Der Prophet Hesekiel (Ezechiel) | Bild zu Kapitel 37

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Hesekiel (Ezechiel) | Bild zu Kapitel 37
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Hesekiel
Ezechiel

Das Bild zu Kapitel 37

Bild zu Hesekiel, Kapitel 37
 

Eine Betrachtung

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch des Propheten Hesekiel sind derzeit nur elf von 48 Kapiteln verfügbar!

 

Die Erweckungsvision Hesekiels

Das Bild zum Kapitel 37 des Buchs Hesekiel

Eine Betrachtung

 
 

Der Holzschnitt

Dem Buch des Propheten Hesekiel ist im ersten Kapitel ein Bild vorangestellt, das die Berufungsvision aus dem 1. Kapitel zeigt. Der Druckstock ist als Holzschnitt erstellt worden, der die Maße ca. 11 x 15 cm besitzt.

 

Unsere Abbildung

Wir zeigen hier eine aufbereitete Reproduktion des Bildes, das in der Lutherbibel von 1545 unkoloriert abgedruckt wurde.

Klicken Sie auf das Bild, um eine vergrößerte Ansicht zu erhalten

 

Der Holzschnitt in der Ausgabe von 1545

Holzschnitt aus der Lutherbibel von 1545, Bild zum Buch des Propheten Hesekiel, Kapitel 37

Abbildung: Bild zum Buch des Propheten Hesekiel, Kapitel 37, in der Lutherbibel von 1545.

Die Bildinhalte

Die Szene: Die Erweckungsvision (→Hes 37,1-14)

Das Bild zeigt die Erweckungsvision
aus Kapitel 37, Verse 1 bis 10.

  • Im Vordergrund steht Hesekiel.
  • Oben auf einer Wolke sitzt Gott, der mit Hesekiel spricht.
  • Das Feld in der Bildmitte zeigt den zeitlichen Ablauf des Geschehens von rechts nach links.
  • Auf dem Feld liegen zunächst verdorrte Knochen (rechts; Verse 1 und 2).
  • Auf Befehl Gottes spricht Hesekiel zu den Gebeinen (Verse 4 bis 6) , die wieder Fleisch und Adern bekommen (mittlerer Teil des Feldes; Verse 7 und 8).
  • In den Bildecken blasen die vier Winde auf das Feld (Vers 9).
  • Die Toten werden lebendig und richten sich auf ihre Füße (linker Teil des Feldes; Vers 10).

Im Hintergrund ist eine mitteldeutsche Landschaft zu sehen. Auf einem kegelförmigen Berg steht eine Burg. Die Darstellung ähnelt der Wartburg. Rechst daneben ist eine Stadtpanorama angedeutet, das sehr an das Wittenberg des 16. Jahrhunderts erinnert.

 

Abschlussbemerkung

Sinn der Bilder ist es, wesentliche Inhalte eines Buches oder verschiedener Abschnitte daraus zu visualisieren und so den Betrachter zum Lesen zu ermuntern und ihn dabei zu begleiten.

Die Bilder zeigen meist mehrere Szenen aus einem Buch oder Abschnitt gleichzeitig und führen den Leser visuell in Stoff des Buches ein.

Die Künstler, die diese Bilder entworfen hatten, waren Meister der Mediengestaltung. Sie nutzten kleinste Flächen, um ganze Geschichten zu erzählen. Sie schnitten mit einem Stecheisen aus einem kleinen Holzblock derart genau, dass die vielen Details auf dem Zielmedium im Druck trotz dicker Druckerschwärze und faseriger Papiere erkennbar blieben!

Verstand man es, diese Bilder »zu lesen«, konnten daraus wieder die Geschichten entwickelt und nacherzählt werden. Dies war vor allem für jene Betrachter wichtig, die des Lesens unkundig waren oder Hilfen benötigten, um die durchaus schwierigen Texte der Bibel zu verstehen. Die Bilder waren ein wichtiger Anreiz dafür, die Texte zu lesen oder Lesen zu lernen, und trugen so erheblich zur Bildung ganzer Bevölkerungsgruppen bei.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Titelbild zu Hesekiel

→Das Titelbild zu Hesekiel (Ezechiel)

Das Titelbild des Buchs Hesekiel zeigt die Berufungsvision aus Kapitel 1: Christus thront über den Wolken, Feuer und Blitze erhellen den Himmel, die vier Tiere mit den Gesichtern von Mensch, Löwe, Adler und Stier stehen im Zentrum.

Titelbild zu Hesekiel

→Poster: Das Titelbild zu Hesekiel (Ezechiel)

Das Titelbild des Buchs Hesekiel im PDF-Format, optimiert für den Druck in DIN A3, aber selbstverständlich auch für andere Druckgrößen geeignet.

Format: PDF, Dateigröße: 1,4 MB

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™