrede auf das Alte Testament

    Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

     

    Sabrina

    Text | Grafik | Webdesign | Layout:

    ©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
    ©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

    SK Version 21.07.2019  

     
     
    Biblia
    1545
    2Chr
    14