Der Prophet Jesaja | Kapitel 10

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Jesaja | Kapitel 10
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Jesaja

Kapitel 10

 

Jes 10

 

Der Text in 66 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch des Propheten Jesaja sind derzeit nur 46 von 66 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 10

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel X.

 

 

1 - 39

 

ERSTER TEIL DES BUCHES JESAJA

 

 

 

9,7 - 10,34

 

VII. DROHENDES GERICHT ÜBER ISRAEL UND ASSUR

 

1

10,1-4

→Gottes Gericht über das Nordreich (2)

2

10,5-19

→Gegen den Hochmut des Königs von Assyrien

3

10,20-27

→Errettung eines Rests von Israel

4

10,28-34

→Der Ansturm Assurs

 

 

 

 

Der Prophet Jeſáia.

 

 
[9b]

 

X.

 

 

Gottes Gericht über das Nordreich (2)

 

WEh den Schrifftgelerten / die vnrecht

Geſetz machen / vnd die vnrechte Vrteil ſchreiben / 2Auff das ſie die ſachen der Armen beugen / vnd gewalt vben im Recht der Elenden vnter meinem volck / Das die Widwen jr Raub / vnd die Waiſen jre Beute ſein müſſen. 3Was wolt jr thun am tage der heimſuchunge vnd des vnglücks / das von ferne kompt? Zu wem wolt jr fliehen vmb hülffe? vnd wo wolt jr ewre Ehre laſſen / 4das ſie nicht vnter die Gefangene gebeuget werde / vnd vnter die Erſchlagene falle? In dem allen leſſet ſein Zorn nicht abe / ſeine Hand iſt noch ausgereckt.

 

 

Gegen den Hochmut des Königs von Aſſyrien

 

OWeh Aſſur / der meines zorns Rute / vnd jre hand meines grimmes Stecke iſt / 6Ich wil jn ſenden wider ein Heucheluolck / vnd jm befelh thun wider das Volck meines zorns / Das ers beraube vnd austeile / vnd zurtrette es / wie kot auff der gaſſen. 7Wiewol ers nicht ſo meinet vnd ſein hertz nicht ſo dencket / Sondern ſein hertz ſtehet zu vertilgen vnd auszurotten nicht wenig Völcker. 8Denn er ſpricht / Sind meine Fürſten nicht allzumal Könige? 9Iſt Calno nicht wie Charchemis? Iſt Hamath nicht wie Arpad? Iſt nicht Samaria wie Damaſcus? 10Wie meine hand funden hat die Königreiche der Götzen / ſo doch jre Götzen ſtercker waren / denn die zu Jeruſalem vnd Samaria ſind / 11Solt ich nicht Jeruſalem thun vnd jren Götzen / wie ich Samaria vnd jren Götzen gethan habe.

 

WEnn aber der HErr alle ſeine werck ausgericht hat / auff dem berge Zion vnd zu Jeruſalem / wil ich heimſuchen die Frucht des hohmütigen königes zu Aſſyrien / vnd die pracht ſeiner hoffertigen augen / 13Darumb das er ſpricht / Ich habs durch meiner hende krafft ausgericht / vnd durch meine weisheit / denn ich bin klug. Ich habe die Lender anders geteilet / vnd jr Einkomen geraubt / vnd wie ein Mechtiger / die Einwoner zu boden geworffen. 14Vnd meine hand hat funden die Völcker / wie ein Vogelneſt / das ich habe alle Land zuſamen gerafft / wie man Eyer auffrafft / die verlaſſen ſind / da niemand eine Fedder regt / oder den Schnabel auffſperret / oder ziſſchet.

 

15MAg ſich auch eine Axt rhümen wider den / ſo damit hewet? Oder eine Seghe trotzen wider den / ſo ſie zeucht? wie der rhümen kan / der den a Stecken füret vnd hebt vnd füret jn ſo leicht / als were er kein holtz. 16Darumb wird der HErr HERR Zebaoth vnter ſeine Fetten die Darre ſenden / vnd ſeine herrligkeit wird er anzünden / das ſie brennen wird wie ein fewr. 17Vnd das Liecht Iſrael wird ein Fewr ſein / vnd ſein Heiliger wird ein Flamme ſein / vnd wird ſeine

 

a

(Füret)

Gott iſts leich­ter ei­nen Ty­ran­nen zu er­he­ben / denn vns ein ſtro­ern ſte­cken / der nicht ein holtz iſt.

 

(Liecht)

Das iſt / Gott im Tem­pel zu Je­ru­ſa­lem.

 

 
[9b | 10a]

 

 

Jeſáiá.     C. X.

X.

 

 

Dornen vnd Hecken anzünden vnd verzeren auff einen tag. 18Vnd die herrligkeit ſeines Waldes vnd ſeines Feldes ſol zu nichte werden / von den Seelen bis auffs fleiſch / vnd wird zurgehen vnd verſchwinden / 19Das die vbrigen Beume ſeines Waldes mügen gezelet werden / vnd ein Knabe ſie mag anſchreiben.

 

 

Errettung eines Reſts von Iſrael

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Rom. 9.

Zv der zeit werden die vbrigen in Iſrael / vnd die errettet

werden im Hauſe Jacob / ſich nicht mehr verlaſſen auff den / der ſie ſchlegt / Sondern ſie werden ſich verlaſſen auff den HERRN den Heiligen in Iſrael / in der warheit. 21Die Vbrigen werden ſich bekeren / ja die Vbrigen in Jacob / zu Gott dem ſtarcken. 22Denn ob dein Volck o Iſrael / iſt / wie Sand am Meer / Sollen doch die Vbrigen deſſelbigen bekeret werden. 23Denn wenn dem verderben geſteuret wird / ſo kompt die Gerechtigkeit vberſchwenglich. Denn der HErr HERR Zebaoth wird ein verderben gehen laſſen / vnd demſelbigen doch ſteuren im gantzen Lande.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jud. 7.

24DArumb ſpricht der HErr HERR Zebaoth / Fürchte dich nicht mein Volck / das zu Zion wonet / fur Aſſur / Er wird dich mit dem Stecken ſchlahen vnd ſeinen Stab wider dich auffheben / wie in Egypten geſchach. 25Denn es iſt noch gar vmb ein kleines zuthun / So wird die vngnade vnd mein zorn vber jre vntugent ein ende haben. 26Als denn wird der HERR Zebaoth eine Geiſſel vber jn erwecken / wie in der ſchlacht Midian / auff dem felſe Oreb / vnd wird ſeinen Stab / des er am Meer brauchte / auffheben / wie in Egypten. 27Zu der zeit wird ſeine Laſt von deiner Schulder weichen müſſen / vnd ſein Joch vnd deinem Halſe / Denn das joch wird a verfaulen fur der fette.

a

(Verfaulen)

Gleich wie ein Och­ſe dem Joch ent­wechſt / wenn er fett vnd ſtarck wird / das er das joch zu­rei­ſſet / als ein faul ſeil etc. Al­ſo ſpricht man auch / Er iſt der Ru­ten ent­wach­ſen. Hie be­ſchrei­bet er den Zug des Kö­ni­ges zu Aſ­ſy­rien gen Je­ru­ſa­lem / als der ſol­che Sted­te plün­dert etc. Aber er ſol vmb­ge­haw­en wer­den / wie ein wald etc.

 

 

Der Anſturm Aſſurs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inf. 37.

ER kompt (las gleich ſein) gen Aiath / Er zeucht durch Migron / Er muſtert ſeinen zeug zu Michmas. 29Sie zihen fur vnſerm lager Geba vber / Rama erſchrickt / Gibeath Sauls fleucht. 30Du tochter Gallim ſchrey laut / merck auff Laiſa / Du elendes Anathoth / 31Madmena weicht / Die bürger zu Gebim ſtercken ſich. 32Man bleibet vieleicht einen tag zu Nob / ſo wird er ſeine hand regen wider den Berg der tochter Zion vnd wider den hügel Jeruſalem. 33Aber ſihe / der HErr HERR Zebaoth wird die Eſte mit macht verhawen / vnd was hoch auffgericht ſtehet / verkürtzen / Das die Hohen genidriget werden / 34vnd der dicke Wald wird mit eiſen vmbgehawen werden / vnd Libanon wird fallen durch den Mechtigen.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Jud.
Das Buch der Richter.
Der Richter.
Judicum.

Biblia Vulgata: Judicum

Das Buch der Richter

Das Buch der Richter

Ri

Ri

Ri

Rom.
Ro.
Epiſtel S. Paul an die Römer.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Romanos

Der Brief des Paulus an die Römer

Römerbrief

Röm

Röm

Rom

Infr.
Inf.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Jes
10