Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)| Erste Vorrede

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Hesekiel (Ezechiel) | Vorrede
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Hesekiel
Ezechiel

Dr. Martin Luthers Vorrede

 

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch des Propheten Hesekiel sind derzeit nur elf von 48 Kapiteln verfügbar!

 

 

 

D. Mart. Luth.

 

 

 

[34b]

 

Vórrede auff den Própheten Hesekiel.

 

 

Zum Verſtändnis im hiſtoriſchen Umfeld

 

HEſekiel iſt mit dem Kö-

nige JechanJa / Gleich wie Daniel vnd andere mehr / williglich ins Gefengnis zu Babel gezogen / nach dem Rat Jeremie / da er jmerdar riet / Sie ſolten ſich dem könige Babel ergeben / ſo würden ſie leben / Vnd ſolten nicht widerſtreben / ſie würden ſonst zu grund gehen / Jeremie am ein vnd zwenzigſten.
DA ſie nu gen Babel komen waren / wie Jere. xxiiij. anzeigt / vnd ſie freundlich tröſtet / Da gieng die vngedult an / vnd rewete ſie vber alle mas ſeer / das ſie ſich ergeben hatten / Weil ſie ſahen / Das die / ſo zu Jeruſalem blieben waren / vnd ſich nicht ergeben hatten / noch beide Stad vnd alles inne hatten / vnd hoffeten Jeremiam zum Lügener zu machen / vnd fur dem Könige zu Babel ſich wol zu verteidigen / vnd im Lande zu bleiben.
HIEzu holffen nu getroſt die falſchen Propheten / ſo jmer wol tröſteten zu Jeruſalem / als ſolte Jeruſalem nicht gewunnen werden / Vnd Jeremia muſte liegen / als ein Ketzer vnd Abtrünniger. Damit lieff vnter (wie es pflegt zu gehen) Das die zu Jeruſalem ſich rhümeten / als die redlich vnd feſt bey Gott vnd dem Vaterlande hielten / Jene aber hetten ſich ergeben / vnd Gott verlaſſen / ſampt dem Vaterland / als die Trewloſen vnd Verrheter / die auff Gott nicht trawen noch hoffen kundten / Sondern ſchlugen ſich zu jren Feinden / vmb ſolcher loſen Rede willen Jeremie / des Lügeners etc. Das beis vnd erbitterte die recht / ſo gen Babel ſich ergeben hatten / vnd ward jr Gefengnis nu zwifeltig. O wie manchen weidlichen Fluch ſollen ſie dem Jeremie gewündſcht haben / dem ſie gefolget / vnd er ſie ſo jemerlich verfüret hatte.
DARumb erwecket nu Gott zu Babel dieſen Propheten Heſekiel / die Gefangen zu tröſten / vnd wider die falſchen Propheten zu Jeruſalem zu weiſſagen / vnd Jeremias wort zu beſtetigen. Welches er auch redlich thut / vnd viel herter vnd mehr weiſſaget / wie Jeruſalem ſolt zerſtöret / vnd das Volck / mit Könige vnd Fürſten vmbkomen. Vnd verheiſſt doch darunter die widerkunfft vnd heimfart ins Land Juda. Vnd dis iſt das furnemeſte ſtück in Heſekiele / das er zu ſeiner zeit geübt hat / vnd treibts bis an das xxv. Capitel.
DARnach ſtreckt er ſeine Weiſſagung auch auff alle andere Lender vmbher / ſo auch vom Könige zu Babel ſolten zeplagt werden / Bis an das. xxxiiij. Da folgen denn feiner vier Capitel / vom Geiſt vnd Reich Chriſti. Darnach von dem letzten Tyrann im Reich Chriſti / Gog vnd Magog. Vnd am ende bawet er Jeruſalem wider / vnd tröſtet damit das Volck / das ſie wider heim komen ſollen. Aber im Geiſt meinet er die ewige Stad / das himliſche Jeruſalem / Dauon Apocalypſis auch redet.

 

 

❦❧

 

*1) Lat: pax; dt.: »Frieden« bzw. »Friede! «

Luther erklärt, dass sich die Leute in Frieden sicher fühlen und dabei einerseits jede Warnung in den Wind schlagen, anderseits Gottes Willen ignorieren.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata: Hiezechiel

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Hes

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Hes
Vorrede