Der Prophet Jeremia | Kapitel 16

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Jeremia | Kapitel 16
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Jeremia

Kapitel 16

 

Jer 16

 

Der Text in 52 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch des Propheten Jeremia sind derzeit nur 14 von 52 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 16

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XVI.

 

 

1 - 25

 

ERSTER TEIL: WEISSAGUNGEN ÜBER GOTTES AUSERWÄHLTES VOLK

 

 

 

14,1 - 21,10

 

VI. JEREMIAS PROPHETENAMT UND GOTTES HANDELN IM GERICHT

 

1

16,1-9

→Jeremias Einsamkeit als Vorzeichen des Gerichts

2

16,10-13

→Der Grund des Strafgerichts

3

16,14-15

→Die Heimkehr

4

16,16-18

→Es gibt kein Entkommen

5

16,19-21

→Die Völker werden Gott erkennen

 

 

 

 

Der Próphet Jeremiá.

 

 
[44b]

 

XVI.

 

 

Jeremias Einſamkeit als Vorzeichen des Gerichts

 

VND des HERRN wort geſchach zu

mir / vnd ſprach / 2Du ſolt kein Weib nemen / vnd weder Söne noch töchter zeugen / an dieſem ort. 3Denn ſo ſpricht der HERR von den Sönen vnd Töchtern / ſo an dieſem ort geborn werden / da zu von jren Müttern / die ſie geberen / vnd von jren Vetern die ſie zeugen / in dieſem Lande. 4Sie ſollen an Kranckheiten ſterben / vnd weder beklagt noch begraben werden / ſondern ſollen Miſt werden auff dem lande / Dazu durch Schwert vnd Hunger vmbkomen / vnd jre Leichnam ſollen der vogel des Himels vnd der Thier auff erden ſpeiſe ſein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jere. 7.

5DEnn ſo ſpricht der HERR / Du ſolt nicht zum Trawrenhaus gehen / vnd ſolt auch nirgend hinzu klagen gehen / noch mitleiden vber ſie haben / Denn ich habe meinen Friede von dieſem Volck weggenomen / ſpricht der HERR / ſampt meiner gnade vnd barmhertzigkeit / 6Das beide gros vnd klein ſollen in dieſem Lande ſterben / vnd nicht begraben noch geklagt werden / vnd niemand wird ſich vber ſie zuritzen noch kal machen. 7Vnd man wird auch nicht vnter ſie austeilen vber der Klage / ſie zu tröſten vber der Leiche / vnd jnen auch nicht aus dem Troſtbecher zu trincken geben vber Vater vnd Mutter. 8Darumb ſoltu in kein Trinckhaus gehen / bey jnen zu ſitzen / weder zu eſſen noch zu trincken / 9Denn ſo ſpricht der HERR Zebaoth / der Gott Iſrael / Sihe / Ich wil an dieſem Ort auffheben / fur ewrn augen vnd bey ewrem leben / die ſtim der freuden vnd wonne / die ſtim des Breutgams vnd der Braut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Austeilen)

Brot / ſpeiſe / oder der gleichen.

 

 

Der Grund des Strafgerichts

Jere. 5.

VND wenn du ſolchs alles dieſem Volck geſagt haſt / vnd ſie zu dir ſprechen werden / Warumb redet der HERR vber vns alle dis groſſe vnglück / Welchs iſt die Miſſethat vnd Sünde / damit wir wider den HERRN vnſern Gott geſündiget haben? 11Soltu jnen ſagen / Darumb / das ewr Veter mich verlaſſen (ſpricht der HERR) vnd andern Göttern gefolget / den ſelbigen gedienet vnd ſie angebetet / Mich aber verlaſſen / vnd mein Geſetz nicht gehalten haben. 12Vnd jr noch erger thut denn ewre Veter / Denn ſihe / Ein jglicher lebt nach ſeines böſen hertzen geduncken / das er mir nicht gehorche. 13Darumb wil ich euch aus dieſem Lande ſtoſſen / in ein Land / dauon weder jr noch ewr Veter wiſſen / Daſelbs ſolt jr andern Göttern dienen tag vnd nacht / Daſelbs wil ich euch kein gnade erzeigen.

 

 

Die Heimkehr

DARumb ſihe / Es kompt die zeit ſpricht der HERR / Das man nicht mehr ſagen wird / ſo war der HERR lebt / der die kinder Iſrael aus Egyptenland gefüret hat / 15Sondern / ſo war der HERR lebt / der die kinder Iſrael gefüret hat aus dem Lande der Mitternacht / vnd aus allen Lendern / dahin er ſie verſtoſſen hatte / Denn ich wil ſie wider bringen in das Land / das ich jren Vetern gegeben habe.

 

 

Es gibt kein Entkommen

 

16SIhe / Ich wil viel Fiſcher ausſenden / ſpricht der HERR / die ſollen ſie fiſchen. Vnd darnach wil ich viel Jeger ausſenden / die ſollen ſie fahen / auff allen Bergen / vnd auff allen Hügeln / vnd in allen Steinritzen. 17Denn meine Augen ſehen auff alle jre wege / das ſie fur mich ſich nicht verhelen können / vnd jre

 

 
[44b | 45a]

 

 

Jeremiá.     C. XVII.

XLV.

 

 

miſſethat iſt fur meinen Augen vnuerborgen. 18Aber zuuor wil ich jre miſſethat vnd ſunde / zwifach bezalen / darumb das ſie mein Land mit den Leichen jrer Abgötterey verunreinigt / vnd mein Erbe mit jren Greweln volgemacht haben.

 

 

(Leichen)

Das ſie viel Kin­der op­ffer­ten / vnd dem Mo­loch ver­bran­ten.

 

 

Die Völker werden Gott erkennen

 

HERR / Du biſt meine ſtercke vnd krafft / vnd meine zuflucht in der not / Die Heiden werden zu dir komen von der Welt ende / vnd ſagen / Vnſer Veter haben falſche vnd nichtige Götter gehabt / die nichts nützen können. 20Wie kan ein menſch Götter machen / die nicht Götter ſind? 21Darumb ſihe / Nu wil ich ſie leren / vnd meine Hand vnd gewalt jnen kund thun / Das ſie erfaren ſollen / Ich heiſſe der HERR.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Jer.
Jere.
Der Prophet Jeremia.

Biblia Vulgata: Hieremias

Der Prophet Jeremia

Das Buch Jeremia

Jer

Jer

Jer

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

LESUNG AUS DEM ALTEN TESTAMENT

→Tag der Apostel Petrus und Paulus

29. Juni

Jer 16,16-21

AT

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Jer
16