Das 2. Buch Mose (Exodus) | Kapitel 8

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das 2. Buch Mose (Exodus) | Kapitel 8
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 2. Buch Mose
Exodus

Kapitel 8

 

2Mos 8

 

Der Text in 40 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 8

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VIII.

 

 

5,1 - 15,21

 

II. STRAFGERICHT UND BEFREIUNG

 

 

 

5,1 - 11,10

 

II.1 Erste Gerichte über Ägypten

 

1

7,26-29

→Gott beauftragt Mose, die zweite Plage anzukündigen

2

8,1-3

→Die zweite Plage: Frösche

3

8,4-11

→2. Ergebnis: Der Pharao lenkt ein, hält aber sein Wort nicht

4

8,12-15a

→Die dritte Plage: Stechmücken

5

8,15b

→3. Ergebnis: Der Pharao bleibt unbeeindruckt

6

8,16-20

→Die vierte Plage: Ungeziefer

7

8,21-28

→4. Ergebnis: Der Pharao stimmt einer kurzen Reise der Israeliten in die Wüste zu, hält aber sein Wort nicht

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise.

 

 

 

 

Das Ander Bucĥ
Moſe.

 

 
[34b | 35a]

 

 

Móſe․     C. VIII

II. Pláge

Fröſche.

XXXV.

 

 

VIII.

 

726

 

Die heutigen Ver­se 7,26-29 bil­den in die­ser Aus­ga­be den An­fang des Ka­pi­tels VIII. (8).

 

 

Gott beauftragt Moſe, die zweite Plage anzukündigen

 

DER HERR ſprach zu Moſe / Gehe

hin ein zu Pharao / vnd ſprich zu jm / So ſagt der HERR / Las mein volck / das mirs diene. 27Wo du dich des wegerſt / Sihe / ſo wil ich alle deine Grentze mit Fröſchen plagen / 28das der ſtrom ſol von Fröſchen wimmeln / Die ſollen erauff kriechen / vnd komen in dein haus / in deine kamer / auff dein lager / auff dein bette / Auch in die heuſer deiner Knechte / vnter dein Volck / in deine backöfen / vnd in deine teige / 29Vnd ſollen die Fröſche auff dich / vnd auff dein Volck / vnd auff alle deine Knechte kriechen.

 

 

 

 

 

 

 

(Fröſche)

Oder Kröten.

 

 

8

 

 

 

 

Beginn des Ka­pi­tels 8 nach heu­ti­ger Zähl­wei­se!

 

 

Die zweite Plage: Fröſche

 

 

→Pſal. 78.

→Pſal. 105.

 

 

 

 

 

 

Sap. 17.

1VND der HERR ſprach zu Moſe / ſage Aaron / Recke dein hand aus mit deinem Stabe vber die beche / vnd ſtröme / vnd ſee / vnd las Fröſche vber Egyptenland komen. 2Vnd Aaron recket ſein hand vber die Waſſer in Egypten / vnd kamen Fröſche erauff / das Egyptenland bedeckt ward. 3Da theten die Zeuberer auch alſo / mit jrem beſchweren / vnd lieſſen Fröſche vber Egyptenland komen.

 

 

2. Ergebnis: Der Pharao lenkt ein, hält aber ſein Wort nicht

 

DA fodert Pharao Moſe vnd Aaron / vnd ſprach / Bittet den HERRN fur mich / das er die Fröſche von mir / vnd von meinem Volck neme / ſo wil ich das volck laſſen / das es dem HERRN opffere. 5Moſe ſprach / Hab du die ehre fur mir / vnd ſtimme mir / wenn ich fur dich / fur deine Knechte / vnd fur dein volck bitten ſol / das die Fröſche von mir / vnd von deinem Haus vertrieben werden / vnd allein im ſtrom bleiben. 6Er ſprach / Morgen / Er ſprach / Wie du geſagt haſt / Auff das du erfareſt / das niemand iſt / wie der HERR vnſer Gott / 7So ſollen die Fröſche von dir / von deinem hauſe / von deinen knechten / vnd von deinem volck genomen werden / vnd allein im ſtrom bleiben.

 

12ALſo gieng Moſe vnd Aaron von Pharao / vnd Moſe ſchrey zu dem HERRN / der Fröſche halben / wie er Pharao hatte zugeſaget. 9Vnd der HERR that wie Moſe geſagt hatte / Vnd die Fröſche ſtorben in den heuſern / in den höfen / vnd auff dem felde. 10Vnd ſie heuffeten ſie zuſamen / hie einen hauffen / vnd da einen hauffen / Vnd das Land ſtanck dauon. 11Da aber Pharao ſahe / das er lufft kriegt hatte / ward ſein hertz verhertet / vnd höret ſie nicht wie denn der HERR geredt hatte.

 

 

Die dritte Plage: Stechmücken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Luc. 11.

VND der HERR ſprach zu Moſe / Sage Aaron / Recke deinen Stabe aus / vnd ſchlag in den Staub auff erden / das Leuſe werden in gantz Egyptenland. 13Sie theten alſo / Vnd Aaron recket ſeine hand aus mit ſeinem Stabe / vnd ſchlug in den ſtaub auff erden / Vnd es worden Leuſe an den Menſchen vnd an dem Vieh / Aller ſtaub des Lands ward Leuſe in gantz Egyptenlande. 14Die Zeuberer theten auch alſo mit jrem beſchweren / das ſie Leuſe eraus brechten / Aber ſie kundten nicht. Vnd die Leuſe waren beide an Menſchen vnd an Vieh. 15Da ſprachen die Zeuberer zu Pharao / Das iſt Gottes finger.

III. Plage /

Leuſe.

→*1)

 

 

3. Ergebnis: Der Pharao bleibt unbeeindruckt

 

15bAber das hertz Pharao ward verſtockt vnd höret ſie nicht / wie denn der HERR geſagt hatte.

 

 

Die vierte Plage: Ungeziefer

 

VND der HERR ſprach zu Moſe / Mach dich morgen früe auff / vnd trit fur Pharao / Sihe / er wird ans waſſer gehen / vnd ſprich zu jm / So ſagt der HERR / Las mein Volck / das mir es diene. 17Wo nicht / Sihe / ſo wil ich allerley a Vnzifer laſſen komen vber dich / deine knechte / dein volck / vnd dein haus / Das aller Egypter heuſer / vnd das feld / vnd was drauff iſt / vol Vnzifer werden ſollen. 18Vnd wil des tages ein ſonders thun mit dem lande Goſen / da ſich mein Volck enthelt / das kein Vnzifer da ſey / Auff das du innen werdeſt / das ich der HERR bin auff Erden allenthalben. 19Vnd wil eine Erlöſung ſetzen zwiſſchen meinem vnd deinem Volck / Morgen ſol das Zeichen geſchehen.

 

 

 

 

 

 

a

(Vnzifer)

Das die Grie­chen heiſ­ſen / Ky­no­myia / iſt alle bö­ſe würm / ſo da ſcha­den thun im fel­de / Rau­pen / Flie­gen / Zwi­fal­ter / Em­mei­ſe / Ke­fer / Bren­ner / Vnd der glei­chen Ge­ſchmeis / das Beu­me vnd Ge­wech­ſe ver­der­bet.

Sap. 16.

20VND der HERR that alſo / Vnd es kam viel Vnzifers in Pharao haus /

 

 
[35a | 35b]

 

 

II․ Bucĥ    C․ VIII. IX.

Die IIII.

Plage vnzifer.

 

 

in ſeiner knechte heuſer / vnd vber gantz Egyptenland / Vnd das Land ward verderbet von dem Vnzifer.

 

 

4. Ergebnis: Der Pharao ſtimmt einer kurzen Reiſe der Iſraeliten in die Wüſte zu, hält aber ſein Wort nicht

 

21Da foddert Pharao Moſe vnd Aaron / vnd ſprach / Gehet hin opffert ewrem Gotte / hie im Land. 22Moſe ſprach / Das taug nicht / das wir alſo thun / Denn wir würden der Egypter grewel opffern / vnſerm Gotte dem HERRn / Sihe / wenn wir denn der Egypter grewel fur jren augen opfferten / würden ſie vns nicht ſteinigen? 23Drey Tagereiſe wöllen wir gehen in die wüſten / vnd dem HERRN vnſerm Gott opffern / wie er vns geſagt hat.

 

24PHarao ſprach / Ich wil euch laſſen / das jr dem HERRN ewrem Gott opffert in der wüſten / Allein das jr nicht ferner ziehet / vnd bittet fur mich. 25Moſe ſprach / Sihe / wenn ich hinaus von dir kome / ſo wil ich den HERRN bitten / das dis Vnzifer von Pharao / vnd ſeinen knechten / vnd ſeinem volck genomen werde / morgen des tages / Allein teuſche mich nicht mehr / das du das Volck nicht laſſeſt dem HERRN zu opffern. 26Vnd Moſe gieng hin aus von Pharao / vnd bat den HERRN / 27Vnd der HERR that wie Moſe geſagt hatte / vnd ſchaffte das Vnzifer weg von Pharao / von ſeinen knechten / vnd von ſeinem volck / das nicht eines vberblieb. 28Aber Pharao verhertet ſein hertz auch dasſelbe mal vnd lies das Volck nicht.

 

 

 

1) Luther übersetzt das hebräische Wort כִּנָּמ (kinnͻm) mit »Laus«.

Das Wort bedeutet »Laus« oder »Made« (die Früchte und Kleidung verderben kann und allgegenwärtig war).

Doch kann es etymologisch auch auf einen ägyptischen Ursprung zurückgeführt werden, was heute allgemein angenommen wird. Dann bezeichnet es eine in Ägypten vorkommende Stechmücke.

In allen neueren Übersetzungen ist daher die dritte Plage die der Stechmücken, nicht der Läuse.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Weisheit.
Sap.
Die Weiſheit Solomonis.
Das Buch der Weiſheit.

Biblia Vulgata: Sapientia

Das Buch der Weisheit

Das Buch der Weisheit

Weisheit Salomons

Weish

Weish

Weish

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
2Mos
8