Das 1. Buch Mose (Genesis) | Kapitel 19

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das 1. Buch Mose (Genesis) | Kapitel 19
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 1. Buch Mose
Genesis

Kapitel 19

 

1Mos 19

 

Der Text in 50 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Hinweis: Aus dem 1. Buch Mose (Genesis) sind derzeit nur 26 von 50 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 19

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XIX.

 

 

12 - 36

 

II. DIE VÄTERGESCHICHTEN

 

 

 

12 - 26

 

II.1 ABRAHAM UND ISAAK

 

1

19,1-29

→Der Untergang von Sodom und Gomorra. Lots Errettung

2

19,30-38

→Lot und seine Töchter

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
Móẛe.

 

 
[10a]

 

XIX.

 

 

Der Untergang von Sodom und Gomorra.
Lots Errettung

 

 

→Ebre. 13.

DIe zween Engel kamen gen Sodom des

abends. Lot aber ſas zu Sodom vnter dem thor / Vnd da er ſie ſahe / ſtund er auff jnen entgegen / vnd bücket ſich mit ſeinem angeſicht auff die erden. 2Vnd ſprach / Sihe / HErr / Keret doch ein zum hauſe ewers Knechts / vnd bleibet vber nacht / Laſſet ewr Füſſe waſſchen / So ſtehet jr morgens früe auff / vnd ziehet ewr ſtraſſe. Aber ſie ſprachen / Nein / Sondern wir wollen vber nacht auff der gaſſen bleiben. 3Da nötiget er ſie faſt / Vnd ſie kereten zu jm ein / vnd kamen in ſein Haus. Vnd er macht jnen ein Mal / vnd buch vngeſeurte Kuchen / vnd ſie aſſen.

Lot.

 

ABer ehe ſie ſich legten / kamen die Leute der ſtad Sodom / vnd vmbgaben das Haus / jung vnd alt / das gantze Volck aus allen enden. 5Vnd fodderten Lot / vnd ſprachen zu jm / Wo ſind die Menner / die zu dir komen ſind dieſe nacht? Füre ſie eraus zu vns / das wir ſie erkennen.

 

6LOt gieng eraus zu jnen fur die thür / vnd ſchlos die thür hinder jm zu / 7vnd ſprach / Ah lieben Brüder / Thut nicht ſo vbel. 8Sihe / ich habe zwo Töchter / die haben noch keinen Man erkennet / die wil ich eraus geben vnter euch / vnd thut mit jnen / was euch gefellet / Alleine dieſen Mennern thut nichts / Denn darumb ſind ſie vnter die ſchatten meines dachs eingegangen. 9Sie aber ſprachen / Kom hie her / Da ſprachen ſie / Du biſt der einiger Frembdling hie / vnd wilt regieren / Wolan / wir wollen dich bas plagen denn jene.

VND ſie drungen hart auff den man Lot / Vnd da ſie hinzu lieffen / vnd wolten die thür auffbrechen / 10griffen die Menner hinaus / vnd zogen Lot hin ein zu jnen ins Haus / vnd ſchloſſen die thür zu. 11Vnd die Menner fur der thür am Hauſe / worden mit Blindheit geſchlagen / beide klein vnd gros / bis ſie müde wurden / vnd die thür nicht finden kundten.

 

 
[10a | 10b]

 

 

I. Bucĥ    C. XIX.

Lot.

 

 

VND die Menner ſprachen zu Lot / Haſtu noch jrgend hie einen Eidam vnd Söne vnd Töchter / vnd wer dich angehöret in der Stad / den füre aus dieſer ſtet / 13Denn wir werden dieſe ſtet verderben / Darumb das jr geſchrey gros iſt fur dem HERRN / der hat vns geſand ſie zuuerderben. 14Da gieng Lot hinaus / vnd redet mit ſeinen Eidam / die ſeine Töchter nemen ſolten / Machet euch auff / vnd gehet aus dieſem Ort / Denn der HERR wird dieſe Stad verderben / Aber es war jnen lecherlich.

 

Holzschnitt, Bild zu 1. Buch Mose, Kapitel 19, Der Untergang von Sodom und Gomarra.

 

DA nu die Morgenröte auffgieng / hieſſen die Engel den Lot eilen / vnd ſprachen / Mach dich auff / nim dein Weib vnd deine zwo Töchter / die furhanden ſind / Das du nicht auch vmbkomeſt in der miſſethat dieſer Stad. 16Da er aber verzog / ergriffen die Menner jn / vnd ſein Weib / vnd ſeine zwo Töchter bey der hand / darumb das der HERR ſein verſchonet / vnd füreten jn hin aus vnd lieſſen jn auſſen fur der Stad.

 

17VND als er jn hatte hin aus gebracht / ſprach er / Errette deine Seele / vnd ſihe nicht hinder dich / auch ſtehe nicht in dieſer gantzen gegend / Auff dem Berge errette dich / das du nicht vmbkomeſt. 18Aber Lot ſprach zu jnen / Ah nein HErr / 19Sihe / die weil dein Knecht gnade funden hat fur deinen Augen / So wolteſtu deine Barmhertzigkeit gros machen / die du an mir gethan haſt / das du meine Seele bey dem leben erhielteſt / Ich kan mich nicht auff dem Berge erretten / es möcht mich ein vnfal ankomen / das ich ſtürbe. 20Sihe / da iſt eine Stad / nahe / dar ein ich fliehen mag / vnd iſt klein / daſelbs wil ich mich erretten / Iſt ſie doch klein / das meine Seele lebendig bleibe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Zoar)

Heiſſt klein.

 

21DA ſprach er zu jm / Sihe / Ich hab auch in dieſem ſtück dich angeſehen / das ich die Stad nicht vmbkere / da von du geredt haſt. 22Eile vnd errette dich daſelbs / Denn ich kan nichts thun / bis das du hin ein komeſt / Da her iſt dieſe ſtad genennet / Zoar. 23Vnd die Sonne war auffgegangen auff erden / da Lot gen Zoar einkam.

→Luc. 17.

→2.Pet. 2.

Lots

weib wird zur Saltz­ſeu­len.

24DA lies der HERR Schwebel vnd Fewr regenen von dem HERRN vom Himel erab / auff Sodom vnd Gomorra / 25vnd keret die Stedte vmb / die gantze gegend / vnd alle Einwoner der ſtedte / vnd was auff dem Lande gewachſen war. 26Vnd ſein Weib ſahe hinder ſich / vnd ward zur Saltzſeule.

 

 
[10b | 11a]

 

 

Moſe.     C. XIX.

Lot.

XI.

 

 

ABraham aber macht ſich des morgens früe auff an den Ort / da er geſtanden war / fur dem HERRN / 28Vnd wand ſein angeſicht gegen Sodom vnd Gomorra / vnd alles Land der gegend / vnd ſchawet / Vnd ſihe / da gieng ein Rauch auff vom Lande / wie ein rauch vom ofen. 29Denn da Gott die Stedte in der gegend verderbet / gedachte er an Abraham / vnd geleitet Lot aus den ſtedten die er vmbkeret / darin Lot wonete.

 

 

Lot und ſeine Töchter

 

VND Lot zoch aus Zoar / an bleib auff

dem Berge mit ſeinen beiden Töchtern / Denn er furchte ſich zu Zoar zu bleiben / vnd bleib alſo in einer Höle mit ſeinen beiden Töchtern. 31Da ſprach die Elteſte zu der Jüngſten / Vnſer Vater iſt alt / vnd iſt kein Man mehr auff erden / der vns beſchlaffen müge / nach aller Welt weiſe. 32So kom / las vns vnſerm Vater wein zu trincken geben / vnd bey jm ſchlaffen / das wir Samen von vnſerm Vater erhalten. 33Alſo gaben ſie jrem Vater wein zu trincken in der ſelben nacht. Vnd die Erſte gieng hin ein / vnd legt ſich zu jrem Vater / vnd er wards nicht gewar / da ſie ſich leget / noch da ſie auffſtund.

Lot.

 

34DES morgens ſprach die Elteſte zu der Jüngſten / Sihe / ich hab geſtern bey meinem Vater gelegen / Las vns jm dieſe nacht auch Wein zu trincken geben / das du hin eingeheſt / vnd legeſt dich zu jm / das wir Samen von vnſerm Vater erhalten. 35Alſo gaben ſie jrem Vater die nacht auch Wein zu trinken. Vnd die Jüngeſt macht ſich auch auff / vnd leget ſich zu jm / Vnd er wards nicht gewar / da ſie ſich leget noch da ſie auffſtund.

 

36ALſo wurden die beide töchter Lots ſchwanger von jrem Vater / 37Vnd die Elteſte gebar einen Son / den hies ſie Moab / Von dem komen her die Moabiter / bis auff dieſen heutigen tag. 38Vnd die Jüngſte gebar auch einen Son / den hies ſie / das kind Ammi / Von dem komen die kinder Ammon bis auff den heutigen tag.

 

 

 

MOAB.

 

 

 

BENAMMI.

 

 

 

Hinweis zur Abbildung in 1Mos 19: : Klicken Sie auf das Bild oben, um eine größere Ansicht zu erhalten.

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Ebre.
Die Epiſtel an die Ebreer.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Hebraeos

Der Brief an die Hebräer

Hebräerbrief

Hebr

Hebr

Hebr

2.Pet.
Die Ander Epiſtel S. Peters.

Biblia Vulgata: Epistula Petri II

Der zweite Brief des Petrus

2. Petrusbrief

2. Petr

2 Petr

2Petr

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
1Mos
19