Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel XLV.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Bücher der Propheten

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Der Prophet Hesekiel
Ezechiel

 

C. XLV.

 

Hes 45,1-25

 

Der Text in 48 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XLV.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XLV.

 

 

40 - 48

 

VI. DER NEUE TEMPEL UND DAS VOLK IM KÜNFTIGEN REICH GOTTES

 

1

45,1-6

→Die Landanteile für den heiligen Bezirk und die Stadt

2

45,7-8

→Der Landanteil des Fürsten

3

45,9

→Mahnung an die Fürsten

4

45,10-12

→Verbindliche Maße und Gewichte

5

45,13-17

→Die Abgaben für den Gottesdienst an Festen

6

45,18-24

→Das Opferitual am Passa-Fest

7

45,25

→Das Opferitual am Laubhüttenfest

 

 

 

 

 

Der Próphet Heſekiel.

 

 

 

 

[100a]

 

 

XLV.

 

 

Die Landanteile für den heiligen Bezirk und die Stadt

 

WEnn jr nu das Land durchs los aus­tei­let / So ſolt jr ein Heb­op­f­fer vom Lande ab­ſon­dern / das dem HER­RN heilig ſein ſol / fünff vnd zwen­zig tau­ſent (Ru­ten) lang / vnd ze­hen tau­ſent breit / Der Platz ſol heilig ſein / ſo weit er reicht. 2Vnd von dieſem ſollen zum Hei­lig­thum komen ja fünff­hun­dert (Ru­ten) ins ge­uier­de / vnd dazu ein freier Raum vmbher funff­zig ellen.

 

 

 

 

 

 

(Ruten)

Wie droben im →42. Cap. am ende ſtehet.

 

3VND auff dem ſelben Platz / der fünff vnd zwen­zig tau­ſent Ru­ten lang / vnd zehen tau­ſent breit iſt / ſol das Hei­lig­thum ſtehen vnd das Al­ler­hei­lig­ſte. 4Das vbrige aber vom geheiligten Lande / ſol den Prie­ſtern gehören / die im Hei­lig­thum dienen / vnd fur den HER­RN tretten jm zu dienen / das ſie raum zu Heuſern haben / vnd ſol auch heilig ſein.

 

5ABer die Le­ui­ten / ſo fur dem Hau­ſe dienen / ſollen auch fünff vnd zwen­zig tau­ſent ruten lang / vnd zehen tau­ſent ruten breit haben / zu jrem teil / zu zwen­zig Kamern.

 

6VND der Stad ſolt jr auch einen Platz laſſen. / fur das gantze haus Iſ­ra­el / fünff tau­ſent ruten breit / vnd fünff vnd zwen­zig tau­ſent lang / neben dem ab­ge­ſon­der­ten platz des Hei­lig­thums.

 

 

Der Landanteil des Fürsten

 

7DEm Für­ſten aber / ſolt jr auch einen Platz geben / zu beiden ſeiten / zwiſſchen dem Platz der Prie­ſter / vnd zwiſſchen dem platz der Stad / gegen abend vnd gegen morgen / Vnd ſollen beide gegen morgen vnd gegen abend gleich

 

 

 

 

 

[100a | 100b]

 

 

Der Prophet    C. XLV

 

 

lang ſein. 8Das ſol ſein eigen teil ſein in Iſ­ra­el / da mit meine Für­ſten nicht mehr meinem Volck das jre nemen / Sondern ſollen das Land dem haus Iſ­ra­el laſſen fur jre Stemme.

 

 

Mahnung an die Fürsten

 

9DEnn ſo ſpricht der HErr HERR / Ir habts lang gnug gemacht jr Für­ſten Iſ­ra­el / Laſſet abe vom Freuel vnd Gewalt / vnd thut was recht vnd gut iſt / vnd thut ab von meinem Volck ewer austreiben / ſpricht der HErr HERR.

 

 

Verbindliche Maße und Gewichte

 

10IR ſolt recht Gewichte / vnd rechte Scheffel / vnd recht Mas haben. 11Epha vnd Bath ſollen gleich ſein / das ein Bath das zehende teil vom Homer habe / vnd das Epha / auch das zehende teil vom Homer / Denn nach dem Homer ſol man ſie beide meſſen.

12ABer ein Sekel ſol zwen­zig Gera haben / Vnd eine Mina macht zwen­zig ſekel / fünff vnd zwen­zig ſekel / vnd funff­ze­hen ſekel.

 

Die Abgaben für den Gottesdienst an Festen

13DAS ſol nu das Heb­op­f­fer ſein / das jr Heben ſollet / nem­lich / das ſechſte teil eines Epha / von einem Homer weitzen / vnd das ſechſte teil eines Epha / von einem Homer gerſten.

 

(Epha)

Iſt ein kornmas.

(Bath)

Iſt ein weinmas vnd ölemas.

 

 

(Sekel)

Eine Mina hat hie ſech­zig Se­kel / dar­umb mus man die­ſe za­len zu­ſa­men ſum­miern / vnd helt ein Se­kel zwo drach­mas / Das iſt bey vns ein orts gül­den.

 

14VND vom Ole ſolt jr geben / einen Bath / nem­lich / ja den ze­hen­den Bath vom Cor / vnd den ze­hen­den vom Homer / Denn zehen Bath machen ein Homer.

15VND ja ein Lamb von zweihundert Schafen / aus der Herd auff der weide Iſ­ra­el / zum Speis­op­f­fer / vnd Brand­op­f­fer / vnd Danck­op­f­fer / zur ver­ſü­nung fur ſie / ſpricht der HErr HERR.

16ALles Volck im Lande ſol ſolch Heb­op­f­fer zum Für­ſten in Iſ­ra­el bringen. 17Vnd der Fürſte ſol ſein Brand­op­f­fer / Speis­op­f­fer vnd Tranck­op­f­fer opffern auff die Feſte / New­mon­den vnd Sab­ba­then / vnd auff alle hohe Feſte des hauſes Iſ­ra­el / Da zu Sünd­op­f­fer vnd Speis­op­f­fer / Brand­op­f­fer vnd Danck­op­f­fer thun / zur ver­ſü­nung fur das haus Iſ­ra­el.

 

 

Das Opferitual am Passa-Fest

 

18SO ſpricht der HErr HERR / Am erſten tag des erſten mon­den / ſoltu nemen einen jungen Farren / der on wandel ſey / vnd das Hei­lig­thum ent­ſün­di­gen. 19Vnd der Prie­ſter ſol von dem blut des Sünd­op­f­fers nemen / vnd die pfoſten am hauſe da mit beſprengen / vnd die vier ecken des abſatzs am Altar / ſampt den pfoſten am thor des innern Vorhofs. 20Alſo ſoltu auch thun / am ſie­ben­den tag des mon­den / wo jemand geirret oder ver­fü­ret iſt / das jr das Haus entſündigt.

 

21AM vierze­hen­den tag / des erſten mon­den / ſolt jr das Paſſah halten / vnd ſieben tage feiren / vnd vngeſewert Brot eſſen. 22Vnd am ſelbigen tag ſol der Fürſt / fur ſich vnd fur alles Volck im Lande / ein Farren zum Sünd­op­f­fer opffern. 23Aber die ſieben tage des Feſtes ſol er dem HER­RN teg­lich ein Brand­op­f­fer thun / ja ſieben Farren vnd ſieben Widder / die on wandel ſein / vnd ja einen Zigenbock zum Sünd­op­f­fer. 24Zum Speis­op­f­fer aber / ſol er ja ein Epha zu einem Farren / vnd ein Epha zu einem Widder opffern / vnd ja ein Hin öle zu einem Epha.

 

 

Das Opferitual am Laubhüttenfest

 

25AM funffze­hen­den tag des ſie­ben­den mon­den / ſol er ſieben tage nach einander feiren / gleich wie jene ſieben tage / vnd eben ſo halten / mit Sünd­op­f­fer / Brand­op­f­fer / Speis­op­f­fer / ſampt dem öle.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata:
Hiezechiel

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Hes

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther wid­met den Pro­phe­ten­bü­chern ei­ne um­fang­rei­che Vor­re­de. Die­se Bü­cher sei­en reich an Pre­dig­ten und Bei­spie­len für christ­li­ches Le­ben, und sie weis­sa­gen die An­kunft Chris­ti.

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Hes
XLV.