Der Prophet Jesaja | Kapitel 44

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Jesaja | Kapitel 44
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Jesaja

Kapitel 44

 

Jes 44

 

Der Text in 66 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch des Propheten Jesaja sind derzeit nur 46 von 66 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 44

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XLIIII.

 

 

40 - 55

 

ZWEITER TEIL DES BUCHES JESAJA
DAS TROSTBUCH ISRAELS

 

 

 

40,1 - 48,22

 

XIV. DIE BABYLONISCHE GEFANGENSCHAFT UND IHR ENDE

 

1

44,1-5

→Das wahre Israel

2

44,6-20

→Der lebendige Gott und die toten Götzen

3

44,21-23

→Freude über die Erlösung

4

44,24-28

→Kyrus als Werkzeug Gottes

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

Der Prophet Jeſáia.

 

 
[24a]

 

XLIIII.

 

 
[24a | 24b]

 

 

Der Prophet    C. XLIIII.

 

 

 

Das wahre Iſrael

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Joh. 7.

SO höre nu mein knecht Jacob / vnd

Iſrael den ich erwelet habe / 2So ſpricht der HERR / der dich gemacht vnd zubereitet hat / vnd der dir beiſtehet von Mutterleibe an. Fürchte dich nicht mein knecht Jacob / vnd du Fromer den ich erwelet habe. 3Denn ich wil Waſſer gieſſen auff die Durſtige / vnd ſtröme auff die dürre. Ich wil meinen Geiſt auff deinen Samen gieſſen / vnd meinen Segen auff deine Nachkomen / 4Das ſie wachſen ſollen wie gras / wie die weiden an den Waſſerbechen. 5Dieſer wird ſagen / Ich bin des HERRN / vnd jener wird genennet werden mit dem namen Jacob. Vnd dieſer wird ſich mit ſeiner hand dem HERRN zuſchreiben / vnd wird mit dem namen Iſrael genennet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Dieſe Jener)

Das iſt / Hie vnd dort vnd al­lent­hal­ben wer­den Chri­ſten ſein / auch vn­ter den Hei­den.

 

 

Der lebendige Gott und die toten Götzen

 

SO ſpricht der HERR der König Iſrael / vnd ſein Erlöſer / der HERr Zebaoth / Ich bin der Erſt vnd ich bin der Letzt / vnd auſſer mir iſt kein Gott. 7Vnd wer iſt mir gleich / der da ruffe vnd verkündige / vnd mirs zurichte / der ich von der Welt her die Völcker ſetze? Laſſet ſie jnen die Zeichen vnd was komen ſol verkündigen. 8Fürcht euch nicht vnd erſchrecket nicht / Hab ichs nicht dazumal dich hören laſſen vnd verkündiget? Denn jr ſeid meine Zeugen / Iſt auch ein Gott auſſer mir? Es iſt kein Hort / Ich weis ja keinen.

 

Jeſa. 40.

Jeſa. 41.

Inf. 48.

DIe Götzenmacher ſind allzumal eitel / vnd jr Köſtlichs iſt kein nutz / Sie ſind jre Zeugen vnd ſehen nichts / mercken auch nichts / Darumb müſſen ſie zu ſchanden werden. 10Wer ſind ſie die einen Gott machen / vnd götzen gieſſen / der kein nütze iſt? 11Sihe / alle jre Genoſſen werden zuſchanden / Denn es ſind Meiſter aus menſchen. Wenn ſie gleich alle zuſamen treten / müſſen ſie dennoch ſich fürchten vnd zu ſchanden werden.

 

12ES ſchmidet einer das Eiſen in der Zangen / erbeitet in der glut / vnd bereitets mit Hemmern / Vnd erbeitet dran mit gantzer krafft ſeines Arms / leidet auch Hunger bis er nimer kan / trincket auch nicht waſſer / bis er matt wird.

 

13DEr ander zimert Holtz / vnd miſſets mit der Schnur / vnd zeichets mit Rötelſtein / vnd behewet es / vnd cirkelts abe / vnd machtes wie ein Mansbilde / wie einen ſchönen Menſchen / der im Hauſe wone. 14Er gehet friſch dran vnter den Bewmen im walde / das er Cedern abhawe / vnd neme Buchen vnd Eichen / ja einen Cedern der gepflantzet / vnd der vom Regen erwachſen iſt / 15vnd der den Leuten fewrwerck gibt / Dauon man nimpt / das man ſich dabey werme / vnd den man anzündet vnd Brot dabey beckt. Daſelbſt machet er einen Gott von / vnd betets an / Er machet einen Götzen daraus / vnd kniet dafur nider. 16Die helfft verbrennet er im fewr / vnd vber der andern helfft iſſet er fleiſch / Er brett einen Braten vnd ſettiget ſich / wermet ſich auch / vnd ſpricht / Hoia / Ich bin warm worden / ich ſehe meinen luſt am fewr. 17Aber das vbrige machet er zum Gott / das ſein Götze ſey / dafur er kniet vnd niderfellet / vnd betet / vnd ſpricht / Errette mich / Denn du biſt mein Gott.

 

18SIe wiſſens nichts vnd verſtehen nichts / Denn ſie ſind verblendet / das jre Augen nicht ſehen / vnd jre Hertzen nicht mercken können. 19Vnd gehen nicht in jr hertz / kein vernunfft noch witze iſt da / Das ſie doch dechten / Ich habe die helfft mit fewr verbrand / vnd hab auff den kolen Brot gebacken / vnd Fleiſch gebraten / vnd geſſen / Vnd ſolte das vbrige zum Grewel machen / vnd ſolte knien fur eim Klotz? 20Es gibt aſſchen / vnd teuſſcht das hertz das ſich zu jm neiget / vnd kan ſeine Seele nicht erretten. Noch dencket er nicht / Iſt das auch triegerey / das meine rechte Hand treibt?

 

 

Freude über die Erlöſung

 

DARan gedencke Jacob vnd Iſrael / Denn du biſt mein Knecht / Ich habe dich zubereit / das du mein Knecht ſeieſt / Iſrael vergiſs Mein nicht. 22Ich vertilge deine miſſethat wie eine wolcken / vnd deine ſunde wie den nebel / Kere dich zu mir / Denn ich erlöſe dich. 23Jauchtzet jr Himel / Denn der HERR hat a gethan / ruffe du Erde herunter / jr Berge frolocket mit jauchtzen / der Wald

 

a

(Gethan)

Es iſt ein The­ter / vnd nicht ein fal­ſcher We­ſcher on that / wie die Gö­tzen ſind.

 

 
[24b | 25a]

 

 

Jeſáia.     C. XLIII.

XXV.

 

 

vnd alle bewme drinnen / Denn der HERR hat Jacob erlöſet / vnd iſt in Iſrael herrlich.

 

 

Kyrus als Werkzeug Gottes

 

SO ſpricht der HERR dein Erlöſer / der dich von Mutterleibe hat zubereit. Ich bin der HERR der alles thut / Der den Himel ausbreitet alleine / vnd die Erden weit machet on Gehülffen. 25Der die Zeichen der Warſager zu nichte / vnd die Weiſſager toll machet / Der die Weiſen zu rück keret / vnd jre kunſt zur torheit machet. 26Beſtetiget aber das wort ſeines Knechts / vnd den Rat ſeiner Boten volfüret. Der zu Jeruſalem ſpricht / Sey bewonet / vnd zu den ſtedten Juda / Seid gebawet / vnd ich jre Verwüſtung auffrichte. 27Der ich ſpreche zu der Tieffe verſeige / vnd zu den Strömen / vertrockent. 28Der ich ſpreche zu Cores / Der iſt mein Hirte / vnd ſol alle meinen willen volenden / Das man ſage zu Jeruſalem / Sey gebawet / vnd zum Tempel / ſey gegründet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Rat) Das iſt / Ir pre­digt da­mit ſie den Leu­ten ra­ten. Pſal.1.

 

 

 

Cores.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata: Isaias

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Joh.
Johan.
Joan.
Euangelium S. Johannis.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Iohannem

Das Evangelium nach Johannes

Johannesevangelium

Joh

Joh

Joh

Infr.
Inf.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

MARGINALTEXT

→Pfingstsonntag 2017

Jes 44,1-5

M

MARGINALTEXT (M)

→Sonntag Trinitatis 2017

Jes 44,21-23

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Jes
44