Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel V.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Bücher der Propheten

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Der Prophet Hesekiel
Ezechiel

 

C. V.

 

Hes 5,1-17

 

Der Text in 48 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel V.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel V.

 

 

4 - 24

 

II. ISRAELS SÜNDE UND DAS BEVORSTEHENDE GERICHT

 

 

 

4,1 - 5,4

 

II.1 Sechs Zeichenhandlungen des Propheten

 

1

5,1-2

→Das fünfte Zeichen: Die geteilten Haare zur Darstellung der Eroberung Jerusalems und der Gefangenschaft

2

5,3-4

→Das sechste Zeichen: Die verbrannten Haare zur Darstellung der Verwüstung Israels

 

 

5,5-17

 

II.2 Weissagungen gegen Jerusalem

 

3

5,5-17

→Die Deutung der Zeichen

 

 

 

 

 

Der Próphet Heſekiel.

 

 

 

 

[75b]

 

 

V.

 

 

Das fünfte Zeichen: Die geteilten Haare zur Darstellung der Eroberung Jerusalems und der Gefangenschaft

 

VND du Men­ſchen­kind / Nim ein Schwert ſcharff wie ein Scher­meſ­ſer / vnd far damit vber dein Heubt vnd Bart / vnd nim eine Woge vnd teile ſie damit. 2Das eine dritte Teil / ſoltu mit fewr verbrennen mitten in der Stad / wenn die tage der Belegerung vmb ſind. Das ander dritte Teil nim / vnd ſchlags mit dem Schwert rings vmbher. Das letzt dritte Teil / ſtrew in den Wind / das ich das Schwert hinder jnen heraus ziehe.

 

 

Das sechste Zeichen: Die verbrannten Haare zur Darstellung der Verwüstung Israels

 

3Nim aber ein klein wenig dauon / vnd binde es in deinen Mantelzipfel. 4Vnd nim wi­der­umb etlich dauon / vnd wirffs in ein Fewr / vnd verbrenne es mit fewr / Von dem ſol ein fewr auskomen vber das gantze haus Iſ­ra­el.

 

 

II.2

Weissagungen gegen Jerusalem

 

 

5,5-17

 

 

Die Deutung der Zeichen

 

SO ſpricht der HErr HERR / Das iſt Je­ru­ſa­lem / die ich vnter die Hei­den geſetzt habe / vnd rings vmb ſie her Lender. 6Sie aber hat mein Ge­ſetz verwandelt in gottloſe Lere / mehr denn die Hei­den / vnd meine Rechte / mehr denn die Lender / ſo rings vmb ſie her ligen / Denn ſie verwerffen mein Ge­ſetz / vnd wollen nicht nach meinen Rechten leben. 7Darumb ſpricht der HErr HERR alſo / Weil jrs mehr machet / denn die Hei­den / ſo vmb euch her ſind / vnd nach meinen Geboten nicht lebet / vnd nach meinen Rechten

 

 

 

 

 

[75b | 76a]

 

 

Heſekiel.     C. V.

LXXVI.

 

 

nicht thut / Sondern nach der Hei­den weiſe thut / die vmb euch her ſind / 8ſo ſpricht der HErr HERR alſo.

 

SIhe / Ich wil auch an dich / vnd wil Recht vber dich gehen laſſen / das die Hei­den zuſehen ſollen. 9Vnd wil alſo mit dir vmbgehen / als ich nie ge­than / vnd hinfurt nicht thun werde / vmb aller deiner Grewel willen. 10Das in dir die Veter jre Kinder / vnd die Kinder jre Ve­ter / freſſen ſollen / Vnd wil ſolch Recht vber dich gehen laſſen / Das alle deine Vbrigen ſollen in alle Winde zer­ſtrew­et werden. 11Darumb / ſo war als ich lebe / ſpricht der HErr HERR / Weil du mein Hei­lig­thum mit deiner al­ler­ley Greweln vnd Götzen / verunreinigt haſt / wil ich dich auch zuſchlahen / vnd mein Auge ſol dein nicht ſchonen / vnd wil nicht gnedig ſein. 12Es ſol das dritte Teil von dir an der Pe­ſ­ti­lentz ſterben / vnd durch Hunger all werden / Vnd das ander dritte Teil durchs Schwert fallen / rings vmb dich her / Vnd das letzte dritte Teil wil ich in alle Winde zerſtrewen / vnd das Schwert hinder jnen heraus ziehen.

 

13ALſo ſol mein zorn volendet / vnd mein grim vber jnen ausgericht werden / das ich meinen mut küle / vnd ſie ſollen erfaren / das ich der HERR in meinem Eiuer geredt habe / wenn ich meinen grim an jnen ausgericht habe. 14Ich wil dich zur Wüſten / vnd zur ſchmach ſetzen fur den Hei­den / ſo vmb dich her ſind / Fur den augen aller die fur vber gehen. 15Vnd ſolt einen Schmach / Hohn / Exempel / vnd Wunder ſein allen Hei­den / die vmb dich her ſind / wenn ich vber dich das Recht gehen laſſe / mit zorn / grim / vnd zornigem ſchelten (Das ſage ich der HERR) 16Vnd wenn ich böſe Pfeil des Hungers vnter ſie ſchieſſen werde / die da ſchedlich ſein ſollen / vnd ich ſie ausſchieſſen werde / euch zu verderben / Vnd den Hunger vber euch jmer gröſſer werden laſſe / vnd den vorrat des Brots wegneme. 17Ja Hunger vnd böſe wilde Thier wil ich vnter euch ſchicken / die ſollen euch on Kinder machen / vnd ſol Pe­ſ­ti­lentz vnd Blut vnter dir vmbgehen / vnd wil das Schwert vber dich bringen / Ich der HERR habs geſagt.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata:
Hiezechiel

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Hes

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther wid­met den Pro­phe­ten­bü­chern ei­ne um­fang­rei­che Vor­re­de. Die­se Bü­cher sei­en reich an Pre­dig­ten und Bei­spie­len für christ­li­ches Le­ben, und sie weis­sa­gen die An­kunft Chris­ti.

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Hes
V.