Der Prophet Hesekiel | Ezechiel
Kapitel XLVI.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Bücher der Propheten | ►Der Prophet Hesekiel (Ezechiel) | Kapitel XLVI.
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Hesekiel
Ezechiel

 

C. XLVI.

 

Hes 46,1-24

 

Der Text in 48 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Der Prophet Hesekiel

 

Gliederung Kapitel XLVI.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XLVI.

 

 

40 - 48

 

VI. DER NEUE TEMPEL UND DAS VOLK IM KÜNFTIGEN REICH GOTTES

 

1

46,1-15

→Die Tor- und Opferordnung bei Opferfesten

2

46,16-18

→Bestimmungen für Erblassung und Nutzungsüberlassung durch den Fürsten

3

46,19-24

→Die Opferküchen am Nordtor und in den vier Ecken des äußeren Vorhofs

 

 

 

 

Der Próphet Heſekiel.

 

 

 

 

[100b]

 

 

XLVI.

 

 

Die Tor- und Opferordnung bei Opferfeſten

 

SO ſpricht der HErr HERR / Das

Thor am innern Vorhofe / gegen morgen werds / ſol die ſechs wercktage zugeſchloſſen ſein / Aber am Sabbathtage vnd am Newmonden ſol mans auffthun. 2Vnd der Fürſt ſol auswendig vnter die Halle des thors tretten / vnd her auſſen bey den pfoſten am Thor ſtehen bleiben. Vnd die Prieſter ſollen ſein Brand­opffer vnd Danck­opffer opffern / Er aber ſol auf der ſchwelle

 

 

 

 

 

[100b | 101a]

 

 

Heſekiel.     C. XLVI.

CI.

 

 

des thors / vnd darnach wider hinaus gehen / das thor aber ſol offen bleiben / bis an den abend. 3Des gleichen das Volck im Land / ſollen in der thür deſſelben thors anbeten fur dem HERRN / an den Sabbathen vnd Newmonden.

 

4DAs Brand­opffer aber / ſo der Fürſt fur dem HERRN opffern ſol / am Sabbath tage / ſol ſein / ſechs Lemmer / die on wandel ſein / vnd ein Widder on wandel / 5vnd ja ein Epha Speis­opffers zu einem Widder / zum Speis­opffer. Zun Lemmern aber / ſo viel ſeine hand gibt / zum Speis­opffer / vnd ja ein Hin öle / zu einem Epha.

 

6AM Newmonden aber / ſol er einen jungen Farren opffern der on wandel ſey / vnd ſechs Lemmer vnd einen Widder auch on wandel. Vnd ja ein Epha zum farren / 7vnd ein Epha zum widder / zum Speis­opffer. Aber zun Lemmern / ſo viel als er greifft / vnd ja ein Hin öle / zu einem Epha.

 

8VND wenn der Fürſt hinein gehet / ſol er durch die Halle des thors hinein gehen / vnd deſſelben wegs wider her aus gehen. 9Aber das Volck im Lande / ſo fur den HERRN kompt / auff die hohen Feſte / vnd zum thor gegen mitternacht hinein gehet / an zu beten / Das ſol durch das thor gegen mittag wider her aus gehen. Vnd welche zum thor gegen mittag hinein gehen / die ſollen zum thor gegen mitternacht wider her aus gehen. Vnd ſollen nicht wider zu dem thor hin aus gehen / da durch ſie hinein ſind gegangen / ſondern ſtracks fur ſich hin aus gehen / 10Der Fürſt aber ſol mit jnen / beide hinein vnd her aus gehen.

 

11ABer an den Feiertagen vnd hohen Feſten / ſol man zum Speis­opffer / ja zu einem Farren / ein Epha / vnd ja zu einem Widder / ein Epha / opffern / vnd zun Lemmern / ſo viel ſeine hand gibt / vnd ja ein Hin öle zu einem Epha.

 

12WEnn aber der Fürſt ein freiwillig Brand­opffer oder Danck­opffer dem HERRN thun wolt / So ſol man jm das thor gegen morgen werds auffthun / das er ſein Brand­opffer vnd Danck­opffer opffere / wie ers ſonſt am Sabbath pflegt zu opffern / vnd wenn er wider eraus gehet / ſol man das thor nach jm zuſchlieſſen.

 

13VND er ſol dem HERRN teglich ein Brand­opffer thun / nemlich / ein jeriges Lamb on wandel / dasſelb ſol er alle morgen opffern. 14Vnd ſol alle morgen das ſechſte teil von einem Epha zum Speis­opffer darauff thun / vnd ein dritte teil von einem Hin öle / auff das Semelmelh zu treuffen dem HERRN zum Speis­opffer / Das ſol ein ewigs Recht ſein vom teglichen Opffer. 15Vnd alſo ſollen ſie das Lamb / ſampt dem Speis­opffer vnd öle alle morgen opffern / zum teglichen Brand­opffer.

 

 

Beſtimmungen für Erblaſſung und Nutzungsüberlaſſung durch den Fürſten

 

16SO ſpricht der HErr HERR / Wenn der Fürſt ſeiner Söne einem ein Geſchenck gibt / von ſeinem Erbe / dasſelb ſol ſeinen Sönen bleiben / vnd ſollen es erblich beſitzen. 17Wo er aber ſeiner Knechte einem von ſeinem Erbteil etwas ſchencket / das ſollen ſie beſitzen / bis auffs Freyjar / vnd ſol als denn dem Fürſten wider heim fallen / Denn ſein teil ſol allein auff ſeine Söne erben. 18Es ſol auch der Fürſt dem Volck nichts nemen / von ſeinem Erbteil / noch ſie aus jren eigen Gütern ſtoſſen. Sondern ſol ſein eigen Gut auff ſeine Kinder erben / Auff das meins Volcks nicht jemand von ſeinem Eigenthum zerſtrewet werde.

 

 

Die Opferküchen am Nordtor und in den vier Ecken des äußeren Vorhofs

 

VND er füret mich vnter den Eingang / an der ſeiten des Thors / gegen mitternacht / zu den Kamern des Hei­lig­thums / ſo den Prieſtern gehorten / Vnd ſihe / daſelbs war ein Raum in einem Eck gegen abend. 20Vnd er ſprach zu mir / Dis iſt der ort / da die Prieſter kochen ſollen / das Schuld­opffer vnd Sünd­opffer / vnd das Speis­opffer backen / das ſie es nicht hin aus in euſſern Vorhof tragen dürffen / Das Volck zu heiligen.

 

 

 

 

 

[101a | 101b]

 

 

Der Prophet    C. XLVII.

 

 

21DARnach füret er mich hinaus in den euſſern Vorhof / vnd hies mich gehen in die vier ecke des Vorhofs / 22Vnd ſihe / da war ein jglicher der vier Ecken ein ander Vorhöflin zu reuchern / vierzig ellen lang vnd dreiſſig ellen breit / alle vier einerley mas. 23Vnd es gieng ein meurlin vmb ein jglichs der viere / da waren Herte herumb gemacht vnten an den mauren. 24Vnd er ſprach zu mir / Dis iſt die Küchen / darin die Diener im Hauſe kochen ſollen / was das Volck opffert.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata: Hiezechiel

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Hes

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 17.11.2019  

 
 
Biblia
1545
Hes
46