Das 1. Buch Mose (Genesis) | Kapitel 35

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das 1. Buch Mose (Genesis) | Kapitel 35
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 1. Buch Mose
Genesis

Kapitel 35

 

1Mos 35

 

Der Text in 50 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 35

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXXV.

 

 

12 - 36

 

II. DIE VÄTERGESCHICHTEN

 

 

 

27 - 36

 

II.2 JAKOB UND ESAU

 

1

35,1-15

→Gott segnet Jakob in Bethel

2

35,16-22a

→Benjamins Geburt und Rahels Tod

3

35,22b-26

→Die zwölf Söhne Jakobs

4

35,27

→Jakobs Heimkehr

5

35,28-29

→Isaaks Tod

 

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
Móẛe.

 

 
[21b]

 

XXXV.

 

 

Gott ſegnet Jakob in Bethel

BethEl

→Gen. 28.

VND Gott ſprach zu Jacob / Mach dich

auff / vnd zeuch gen BethEl / vnd wone daſelbs / vnd mache daſelbs einen Altar dem Gott / der dir erſchein / da du floheſt für deinem bruder Eſau.

 

DA ſprach Jacob zu ſeinem Hauſe vnd zu allen die mit jm waren / Thut von euch die frembden Götter / ſo vnter euch ſind / vnd reiniget euch / vnd endert ewre Kleider / 3Vnd laſſt vns auff ſein / vnd gen BethEl ziehen / Das ich daſelbs einen Altar mache dem Gott / der mich erhöret hat / zur zeit meines trübſals / vnd iſt mit mir geweſen auff dem wege / den ich gezogen bin.

 

4DA gaben ſie jm alle frembde Götter / die vnter jren henden waren / vnd jre Ohrenſpangen / Vnd er vergrub ſie vnter eine Eiche / die neben Sichem ſtund / 5vnd ſie zogen aus. Vnd es kam die furcht Gottes vber die Stedte die vmb ſie her lagen / das ſie den ſönen Jacob nicht nachiageten. 6Alſo kam Jacob gen Lus im lande Canaan / die da a BethEl heiſſt / ſampt alle dem Volck / das mit jm war / 7Vnd bawet daſelbs einen Altar / vnd hies die ſtet ElBethEl / Darumb / das jm daſelbs Gott offenbart war / da er flohe fur ſeinem Bruder.

(Ohrenſpangen)

Lunulas / das man heiſſt gül­den Har­band. Nu ſinds Per­len­por­ten wor­den. Prou. xj. Cir­cu­lus aure­us in nari­bus ſuis / vt Sup. cap. xxiiij.

→*1)

a

(BethEl)

Das iſt / Gott zu BethEl.

Debora

DA ſtarb Debora der Rebeca amme / vnd ward begraben vnter BethEl / vnter der Eichen / vnd ward genennet die Klageiche.

 

 

 

 

 

→Gen. 32.

VND Gott erſchein Jacob aber mal / nach dem er aus Meſopotamia komen war / vnd ſegenet jn / 10vnd ſprach zu jm / Du heiſſeſt Jacob / Aber du ſolt nicht mehr Jacob heiſſen / ſondern Iſrael ſoltu heiſſen / Vnd alſo heiſſet man jn Iſrael. 11Vnd Gott ſprach zu jm / Ich bin der allmechtige Gott / Sey fruchtbar vnd mehre dich / Völcker vnd völcker hauffen ſollen von dir komen / vnd Könige ſollen aus deinen Lenden komen. 12Vnd das Land / das ich Abraham vnd Iſaac gegeben habe / wil ich dir geben / vnd wils deinem Samen nach dir geben. 13Alſo fuhr Gott auff von jm / von dem Ort / da er mit jm geredt hatte. 14Jacob aber richtet ein ſteinern Mal auff an dem ort / da er mit jm geredt hatte / vnd gos Tranckopffer drauff / vnd begos jn mit öle / 15Vnd Jacob hies den ort / da Gott mit jm geredt hatte / BethEl.

 

 

 

 

 

 

 

Iſrael.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Tranckopffer)

Das war wein wie das in den fol­gen­den Büch­ern ge­nug­ſam ge­ſe­hen wird.

 

 

Benjamins Geburt und Rahels Tod

 

VND ſie zogen von BethEl / Vnd da noch ein Feldwegs war von Ephrath / da gebar Rahel / 17Vnd es kam ſie hart an vber der geburt. Da es jr aber ſo ſawr ward in der geburt / ſprach die Wehmutter zu jr / Fürchte dich nicht / denn dieſen Son wirſtu auch haben. 18Da jr aber die Seele ausgieng / das ſie ſterben muſte / hies ſie jn BenOni / Aber ſein Vater hies jn BenJamin. 19Alſo ſtarb Rahel / vnd ward begraben an dem wege gen Ephrath / die nu heiſſt BethLehem. 20Vnd Jacob richtet ein Mal auff vber jrem Grab / daſſelb iſt das grabmal Rahel bis auff dieſen tag.

 

Rahel

ſtirbt.

(BenOni)

Heiſſet meines ſchmertzen Son.

(BenJamin)

Heiſſt der rechten Son.

 

 

Ruben

ſchlief bey Bilha etc.

VNd Iſrael zoch aus / vnd richtet eine Hütten auff jenſeid dem thurn Eder. 22Vnd es begab ſich / das Iſrael im lande wonet / Gieng Ruben hin / vnd ſchlieff bey Bilha ſeines vaters Kebsweibs / Vnd das kam fur Iſrael.

 

 

Die zwölf Söhne Jakobs

XII. ſo-

ne Jacobs.

ES hatte aber Jacob zwelff Söne. 23Die ſöne Lea waren dieſe / Ruben der erſtgeboren ſon Jacob / Simeon / Leui / Juda / Iſaſchar / vnd Sebulon. 24Die Söne Rahel waren / Joſeph vnd BenJamin 25Die ſöne Bilha Rahels magd / Dan vnd Naphthali. 26Die ſöne Silpa Lea magd / Gad vnd Aſſer. Das ſind die ſöne Jacob / die jm geboren ſind in Meſopotamia.

 

 

Jakobs Heimkehr

 

VND Jacob kam zu ſeinem vater Iſaac gen Mamre in die Heubtſtad / die da heiſſt Hebron / da Abraham vnd Iſaac frembdlinge innen geweſen ſind.

 

 

Jakobs Heimkehr und Iſaaks Tod

Iſaacs

alter. 180. jar.

28Vnd Iſaac ward hundert vnd achzig jar alt / 29vnd nam ab / vnd ſtarb / Vnd ward verſamlet zu ſeinem Volck / alt vnd des lebens ſat / Vnd ſeine ſöne Eſau vnd Jacob begruben jn.

 

 

 

*1) lat.:Prou. xj. Circulus aureus in naribus suis / vt Sup. cap. xxiiij.

dt.: »Sprüche Salomos (Proverbia), →Kapitel 11. Der goldene Reif über ihren Nasen, wie weiter oben, →Kapitel 24

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
1Mos
35