Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel IIII.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Bücher der Propheten

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Der Prophet Hesekiel
Ezechiel

 

C. IIII.

 

Hes 4,1-17

 

Der Text in 48 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel IIII.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel IIII.

 

 

4 - 24

 

II. ISRAELS SÜNDE UND DAS BEVORSTEHENDE GERICHT

 

 

 

4,1 - 5,4

 

II.1 Sechs Zeichenhandlungen des Propheten

 

1

4,1-3

→Das erste Zeichen: Der Ziegel zur Darstellung der Belagerung Jerusalems

2

4,4-5

→Das zweite Zeichen: 390 Tage liegen auf der linken Seite zur Darstellung der Schuld Israels

3

4,6

→Das dritte Zeichen: 90 Tage liegen auf der rechten Seite zur Darstellung der Schuld Judäas

4

4,7-17

→Das vierte Zeichen: Brot und Wasser zur Darstellung der Not Jerusalems

 

 

 

 

 

Der Próphet Heſekiel.

 

 

II.

ISRAELS SÜNDE UND DAS BEVORSTEHENDE GERICHT

 

 

Kapitel 4 - 24

 

 

II.1

Sechs Zeichenhandlungen des Propheten

 

 

4,1 - 5,4

 

 

 

 

[75a]

 

 

IIII.

 

 

Das erste Zeichen: Der Ziegel zur Darstellung der Belagerung Jerusalems

 

VND du Men­ſchen­kind / Nim einen Ziegel / den lege fur dich / vnd entwirff drauff die ſtad Je­ru­ſa­lem. 2Vnd mache eine Belegerung drümb / vnd bawe ein Bolwerg drumb / vnd grabe eine Schut drumb / vnd mache ein Heer drumb / vnd ſtelle a Böcke rings

 

 

 

a

(Böcke)

Das waren vor zeiten Arietes / da­mit man die Mau­ren vmb­ſties.

→*1)

 

 

 

 

[75a | 75b]

 

 

Der Próphet    C․ IIII. V.

 

 

vmb ſie her. 3Fur dich aber nim eine eiſerne Pfanne / die las eine eiſerne Maur ſein zwiſchen dir vnd der Stad / vnd richte dein Angeſicht gegen ſie / vnd belegere ſie / Das ſey ein Zeichen dem hauſe Iſrael.

 

 

Das zweite Zeichen: 390 Tage liegen auf der linken Seite zur Darstellung der Schuld Israels

 

4DV ſolt dich auch auff deine lincken Seiten legen / vnd die miſſethat des hauſes Iſrael / auff dieſelbigen legen / So viel tage du darauff ligeſt / ſo lange ſoltu auch jre miſſethat tragen. 5Ich wil dir aber die jar jrer miſſethat / zur anzal der tage machen / nem­lich / drey hundert vnd neunzig tage / So lange ſoltu die miſſethat des hauſes Iſrael tragen.

 

 

Das dritte Zeichen: 90 Tage liegen auf der rechten Seite zur Darstellung der Schuld Judäas

 

6Vnd wenn du ſolchs ausgericht haſt / ſoltu darnach dich auff deine rechten Seiten legen / vnd ſolt tragen die miſſethat des hauſes Juda / vierzig tage lang / Denn ich dir hie auch ja einen tag fur ein jar gebe.

 

 

Das vierte Zeichen: Brot und Wasser zur Darstellung der Not Jerusalems

 

7VND richte dein Angeſicht vnd deinen bloſſen Arm wider das belegert Je­ru­ſa­lem / vnd weiſſage wider ſie. 8Vnd ſihe / Ich wil dir Stricke anlegen / das du dich nicht wenden mügeſt von einer ſeiten zur andern / bis du die tage deiner Belegerung volendet haſt. 9So nim nu zu dir Weitzen / Gerſten / Bonen / Linſen / Hirs vnd Spelt / vnd thu es alles in ein Faſs / vnd mache dir ſo viel Brot draus / ſo viel tage du auff deiner ſeiten ligeſt / das du drey hundert vnd neunzig tage dran zu eſſen habeſt. 10Alſo / das deine Speiſe / die du teg­lich eſſen muſt / ſey zwen­zig ſekel ſchweer / Solchs ſoltu von einer zeit zur andern eſſen. 11Das Waſſer ſoltu auch nach der mas trin­cken / nem­lich das ſechſte Teil vom Hin / vnd ſolt ſolchs auch von einer zeit zur andern trin­cken. 12Gerſtenkuchen ſoltu eſſen / die du fur jren augen / mit Men­ſchen miſt / backen ſolt. 13Vnd der HERr ſprach / Alſo müſſen die kin­der Iſ­ra­el jr vnrein Brot eſſen vnter den Hei­den / dahin ich ſie verſtoſſen habe.

14ICH aber ſprach / Ah HErr HERR / Sihe / meine Seele iſt noch nie vnrein worden / Denn ich habe von meiner Jugent auff / bis auff dieſe zeit / kein Aſs noch zuriſſens geſſen / vnd iſt nie kein vnrein Fleiſch in meinen mund komen. 15Er aber ſprach zu mir / Sihe / Ich wil dir Kuemiſt fur Men­ſchen miſt zu laſſen / damit du dein Brot machen ſolt. 16Vnd ſprach zu mir / Du Men­ſchen­kind / ſihe / Ich wil den vorrat des Brots zu Je­ru­ſa­lem wegnemen / das ſie das Brot eſſen müſſen nach dem gewicht / vnd mit kumer / vnd das waſſer nach dem mas / mit kumer trin­cken. 17Dar­umb das an Brot vnd Waſſer mangeln wird / vnd einer mit dem andern trauren / vnd in jrer miſſethat ver­ſchmach­ten ſollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Miſt)

Er hat müſſen kochen bey ſol­ch­em miſt / wie man mit ra­ſen vnd kue­miſt koch­et / Er reucht aber die Spei­ſe nach dem fewr. Al­ſo ſol­ten ſie auch in ſolche not vnd Hun­ger ko­men / das ſie kein recht fewr noch brot ha­ben ſolten.

 

 

 

 

1) lat.: Arietes (pl.)

dt.: »(die) Widder«; ge­meint sind als mi­li­tä­ri­sche Aus­rüs­tung Pfäh­le mit Wid­der­kopf oder Wid­der­ge­hörn, also Ramm­bö­cke, ein­ge­setzt als Tor- und Mau­er­bre­cher.

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata: Hiezechiel

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Hes

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther wid­met den Pro­phe­ten­bü­chern ei­ne um­fang­rei­che Vor­re­de. Die­se Bü­cher sei­en reich an Pre­dig­ten und Bei­spie­len für christ­li­ches Le­ben, und sie weis­sa­gen die An­kunft Chris­ti.

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 13.11.2020  

 
Biblia
1545
Hes
IIII.