Das 1. Buch Mose (Genesis)

Kapitel XXIX.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 1. Buch Mose
Genesis

 

C. XXIX.

 

1Mos 29,1-35

 

Der Text in 50 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XXIX.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXIX.

 

 

12 - 36

 

II. DIE VÄTERGESCHICHTEN

 

 

 

27 - 36

 

II.2 JAKOB UND ESAU

 

1

29,1-15

→Jakob kommt zu Laban

2

29,16-30

→Jakob heiratet Labans Töchter, Lea und Rahel

3

29,31-35

→Lea und Jakob bekommen vier Söhne

 

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
Móẛe.

 

 

 

 

[17a]

 

 

XXIX.

 

 

Jakob kommt zu Laban

 

DA hub Jacob ſeine füſſe auff / vnd gieng in das Land das gegen Mor­gen ligt. 2Vnd ſahe ſich vmb / vnd ſihe / da war ein Brun auff dem felde / vnd ſihe / drey Herde ſchafe lagen da bey / Denn von dem Brunne pflegten ſie die herde zu trencken / vnd lag ein groſſer Stein fur dem loch des Bruns. 3Vnd ſie pflegten die Herd alle da­ſelbs zuuerſamlen / vnd den ſtein von dem Brunloch zu weltzen / vnd die ſchafe trencken / vnd thaten als denn den ſtein wider fur das loch an ſeine ſtet.

 

4VND Jacob ſprach zu jnen / Lieben brüder / Wo ſeid jr her? Sie antworten / Wir ſind von Haran. 5Er ſprach zu jnen / Kennet jr auch Laban den ſon Nahor? Sie antworten / Wir kennen jn wol. 6Er ſprach / Gehet es jm auch wol? Sie antworten / Es gehet jm wol / Vnd ſihe / da kompt ſeine toch­ter Rahel mit den Schafen. 7Er ſprach / Es iſt noch hoch tag / vnd iſt noch nicht zeit das Vieh ein zutreiben / Trencket die ſchafe / vnd gehet hin vnd weidet ſie. 8Sie antworten / Wir können nicht / bis das alle Herde zuſamen gebracht werden / vnd wir den ſtein von des Brunnenloch waltzen / vnd alſo die ſchafe trencken.

 

9ALs er noch mit jnen redet / kam Rahel mit den ſchafen jres Vaters / denn ſie hütet der ſchafe. 10Da aber Jacob ſahe Rahel die toch­ter Labans ſeiner mutter Bruder / vnd die ſchafe Labans ſeiner mutter bruder / trat er hinzu / vnd waltzet den ſtein von dem loch des Brunnen / vnd trencket die ſchafe Labans ſeiner muter Bruder / 11Vnd küſſet Rahel vnd weinet laut / 12vnd ſaget jr an / das er jres Vaters bruder were / vnd Rebeca ſon / Da lieff ſie / vnd ſagets jrem Vater an.

 

13DA aber Laban höret von Jacob ſeiner ſchwe­ſter Son / lieff er jm entge-

 

 

 

 

[17a | 17b]

 

 

I․ Bucĥ    C․ XXIX. XXX

Jácob․

 

 

gen / vnd hertzet vnd küſſet jn / vnd füret jn in ſein Haus / Da erzelet er dem Laban alle dieſe ſache. 14Da ſprach Laban zu jm / Wolan / du biſt mein bein vnd fleiſch. Vnd da er nu ein Mond lang bey jm geweſt war / 15ſprach Laban zu Jacob / Wiewol du mein Bruder biſt / ſolteſtu mir darumb vmb ſonſt dienen? Sage an / Was ſol dein lohn ſein?

 

 

Jakob heiratet Labans Töchter, Lea und Rahel

 

LAban aber hatte zwo Töchter die el­te­ſte hies Lea / vnd die jüngeſte Rahel / 17Aber Lea hatte ein Blöde geſicht / Rahel war hubſch vnd ſchön. 18Vnd Jacob gewan die Rahel lieb / vnd ſprach / Ich wil dir ſiben jar vmb Rahel deine jüngeſte Tochter dienen. 19Laban antwortet / Es iſt beſſer / ich gebe dir ſie / denn einem andern / Bleib bey mir.

Lea.

Rahel

Labans Tochhter.

 

20ALſo dienete Jacob vmb Rahel ſieben jar / vnd dauchten jn als werens einzele tage / ſo lieb hatte er ſie. 21Vnd Jacob ſprach zu Laban / Gib mir nu mein Weib / denn die zeit iſt hie / das ich beylige. 22Da lud Laban alle Leute des orts / vnd machte ein Hochzeit mal. 23Des abends aber nam er ſeine toch­ter Lea / vnd brachte ſie zu jm hin ein / Vnd er lag bey jr. 24Vnd Laban gab ſeiner toch­ter Lea ſeine magd Silpa zur magd.

 

 

 

 

 

 

Lea Ja-

cobs weib.

 

25DEs mor­gens aber / Sihe / da war es Lea / Vnd er ſprach zu Laban / Warumb haſtu mir das gethan? Habe ich dir nicht vmb Rahel gedienet? warumb haſtu mich denn betrogen? 26Laban antwortet / Es iſt nicht ſitte in vnſerm Lande / das man die Jüngſte ausgebe vor der El­te­ſten. 27Halte mit dieſer die wochen aus / ſo wil ich dir dieſe auch geben / vmb den Dienſt / den du bey mir noch ander ſieben jar dienen ſolt. 28Jacob thet alſo / vnd hielt die wochen aus / Da gab jm Laban Rahel ſeine toch­ter zum Weibe. 29Vnd gab ſeiner toch­ter Rahel ſeine magd Bilha zur magd. 30Alſo lag er auch bey mit Rahel / Vnd hatte Rahel lieber denn Lea / Vnd dienet bey jm fürder die andern ſieben jar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rahel

Jacobs weib.

 

 

Lea und Jakob bekommen vier Söhne

 

DA aber der HERR ſahe / das Lea vnwerd war / macht er ſie fruchtbar vnd Rahel vnfruchtbar. 32Vnd Lea ward ſchwantzer / vnd gebar einen Son / den hies ſie Ruben / vnd ſprach / Der HERR hat an­ge­ſe­hen mein elende / Nu wird mich mein Man lieb haben. 33Vnd ward abermal ſchwanger / vnd gebar einen Son / vnd ſprach / Der HERR hat ge­hö­ret / das ich vnwerd bin / vnd hat mir dieſen auch gegeben / vnd hies jn Simeon. 34Aber mal ward ſie ſchwanger / vnd gebar einen Son / vnd ſprach / Nu wird ſich mein Man wider zu mir thun / denn ich hab jm drey Söne geborn / Darumb hies ſie jn Leui. 35Zum vierden ward ſie ſchwanger / vnd gebar einen Son / vnd ſprach / Nu wil ich dem HERRN dancken / darumb hies ſie jn Juda / Vnd höret auff Kinder zugeberen.

 

 

→*1)

(Ruben)

Heiſſt ein Schaw­kind.

 

 

 

 

 

 

(Simeon)

Heiſſt ein Hörer.

 

(Leui)

Heiſſt zugethan.

 

 

(Juda)

Heiſſt ein Be­ken­ner oder Danck­ſa­ger.

 

 

 

 

1) Druckfehler: ſchwantzer

Korrektur: ſchwanger

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Geneſi.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 13.11.2020  

 
Biblia
1545
1Mos
29