Der Prophet Jesaja | Kapitel 57

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Jesaja | Kapitel 57
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Jesaja

Kapitel 57

 

Jes 57

 

Der Text in 66 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch des Propheten Jesaja sind derzeit nur 46 von 66 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 57

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel LVII.

 

 

56 - 66

 

DRITTER TEIL DES BUCHES JESAJA

 

 

 

56,1 - 60,22

 

XVI. DIE KÜNFTIGE HERRLICHKEIT ZIONS

 

1

57,3-13a

→Das Schicksal der Gottlosen

2

57,13b-21

→Gott will seinem Volk Heil geben

 

 

 

 

Der Prophet Jeſáia.

 

 
[30a]

 

LVII.

 

573

 

Die heutigen Ver­se 57,1-2 bil­den in die­ser Aus­ga­be das Ende des Ka­pi­tels 56!

 

 

Das Schickſal der Gottloſen

 

 

 

 

 

 

 

→Math. 12.

VND jr kompt her zu / jr Kinder der

Tagwelerin / Ir ſamen / des Ehebrechers vnd der Huren. 4An wem wolt jr nu ewer luſt haben? Vber wen wolt jr nu das Maul auffſperren / vnd die Zunge heraus recken? Seid jr nicht die Kinder der vbertrettung / vnd ein falſcher Same? 5Die jr in der brunſt zu den Götzen laufft / vnter alle grüne Bewme / vnd ſchlachtet die Kinder an den Bechen vnter den Felskippen. 6Dein weſen iſt an den glatten Bachſteinen / die ſelbigen ſind dein teil / den ſelbigen ſchütteſtu dein Tranckopffer / da du Speiſeopffer opfferſt / Solt ich mich des a tröſten?

7DV macheſt dein b Lager auff einen hohen erhabenen Berg / vnd geheſt daſelbſt auch hin auff zu opffern. 8Vnd hinder der thür vnd pfoſten ſtelleſtu dein Gedechtnis. Denn du weltzeſt dich von mir / vnd geheſt hin auff / vnd macheſt dein Lager weit / vnd verbindeſt dich mit jnen / Du liebeſt jr lager / wo du ſie erſiheſt. 9Du zeuchſt mit öle zum Könige / vnd haſt mancherley Würtze / vnd ſendeſt deine Botſchafft in die ferne / vnd biſt genidriget bis zur Hellen. 10Du erbeiteſt dich in der menge deiner wege / vnd ſpracheſt nicht / c Ich laſſe es / Sondern weil du findeſt ein Leben deiner hand / wirſtu nicht müde.

Tagwelerin iſt die fal­ſche Rot­te wi­der Got­tes wort.

 

 

 

a

(Tröſten)

Das iſt / mir ge­fal­len laſ­ſen.

b

Lager nennet er jr Al­tar oder Stifft da ſie mit Gö­tzen hu­ren / wie ein vn­züch­tig Weib mit eim Ehe­bre­cher. Vnd zum kö­ni­ge Pha­rao mit Ge­ſchen­cke zie­hen / iſt ſich auff Men­ſchen ver­laſ­ſen.

c

(Ich laſſe es)

Wenn ei­ner eins dings mü­de vnd vber­drüſ­ſig wird oder vn­gern mehr thut / ſpricht er auff deudſch / das laſ­ſe ich / Item / Das laſ­ſen wir / das laſ­ſen ſie wol. Item / lie­ber laſs abe / Höre auff.

 

11FVr wen biſtu ſo d ſorgfeltig vnd fürchteſt alſo? So du doch mit Lügen vmbgeheſt / vnd denckeſt an Mich nicht / vnd nimpſt es nicht zu hertzen / Meinſtu / ich werde allwege ſchweigen / das du Mich ſo gar nicht fürchteſt? 12Ich wil aber deine Gerechtigkeit anzeigen / vnd deine werck das ſie dir kein nutz ſein ſollen. 13Wenn du ruffen wirſt / ſo las dir deine e Hauffen helffen / Aber der wind wird ſie alle wegfüren / vnd eitelkeit wird ſie wegnemen.

d

Gott­lo­ſen ſor­gen fur jr thun / So es doch ei­tel lü­gen vnd falſch iſt.

 

 

 

e

Hauffen / das iſt / Dei­ne Le­rer / mit­gnoſ­ſen ſampt dem Götzen­dienſt etc.

 

 

Gott will ſeinem Volk Heil geben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inf. 66.

→Pſal. 34.

ABer wer auff Mich trawet / wird das Land erben / vnd meinen heiligen Berg beſitzen. 14Vnd wird ſagen / Machet ban / f machet ban / Reumet den weg / Hebt die anſtöſſe aus den wegen meines volcks. 15Denn alſo ſpricht der Hohe vnd Erhabene / der ewiglich wonet / des Namen heilig iſt / Der ich in der höhe vnd im Heiligthum wone / vnd bey denen / ſo zuſchlagens vnd demütigen Geiſts ſind / Auff das ich erquicke den geiſt der Gedemütigeten / vnd das hertz der Zurſchlagenen. 16Ich wil nicht jmerdar haddern / vnd nicht ewiglich zörnen / Sondern es ſol von meinem Angeſicht ein Geiſt weben / vnd ich wil g odem machen.

 

 

 

f

Machet ban / das iſt / in der not ſol­len ſie raum ha­ben vnd troſt.

 

 

 

 

 

 

 

g

(Odem)

Das iſt / Er­qui­cken wil ich die Be­trüb­ten.

 

 

 

 

 

 

 

 

→Ephe. 2.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sup. 48.

17ICH war zornig vber die vntugent jres Geitzes / vnd ſchlug ſie / verbarg mich vnd zörnete / Da giengen ſie hin vnd her im wege jres hertzen. 18Aber da ich jre wege anſahe / heilet ich ſie / vnd leitet ſie / vnd gab jnen wider troſt / vnd denen die vber jene h leide trugen. 19Ich wil i frucht der Lippen ſchaffen / die da predigen / Friede friede / beide den in der ferne / vnd denen in der nahe / ſpricht der HERR / vnd wil ſie heilen. 20Aber die Gottloſen ſind wie ein vngeſtüm Meer / das nicht ſtille ſein kan / vnd ſeine wellen k kot vnd vnflat auswerffen. 21Die Gottloſen haben nicht Friede / ſpricht mein Gott.

h

Leide tragen die Frumen vber der bosheit der Gott loſen / wie Lot zu Sodom.

i

(Frucht)

Gleich wie das feld aller­ley früch­te tregt / Al­ſo ſol der Mund auch Frucht brin­gen / Ebre. 13. Offe­ramus fruc­tum la­bi­orum con­fi­ten­ti­um etc.

→*1)

k

Kot / iſt jre hei­lig­keit Philip. 3. da­ran ſie mit groſ­ſer mühe er­bei­ten.

 

 

 

*1) lat.: Offeramus fructum labiorum confitentium etc.

dt.: »Wir bieten dar [=opfern] die Frucht der bekennenden Lippen usw.«

Luther bezieht sich hier auf →Hebr 13,15.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Ephe.
Die Epiſtel S. Pauli: An die Epheſer.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Ephesios

Der Brief des Paulus an die Epheser

Epheserbrief

Eph

Eph

Eph

Infr.
Inf.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Sup.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Jes
57